Gefühl wie Muskelkater im Bein. Durchblutungsstörungen ?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An Deiner Stelle ginge ich als erstes in eine Klinik bzw. Praxis für Gefäßerkrankungen, damit man starke Duchblutungsstörungen ausschließen kann. Für Durchblutungsstörungen spricht hier vor allem, dass Dein Bein einschläft, Du Probleme mit Nagelpilz hast und Du ständig blaue Flecken bekommst, obwohl Du Dich nicht gestoßen hast. Wadenkrämpfe wiederum weisen auf Magnesiummangel hin. Probier einfach mal aus - das kann nicht schaden - ob es besser wird, wenn Du jeden abend 400 mg Magnesium (Abtei oder Kneipp - nicht die billigen Brausetabletten von Aldi, die nutzen erfahrungsgemäß gar nichts) einnimmst. lg Gerda

P.S. Evtl. solltest Du mal Deinen Allgemeinmediziner auf Einlagen ansprechen. Wenn Du an bestimmten Stellen vermehrt Hornhautbildung hast, könnte das gut helfen. Pro Jahr stehen einem 2 neue Einlagen zu, macht Dir jeder orthopädische Schuster.


2

Vielen Dank für Deine Antwort. Ja Du hast recht ich muss wohl dringend mal zum Arzt obwohl ich wahnsinnige Angst davor habe was auf mich zukommt wenns wirklich Durchblutungsstörungen sind. Allerdings muss ich mir erstmal einen neuen Hausarzt suchen da ich ja umgezogen bin.

0
10
@RS800

Warum Angst, vor was ?

Läge bei dir Durchblutungsstörungen vor, so kannst du diese doch ganz einfach beseitigen....., siehe oben.

TA

0
48
@RS800

Da musst Du keine angst haben und Du musst auch nicht vorher einen Hausarzt finden. Heutzutage kann man dort ohne Überweisung hingehen, weiß ich ganz genau, war da selbst schon 2 mal. Diese Untersuchungen sind absolut schmerzfrei!!

1
2
@gerdavh

Vor der Untersuchung  habe ich keine Angst. Ich habe Angst vor dem Ergebnis :-(

0

Stechende Schmerzen hinten neben der BWS - hilft da Einrenken?

Ich merke eben, daß diese Schmerzen, etwas links von der BWS hauptsächlich dann auftreten, wenn cih die angewinkelten Arme abwechselnd nach vorne ziehe und wieder nach hinten. Beim Schwingen der langen Arme tritt das nicht auf.

Ich habe auch Probleme beim Armeheben fürs Steuerrad, oder allgemein beim Heben des linken Arms, besonders, wenn der Ellenbogen seitlich hochgeht.

Ich bekomme jetzt Massage, aber das hilt nicht so richtig.

ist das ein Fall fürs Einrenken?

Ich habe auch schon einmal an Triggerpunkte in den Muskeln gedacht, aber das würde doch beim forcierten Marschieren nicht so stechen, oder?

...zur Frage

Schmerzen beim Beugen Rücken unten links

Da ich viel Sport treibe und das auch mit Gewichten, hab ich ab und zu schmerzen in den Knien und auch Muskelkater. Ich glaube bald habe ich alle möglichen Schmerzzonen die man haben kann erreicht. Jetzt aber plagt mich der Schmerz am Rücken unten links. Wenn ich mit dem rechten Bein gestreckt stehe aber das linke anwinkle und mich dann nach unten beuge, dann schmerzt es nicht. Sobald ich aber das linke Bein strecke und mich beuge dann tut es weh. Könnte das eine Muskelzerrung oder Muskelkater sein? Die letzte Anstrengung war am Freitag, da hab ich einen schweren Rucksack getragen. Nach 1 Nacht hat es gestern etwas weh getan. Heute auch. Es tut beim Laufen nicht weh. Es ist auch kein höllischer Schmerz, aber er ist trotzdem da. Muss ich mir sorgen machen? Danke für die Antwort.

...zur Frage

Muskelkater, oder was schlimmeres?

Muskelkater, oder doch was anderes? Hallo, ich Idiot habe mich am Montag auf eine Wette eingelassen. 2,5Kg 100x Stück zu heben. Nun, Dienstag war alles okay, Mittwoch morgens auch, hat sich halt wie normales Muskelkater angefühlt. Mittlerweile sind die Schmerzen echt start. Ich meinen Arm nicht bewegen, also nicht Strecken. Das fühlt sich nicht mehr wie normales Muskelkater an. Starke Schmerzen. Klar, eine Ferndiagnose ist zwar nicht das richtige, aber wollte wissen, ob es was ernstes sein kann. Meinen linken Arm kann ich locker Bewegen. Beim ausstrecken schmerzt es halt ganz minimal. Mein rechter Arm ist auch jetzt so dick. Sieht toll aus, aber naja.

...zur Frage

schmerzende wade

seit einigen monaten habe ich immer wieder schmerzen von de kniekehle zur ferse runter meist wenn ich sitze das bein wird dann schwer und heis in der knie kehle . vor 3 tagen habe ich 10 minuten gejoggt danach konnte ich kaum noch laufen meine beine wurden srarrig und noch schwerer als sonst. am nächsten tag hatte ich im linken bein heftige muskelkater artige schmerzen ich konnte kaum auftreten , es tut bis jetzt immernoch weh aber nicht mehr so stark. was könnte das sein ?

ps. ich werde damit natürlich zum artzt gehen falls es nicht besser wird

...zur Frage

Schmerzen in den Oberschenkeln (außen). Was kann es sein, was hilft dagegen, was sollte ich tun?

Hallo!

Vor vier Tagen hatte ich Badminton-Training. Wir waren draußen (es waren um die 10 Grad) und wollten uns einlaufen. Als ich loslaufen wollte fing aber etwas in meinem linken Oberschenkel ruckartig an zu schmerzen, aber ich bin ein Stück weitergelaufen. Danach wollten wir uns dehnen. Als ich mein Bein nach hinten anwinkelte, tat der Oberschenkel wieder weh.

Der Trainer meinte, dass ich mich eine Weile ausruhen solle, also tat ich das. Nach einer Stunde habe ich angefangen, Badminton zu spielen. Zwar war der Schmerz gelindert, aber noch nicht weg.

In den nächsten Tagen verging der Schmerz nicht und wenn ich mein Bein nach hinten anwinkelte, tat mein Oberschenkel weh.

Heute hatten wir Leichtathletik im Sportunterricht. Als ich lossprinten wollte, fing der ruckartige Schmerz wieder an und wurde nicht besser. Den Sportunterricht habe ich noch mitgemacht, da wir größtenteils nur joggen mussten. Allerdings fing mein anderer Oberschenkel (der Rechte) auch an, außen zu schmerzen, allerdings nicht so heftig wie der linke.

Der Schmerz fühlt sich ein wenig wie Muskelkater und ein blauer Fleck an, allerdings an einem Punkt "gebündelt". Ich weiß, dass es kein Muskelkater sein kann, da mein rechter Oberschenkel (der, der erst seit heute schmerzt) dann zeitgleich mit dem linken einen Muskelkater hätte. Und auch wenn nicht, müssten sie sich beide doch gleich anfühlen und nicht unterschiedlich stark schmerzen. Außerdem fühlt sich Muskelkater dann doch nur so ähnlich und nicht so, wie es jetzt ist, an.

Ich kann ohne Probleme liegen, sitzen, gehen und joggen, nur das Treppensteigen, das Laufen und das Sprinten verursachen mir Probleme.
Der linke Oberschenkel ist nicht blau und nicht großartig angeschwollen, allerdings ist die Stelle, an der es schmerzt, etwas dicker als der restliche Schenkel. Die Stelle fühlt sich auch härter an.
Bei dem linken Schenkel ist noch nichts zu erkennen.

Meine Mutter meint, dass es am Wachstum liegt, dies bezweifele ich aber sehr.

Ich wäre für jede Hilfe dankbar! LG, AngelSouls

...zur Frage

roter ausschlag am bein, hüfte

Ich hab seit etwa ein einhalb Wochen einen komsichen Ausschlag am Bein und der Hüfte, links. Er ist rot mit großen roten punkten und bei manchen sind so kleinere dunkelrote punkte noch drinnen, anders kann ich das nicht beschreiben, komsich halt, aufjeden fall nicht pickel artig. Wenn man mit druck darauf drückt, dann verschwindet die Rötung kurz, taucht danach jedoch wieder auf.

Das seltsame daran ist, dass sich dieser Ausschlag am linken bein ( Innenseite ) in einer Linie entlang zieht und auch an der linken hüfte, vom fast oberen scharmbereich bis zur linken zeite zieht, hier jedoch verteilt in einen großen fleck. Es juckt auch nicht. Zuerst dachte ich, es kommt von der nat von meiner Hose, was ja auch komisch ist, da ich meine Hosen schon lange habe, und dies bis jetzt noch nie hatte. eben habe ich entdeckt, das sich meine Linie weiter hinuter bis zu meinen knöchel zieht, dann geht es auf der Fußoberseite weiter, einmal unterhalb der Zwischenraum des kleinen Zehs und dann nochmal drei Zentimeter weiter runter, ist ein roter punkte fleck, Was ist das??? Ich würde mich sehr über Ideen freuen, was das seien könnte, ich weiß, ferndiagnosen sind schwer, ich habe aber versucht, mein Problem so genau zu bescheiben wie möglich :D Danke schonmal leaamrlotte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?