Gefühl das beim pupsen Stuhl mitkommt?

5 Antworten

Gegenfrage : Wie ist es Dir gelungen, Deine innere Analschleimhaut zu inspizieren ??

Nach dem Verzehr eines Nahrungsmittels mit nachfolgender Unverträglichkeit, kann es zu Durchfall und Stuhldrang kommen. Das ist wirklich nicht ungewöhnlich.

Wenn Hämorrhoiden Schwierigkeiten machen, solltest Du einen Proktologen aufsuchen, um ein weiteres Vorgehen zu besprechen.

Gereizte Schleimhaut kannst Du mit Bepanthen-Salbe beruhigen.

Woher ich das weiß: Berufserfahrung

Zumindestens hat der Pudding Leben in den Darm gebracht. Durch Winde kann auch der Darminhalt ins Rutschen kommen. Der Schließmuskel sollte aber das Herausrutschen verhindern.

Wenn deine Haut da sehr rot ist, dann würde ich sie öfter mal mit Faktu einreiben oder Hametumsalbe. Beides gibt es in Apotheken. Das hilft auch gut gegen Hämorriden.

okey. Habe schon in Google nachgeschaut leider nix gefunden :/ die Haut war davor heller,nun ist sie wie gesagt blutrot,als wär sie gereizt. Ich werds mal mit der Salbe versuchen

1

Gehe mal zum Proktologen / Gastroenterologen. Der ist für solche Fälle zuständig und weiß auch ohne Fotos Rat.

Nach längerer MDG Blut und Schleim im Stuhl. Was ist das?

Hallo. Ich hab morgen einen Arzttermin, trotzdem möchte ich mal nachfragen, vllt weiß ja jemand was (und ich hab ein wenig Angst vor morgen...). Und zwar, Ende Juni hab ich ganz plötzlich Durchfall bekommen, am Tag war es bestimmt 40 mal und zum Schluss war es nurnoch gelb und flüssig. Das ging dann so ca. 5 Tage, wobei es zwar weniger wurde, aber mein Appetit war komplett verloren und jedesmal wenn ich musste, war es immernoch gelb und wässrig. Der Arzt meinte es wäre eine Magen-Darm-Grippe. Er hat mir nichts verschrieben. Nach 5 Tagen war es mir zu blöd und ich hab mir in der Apotheke was pflanzliches geholt, was auch ein wenig geholfen hat, nach ca. dem 8 Tag war der Durchfall weg, nur mein Stuhl war noch gelblich. Am 8. Tag hab ich mich gezwungen was zu essen und ab da konnte ich dann auch langsam wieder normal essen und mein Hungergefühl war wieder da.

So, jetzt hab ich seit eben Ende Juni ab und zu mal Blut nach dem Stuhlgang am Papier, rotes. Ca. 2 mal im Monat passiert es auch, dass ich ganz plötzlich Darmkrämpfe krieg, dann aufs Klo gehe und es kommt nur Schleim raus, aber wenig und nur einmal. Man muss dazu sagen, dass ich seit Ende Juni nonstop Stress hatte, also wirklich sehr schlimmen. Vorgestern war es dann so, dass ich ganz plötzlich wieder die Darmkrämpfe hatte, aufs Klo bin únd dann kam eben ein wenig Schleim raus mit Blutbeimengungen. Zwar wenig, aber es war eben da. Das war auch nur einmalig und danach konnte ich wieder normal essen und hatte nichts. Nur eben seit Ende Juni habe ich ab und zu nach dem Stuhlgang Blut am Papier. Ich mach mir Sorgen, dass es was schlimmes ist. Zwar gehe ich morgen zum Arzt, aber ich hab echt Angst (meine Oma hatte Darmkrebs, ich achte schon auf jedes Symptom).

Hat jemand eine Ahnung was es evtl. sein könnte? (Ich hab keine Allergien gegen Laktose oder so, wurde schon getestet)

...zur Frage

Darmbakterien/Darmpilz

Hallo ich habe seid langen Probleme mit dem Magen und Darm Im Dezember 2013 fing es an mit meinem Magen fühlte sich an als immer darin blubbert Ich bin dann zum Arzt er meinte ich hätte zu viel Luft im Bauch im Januar 2014 bekam ich ein Abdomens Ct. was gut aussieht im Februar machte ich eine Magenspiegelung die stellten fest eine Magenschleimhautentzündung Die behandelte ich mit pantoprazol Das blubbern ging immer noch nicht weg ist bis heute noch nicht weg Mittlerweile habe ich Beschwerden mit dem darm Morgens wenn ich aufstehe rumort es im darm paar Minuten später muss ich aufs Klo Manche Tage erst Verstopfung paar Minuten später breiter Stuhl und dann wasserdurchfall Über Tag habe ich das Gefühl ich muss ewig aufs Klo Es blubbert im magen und ab und an im darm Ich esse normal ich kann mein Gewicht halten was früher vor den Beschwerden nicht war Habe auch eine weiß gelbe belegte Zunge aber mein Arzt meint das wäre normal Kann es sein das ich darmbakterien habe oder darmpilz? Ich bin so ziehmlich am Ende ich bitte um Rat

...zur Frage

Blut im Stuhl, Jucken & Schmerzen am/ im Po-Loch

Es ist mir etwas peinlich, aber ich mache mir Gedanken.

Nachdem ich neulich auf der Toilette war, war etwas Blut am Klopapier & auch am Kot. Besonders das Ende eines "Wuerstchens" war komplett rot. Waehrenddessen und kurze Zeit danach juckte und schmerzte mein Po und es fuehlte sich ein wenig so an, als wuerde was auseinander reissen.

Hatte neulich bisschen Verstopfung, da hat es angefangen, dass es wehgetan und gejuckt hat. Danach war ich 1-2 Tage nicht auf der Toilette. Das naechste Mal war der Stuhl nicht mehr ganz so hart, aber auch nicht weich und ich habe dieses Blut gesehen.

Ich war beim Arzt. Die hat ihren Finger in mein Po-Loch gesteckt & mir anschliessend Zaepfchen verschrieben. & gesagt, dass sowas manchmal nach einer Verstopfung passieren kann.

Ich frag mich halt nur, wie es sein kann, dass man sowas erst ein paar Tage spaeter bekommt und warum es nicht schon blutet, wenn man die Verstopfung hat. Kann das jemand erklaeren??

Ist es, weil es sich erst anschliessend entzuendet und anschliessend eben "aufreisst", wenn man dann wieder aufs Klo geht? Oder wieso?

Ich bin quasi jedes Mal ein bisschen aufgeregt, wenn ich auf's Klo gehe :-(

LG

...zur Frage

unwohlsein und panikattacken nach dem essen

hallo! ich habe seit einiger zeit probleme nach dem essen.da ich kein frühstücker bin, esse ich so gegen 12:00 uhr das erste mal etwas, meistens ein pudding mit keksen.ca. 1,5 stunden später wird mir plötzlich unwohl.ich fühle mich etwas wirr im kopf und ich bekomme leichte panik.die syntome sind denen von unterzucker änlich.dieses dauert dann ca. 10 bis 15 minuten und dann geht es mir wieder gut.nach der nächsten mahlzeit, welche meistens so ca. gegen 15:30 uhr ist, habe ich keine probleme. diese mahlzeit besteht meistens aus einem brötchen oder einer körnerspitze. warm esse ich dann abends so gegen 18:30 uhr. hiernach bekomme ich dann meistens wieder die wie oben beschriebenen probleme nur etwas stärker und zusätzlich bekomme ich magengrummeln und manchmal muss ich dann ganz schnell aufs klo.meistens ist dieser zustand dann nach 10 bis 15 minuten vorbei, manchmal wird es aber auch durch die panikattacken schlimmer und ich bekomme unterzucker.zumindest denke ich das.wenn ich dann etwas gegen den unterzucker getahn habe wird es besser und es geht mir wieder gut.dann gibt es gegen 21:30 noch einen milchreis und bei 24:00 dann etwas als betthupferl, meistens obst mit johgurt und cerealien.nach diesen mahlzeiten habe ich keine probleme.ich bin sehr dünn kann ich noch dazu sagen.hat jemand eine idee was das sein könnte oder geht es jemanden ähnlich?danke für antworten. lg sandy

...zur Frage

Durchfall loswerden (Hausmittel)?

Hallo!

ich habe seit Mittwoch Abend Durchfall. Am Donnerstag kam auch noch Fieber dazu. Das war aber Gottseidank nur einen Tag. Der Durchfall hat aber seitdem nicht aufgehört. Mein Stuhl ist sehr flüssig (eigentlich fast wie Wasser) und ändert zwischendurch die Farbe von gelb zu grün. Bauchkrämpfe habe ich hin und wieder auch.

Ich trinke viel (nur Wasser) und esse nur Zwieback, Salzstangen, trockene Nudeln oder Reis, Gemüsebrühe und Bananen.

Ich kann langsam keine Bananen mehr sehen. Und auch geriebenen Apfel habe ich gegen den Durchfall schon probiert. Nichts hat bisher geholfen. Was wirkt denn noch stopfend?

Zum Arzt will ich nicht gehen, weil es mir eigentlich grundsätzlich nicht soo schlecht geht. Klar, es nervt mich, dass ich nicht essen kann, was ich will und ich hasse die Bauchkrämpfe und dass ich 10 Mal pro Tag aufs Klo muss aber ansonsten fehlt mir nichts.

An Medikamenten habe ich (außer Schmerztabletten gegen das Fieber und die Kopfschmerzen) noch nichts genommen. Ich habe aber auch kaum was zuhause. Und die Apotheken haben jetzt auch schon zu und morgen auch.

Was gibt es noch an Hausmitteln, die ich ausprobieren könnte?

...zur Frage

Reizdarm? Infekt?

Hallo!

Vorweg möchte ich sagen das ich seit 3 Jahren einen Reizdarm habe. Mal Verstopfungen und ab und zu Durchfall. Meistens kenne ich den Unterschied ob das vom Reizdarm kommt oder ob ich was falsches gegessen habe.

Diesmal ist es anders. Gestern wollten wir einen Grillabend machen, den ganzen Tags gings mir gut, hatte auch richtig Hunger. Dann grillten wir, ich aß nicht viel - Kartoffel und ein paar Würstchen. Nach 2 Stunden bekam ich dann etwas Bauchschmerzen und hatte das Gefühl als ob ich Durchfall bekomme. War aber nicht so. Hatte normalen Stuhlgang.

Dann denn ganzen Abend trank ich wenig (Alkohol) und rauchte auch fast nichts. Dann bekam ich wieder Bauchschmerzen, kein Durchfall. Geschlafen habe ich gut in der Nacht und heute morgen wieder Bauchschmerzen und Stuhldrang und hatte aber normalen (eher weicheren) Stuhl. Und jetzt wieder, hab das Gefühl ich muss aufs Klo es geht aber nichts. Sonst fühle ich mich nicht krank. Hab auch Hunger und eben was gegessen, kein Fieber, keine Übelkeit.

Kann da ein Infekt kommen? Oder vom Reizdarm?

Morgen werde ich mir aus der Apotheke vl. Bioflorin holen. Hoffentlich sind die Beschwerden dann weg.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?