Gefäßverengung im linken Arm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Thrombophlebitis infolge eines venösen Zuganges ist leider keine Seltenheit. Das Gefäß kann danach verschlossen sein. Auch eine Verengung oder der Verlust der Venenklappen ist möglich. Auf einzelne oberflächige Venen am Arm und am Bein kann man verzichten, die Funktion des venösen Rückstromes wird insgesamt dadurch nicht beeinträchtigt. Sie können es mit Ultraschall untersuchen lassen, therapeutische Konsequenzen werden sich nicht ergeben. Sie müssen damit leben.

Ja ich hab auch schon einen Thrombose verband an den Armen gesehen. Aber du solltest das von einen Arzt abklären lassen. Das man von einer Falsch gelegten Infusion da Probleme bekommt wäre mir neu

Was möchtest Du wissen?