Gefäßverengung im linken Arm?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine Thrombophlebitis infolge eines venösen Zuganges ist leider keine Seltenheit. Das Gefäß kann danach verschlossen sein. Auch eine Verengung oder der Verlust der Venenklappen ist möglich. Auf einzelne oberflächige Venen am Arm und am Bein kann man verzichten, die Funktion des venösen Rückstromes wird insgesamt dadurch nicht beeinträchtigt. Sie können es mit Ultraschall untersuchen lassen, therapeutische Konsequenzen werden sich nicht ergeben. Sie müssen damit leben.

Ja ich hab auch schon einen Thrombose verband an den Armen gesehen. Aber du solltest das von einen Arzt abklären lassen. Das man von einer Falsch gelegten Infusion da Probleme bekommt wäre mir neu

Schulter und Arm schmerzen bei Bewegung/Belastung

Ich habe seit Sonntag bei Bewegung bzw. Belastung meines linken Armes schmerzen, wie als wäre mein Armt ausgerenkt. Das ist, seitdem ich unter den Tisch nach einem Beutel gegriffen habe. Besonder schmerzhaft ist es, wenn ich mir z.B. meine Hose hochziehe oder meinen Arm nach hinten dehne. Sollte ich das mal untersuchen lassen oder meint ihr, es geht von alleine wieder weg? Kann ich selbst etwas tun? Danke für eure Hilfe! :)

...zur Frage

Propionibacterium auch in der anderen Schulter?

Hallo liebe Community,

kann es möglich sein, dass das Propionibacterium, dass ich in der rechten Schulter hatte und bei der letzten Operation mit Spülungen und Antibiotika Hochdosis per Infusion behandelt wurde für die Infektionen der linken Schulter verantwortlich sein kann?

Am 15.04. fand die 2. Revision der linken Schulter statt. Seit 09.05. trotz Vollfixierung des linken Armes (außer Bewegungsschiene und pendeln, Krankengymnastik) ist der Arm keinerlei Belastung ausgesetzt, wieder Schwellneigung, Rötung, Überwärmung und teilweise sehr starke Schmerzen, besonders nachts, vor allen Dingen zieht sich der Schmerz inzwischen auch noch den ganzen Oberarm innen hinunter.

Im März vor der Operation hatte ich ja schon große Probleme, auch mit Schüttelfrost, jetzt sind alle Schäden behoben und die Infektion bliebt.

Vielleicht kann mir jemand weiterhelfen.

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Linker Arm fühlt sich komisch an?

Seit gestern Nachmittag (so 17 Uhr) habe ich ein komische Gefühl in meinem linken Arm. Ich war mal kreativ und habe es aufgemalt . http://imgur.com/mljkjXQ Der rote Bereich ist irgendie empfindlicher als sonst ( so kommt es mir zumindest vor). Manchmal ist dort auf der Innenseite auch ein leichtes ziehen zu spüren. Der Schwarze Bereich ist der eigentliche wo das unangenehme Gefühl sitzt. Ein leichtes Druckgefühl oder so wie abgeschnürt. Das selbe Gefühl war auch gestern kurz im roten Bereich. Ich habe gestern nichts schweres gehoben oder gearbeitet. Vorgestern ging der Rasenmäher schwer urch die hohe wieße. Vllt hängt es damit zusammen ? Gibt es irgendwas was ich da tun kann ? Es sind keine wirklichen schmerzen. Von 1-10 würde ich dem ganzen maximal eine 3 geben.

Es ist halt einfach unschön. Und Montag zum Arzt möchte ich wirklich nicht. Ich muss noch 2 Tage bis zum Jobwechsel arbeiten, wäre ja blöd wenn ich davon einen beim Arzt verbringe.

Ein paar Infos zu mir: 26 Jahre alt, 1.73m groß, 90 KG, momentan (seit 3 Jahren) keinSport.

Ich vergas zu erwähnen: Ich sitze so ca 10 Stunden am Tag.

Gestern kamen für ca 20 minuten starke Rückenschmerzen hinzu (links unten an der hüfte). Allgemein war es gestern besser. Heute ist es wieder spürbarer, gerade der Druck am Oberarm. Ich habe das Gefühl das es im sitzen besser ist. Aber da kann ich mich auch täuschen.

Ich vergas zu erwähnen: Ich sitze so ca 10 Stunden am Tag.

Gestern kamen für ca 20 minuten starke Rückenschmerzen hinzu (links unten an der hüfte). Allgemein war es gestern besser. Heute ist es wieder spürbarer, gerade der Druck am Oberarm. Ich habe das Gefühl das es im sitzen besser ist. Aber da kann ich mich auch täuschen.

Zum Teil zieht es auch im linken Daumen, genauer gesagt an der Innenseite

Vllt kann ja hier wer weiterhelfen .

Schonmal danke im vorraus !

...zur Frage

Gibt es einen Trick, damit die Betäubung beim Zahnarzt schneller vergeht?

Ich finde das Gefühl der Betäubung immer sehr unangenehm. Wenn ich nicht richtig Sprechen kann und mir beim Trinken alles wieder aus dem Mund läuft... Kennt ihr einen Trick, wie das schneller vergeht?

...zur Frage

Immer noch Schmerz wenn ich den Arm weit über den Kopf strecke: Was kann ich tun?

ich habe einen ganz blöden Schulterschmerz. Der kommt nur, wenn ich den Arm weit über den Kopf anhebe. Dann tut es in der Schulter aber richtig weh! Was kann ich denn da machen? Kraftübungen oder so etwas? Danke für eure Tips!

...zur Frage

Kreislauf, Durchblutungsstörungen oder doch Mini-Schlaganfall?

Hallo, ich bin 20 Jahre alt und leide momentan an einer Angststörung, sprich manchmal bekomme ich ne Pa mit Kribbeln in den Gliedmaßen,bauchschmerzen und Herzrasen.

Gestern Abend aber ist mir etwas komisches passiert was mmn. definitiv keine kleine Pa war.

Es war gegen 23 Uhr und ich war schon recht müde, hatte aber hunger also hab ich mir ne kleinigkeit in den Ofen geschoben und ging raus eine Rauchen. Kam dann in mein Zimmer und setze mich hin, aufmal hatte ich das gefühl meine rechte Wade sei leich verspannt bzw dieses kleine Gefühl als ob man nen Krampf bekommt bzw demnächst einen bekommen könnte(tut nicht weh, hoffe ihr wisst welches gefühl ich meine). Mir kam dann in den Gedanken das ich kein Magnesium genommen hatte, Dann stach mein Bein aufmal (auch kein riesen schmerz aber unangenehm) und mir wurd total schwindel, alles war aufmal wie etwas weiter weg, außerdem kribbelte mein ganzer Körper ganz leicht und ich war etwas wackeliger auf den beinen. Hab dann aus Angst eine Pa zu bekommen 5mg Diazepam genommen und ging ins Wohnzimmer. Hab dann meinem Mitbewohner erz. das ich mich komisch fühle und hab dabei iwie etwas anders geredet oder keine Ahnung ganz komisch iwie, beim reden hab ich halt versucht ruhe zu bewaren und bewusst zu Atmen.

Ging danach ins Badezimmer weil ich mich waschen wollte und ins Bett wollte, dabei hab ich gemerkt das mein Linker Arm etwas "leichter" war also ich hab ihn mmn. nicht mehr so doll gespürt. Als ich auf meinen Arm guckte waren ein stück übern Beuger(wo die Adern sind), viele kleine Roter punkte, wie Nadelstiche. Kann auch von was anderem kommen aber hat mir erstmal schiss gemacht.

Nunja das Diazepam hat gewirkt und ich lag etwas beruhigter im Bett, aber auch nur ein bisschen. Denn ich hatte immer ein leichtes ziehn im Linken Bein, hab richtig gemerkt wie "Kalte Energie" durchfloss, obwohl ich extrem Dicke Socken an hatte.

Und ich musste vermehrt wasserlassen, also doch vllt ne kleine Pa? Hab bevor das alles passiert ist etwas künstlich aufgeregt also vllt durch stress und übermüdung?

Habe heute auch leichte Kopfschmerzen.

Nunja ich schreib wieder zuviel, können das Durchblutungsstörungen gewesen sein? Oder gar nen kleiner Schlaganfall? Muss ich heute zum Arzt oder ins Kh weil Monatg die Ärzte erst wieder auf haben? Oder war es nur der Kreislauf?

Würd am liebsten jetzt ins Kh aber weiß nicht, vllt ist es wieder mal nichts. Können die dort Durchblutungsstörungen, nen Schlaganfall und Co feststellen?

Hab vor paar wochen schon Ekg und Belastungs Ekg gemacht, alles i.O glaube aber immernoch das ich was haben könnte, der Termin beim Kardiologen ist leider noch 2 Wochen hin.

Hoffe die Frage ist nicht zu lang und schonmal vielen vielen dank für eure Antworten :)

lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?