Gebt ihr Geld für eure Gesundheit aus?

...komplette Frage anzeigen

Das Ergebnis basiert auf 5 Abstimmungen

Ich gebe mehr als 50 Euro im Monat für meine Gesundheit aus 80%
Ich gebe mehr als 100 Euro im Monat für meine Gesundheit aus 20%
Gesundheit darf in Deutschland nichts kosten 0%
Ich gebe mehr als 200 Euro im Monat für meine Gesundheit aus 0%

6 Antworten

Ich gebe mehr als 100 Euro im Monat für meine Gesundheit aus

Ich brauche aufgrund einer Erkrankung Präparate, deren Kosten aber leider nur teilweise übernommen werden. Nur die private Krankenversicherung zahlt (obwohl sie es genau genommen gar nicht müsste, da steht immer, entgegenkommend erstatten wir die Kosten), aber das sind nur jeweils 30%. Den Rest von 70% der Kosten übernimmt die Beihilfe leider nicht, so dass ich auf den Kosten sitzen bleibe. Mit meinem Nebenjob finanziere ich mir quasi diese Mittel, die ich jedoch dringend brauche. Hätte ich den Nebenjob nicht, würde es finanziell verdammt knapp werden...

Ich gebe mehr als 50 Euro im Monat für meine Gesundheit aus

Meiner Meinung nach sollte Medizin weitestgehend umsonst bleiben, dennoch gebe auch ich einiges im Monat für zusätzliche Präperate aus, da ja einiges nicht von der Krankenkasse bezahlt wird.

Ich gebe mehr als 50 Euro im Monat für meine Gesundheit aus

Hallo!

Naja, kommt drauf an was ich hab. Wenn ich z.b. Antibiotika nehmen muss, muss ich noch zusätzlich Probiotika für den Darm kaufen, hab Unmengen an Globulis zu Hause und auch Teesorten. Ich kaufen jetzt nicht jeden Mist, aber ich probiere gerne neue Sachen aus. Bzw. eher "alternative" Sachen, wie z.b. eben Probiotika statt Loperamid.

Aber normal gebe ich nicht mehr als 50 Euro im Monat aus, wenn überhaupt. Manchmal gebe ich auch gar nichts aus, weil ich einige Sachen eh schon zu Hause habe.

Alles liebe!

Ich gebe mehr als 50 Euro im Monat für meine Gesundheit aus

Ich denke, wenn man einen gewissen Betrag für Medizin ausgibt, spricht doch nichts dagegen.

Schließlich erwarten Menschen doch das ihnen geholfen werden kann. Das geht eben nicht kostenlos.

Würde niemand etwas bezahlen wollen, würden wir weiterhin noch im alten Medizin-Zeitalter leben und wären bei weitem nicht so fortgeschritten und modern wie wir es heute sind.

:)

Ich gebe mehr als 50 Euro im Monat für meine Gesundheit aus

Ja, natürlich...............z.B. für eine Glaukom-Untersuchung und die Rezeptgebühr für meine vielen Medikamente. Mir nützen da weder Alternativmedizin noch Naturheilkunde etwas...........mit denen bekomme ich z.B. meine Diabetes nicht geheilt!

ixch bin davon befreit muss nichts zahlen und das finde ich auch gut so. Bin in der ausbildung und habe eine wohnung und muss mit wenig geld um übersleben kämpfen.

Was möchtest Du wissen?