gebärmutterschleimhaut,blutung,blasenentzündung?

1 Antwort

Hallo tokessaw,

ich kann deine Bedenken sehr gut verstehen. Damals hatte ich mich auch gegen eine Ausschabung gestreubt, bis ich wirklich die Nase voll hatte von den ständigen Blutungen. Manchmal waren es nur wenige blutungsfreie Tage.

Es ist kein Fehler, wenn du eine zweite Meinung einholst und auf dein Bauchgefühl hörst. Ich bin kein Arzt, aber ich denke das man die Schleimhaut auch auf medikamentösem Wege zum abbluten bringen kann. Vielleicht fragst du hier beim Besuch gezielt nach.

Meine FÄ damals sagte direkt nach der Op, das die Schleimhaut nie von allein abgeblutet wäre. Ich finde es aber auch nicht akzeptabel von deinem FA schon von bösartigen Veränderungen zu reden. Das kann nur anhand einer histologischen Untersuchung feststellen.

Höre auf dein Bauchgefühl und eine zweite Meinung kann nie verkehrt sein.

Alles Gute und liebe Grüße

Was möchtest Du wissen?