Gebärmutterentzünung - Antibiotika schlagen nicht an

1 Antwort

Vlt. wäre es ratsam ,wenn deine FÄ sich um eine Mitbehandlung anderer Fachrichtungen bemühen würde und vlt auch über eine Einweisung in ein KH nachdenkt. Dort arbeiten ja die Fachrichtungen intensiv zusammen und die Diagnostik geht schneller und es sind auch mehr Möglichkeit vorhanden. Denn es könnte ja auch durchaus sein ,das der Befund sich nicht nur auf die Gebärmutter beschränkt.

Alles Gute wünscht Bobbys :)

Ist das ein Antibiotika

Ich habe heute angefangen Arilin Rapid Zäpfchen zu "nehmen". Jetzt habe ich im Internet gelesen, dass das ein Antibiotikum ist. Eigentlich darf man ja mit Antibiotika kein SPort machen...kann mir jemand sagen, wie das mit Arilin ist?

...zur Frage

periode trotz Pille?! HILFE

Hallo, ich musste seit Dienstag letzte Woche Antibiotika nehmen, da ich eine Blasenentzündung hatte. Am Mittwochmorgen musste ich meine letzte Kapsel nehmen. Die Pille verliert zwar ihren Schutz durch die Einnahme von Antibiotika, ich nehme und nahm sie aber auf Anweisung meines Frauenarztes weiterhin um meinen Hormonhaushalt nicht auf den Kopf zu stellen.

Allerdings habe ich am Dienstagnachmittag gemerkt, dass meine Periode eingesetzt hat und eigentlich sollte diese erst in 6 Tagen kommen.

Warum ist das so? Heute habe ich ja kein Antibiotika genommen, aber die Periode ist immer noch da…

Ich wollte am Wochenende eigentlich Sex haben, wie kann ich meine Periode also verschieben? gibt es eine Möglichkeit?

Vielen Dank für eure Antworten!

Gustave

...zur Frage

Cefuroxim Erbrechen, was jetzt?

Ich habe eine Mandelentzündung, war beim Arzt, der hat mir Cefuroxim verschrieben, eine am Morgen und eine am Abend. Wenn ich nun aber versuche diese zu schlucken, wird mir dabei so übel, das ich entweder die Tablette mit dem Wasser dass ich außerdem zu mir genommen habe wieder ausspucke, oder gleich mein ganzer Mageninhalt (obwohl ich eigentlich eh seit 3 Tagen fast nichts esse). Jetzt ist die Frage: wie fällt es mir leichter diese Tablette zu nehmen, oder soll ich meinen Arzt noch mal ansprechen, damit ich etwas anderes, vielleicht flüssiges Antibiotikum verschrieben bekomme?

Würde mich über schnelle Antwort freuen.

...zur Frage

Muss ich mir Sorgen machen (Verhütung, Antibiotika)?

Gestern hatte ich das letzte mal GV (hormonell verhütet) und heute beginnt meine 7tägige Pillenpause. Naja, heute ging ich wegen einer Reizblase od. Blasenentzündung zum Hausarzt um das zu untersuchen, was es genauer ist. Er tat nichts, auser mir Antibiotikum (Cephalobene Filmtabletteb 1000mg) zu verschreiben. Ich fragte unwissend, ob das Antibiotikum in der Pillenpause den Schutz verringert. Der Arzt meinte nur, wenn man das Medikament regelmäßig einnimmt, keine Gefahr besteht, schwanger zu werden. Aber ich bin mir trotzdem nicht sicher.. und hab etwas Angst das Antibiotikum zu nehmen.

Ich will das Risiko nicht eingehen.. daher frage ich euch..

...zur Frage

Ab wann Wirkung von Antibiotika bei bakterieller Scheidenentzündung?

Hallo,

am Montag hat mein Gynäkologe eine bakterielle Scheidenentzündung diagnostiziert.

Nehme seit gestern Antibiotika und zwar Anaerobex. Der Arzt meinte Wirkung kann nach 1-3 Tage eintreffen. Muss sie 2 x täglich gesamt 5 Tage nehmen. Heute an Tag 2 (Gesamt 3 x Tabletten seit Beginn der Therapie) merke ich noch immer keine Besserung.

Habe komischen Ausfluss (zumindest spüre ich etwas als würde mir am Scheideneingang etwas rauslaufen) Sitzen fällt mir auch schwer.

Hat jemand Erfahrung mit dieser Krankheit und diesem Antibiotikum?

Mach mir Sorgen ob es evtl. ungewöhnlich ist das noch keine Besserung eingetroffen ist.

Oder ist dieses auslaufen normal und gehört zur Heilung.

Ich ruf eh beim Arzt an aber nach Tag 2 willich nicht schon panisch werden. Vielleicht hat jemand Erfahrung.

Danke!

...zur Frage

Vom Hund in das Bein gebissen und die Wunde pocht - ist das eine Blutvergiftung?

Hallo, mein 48j Vater wurde gestern von einem Hund in das Bein gebissen. Es hat mehrere Stunden stark geblutet, anschließend ging er in eine chirurgische Prx, wo Cefuroxim Antibiotikum verschrieben wurde und ein Wundverband angelegt wurde, welcher er nun selbst wechselt. Er sieht es nicht so eng, sagt aber dass es sehr weh tut. Morgen soll er nochmal zum nachschauen, eben erzählte er mir jedoch, dass sein Bein stark pocht. Tetanusimpfung soll noch von vor knapp 1 Jahr vorhanden sein. Mache mir nun Sorgen, ob er eine Blutvergiftung oder ähnliches hat. Aber in die Notaufnahme bekomme ich ihn defintiv nicht....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?