Eingewachsene Haare komplett an beiden Beinen - was tun?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Epilieren ist auch wirklich nicht zu empfehlen, denn dabei wird ja das Haar mitsamt der Wurzel ausgerissen. Nun muss sich eine neue Wurzel bilden, dann muss das neue Haar also den Haarkanal in der Haut wieder hochwachsen, das kann ein paar Tage dauern, bis die ersten Stoppeln wieder zu fühlen sind. 

Diese vermehrten Tage glatter Haut, - im Vergleich zur Rasur -, wird ja von vielen Frauen als der große Vorteil des Epilierens angesehen.

Doch wo Licht ist, gibt es meist auch Schatten, so wie bei Dir. Du hast offensichtlich eine sehr kräftige dicke Epidermis, sie hat sich über die Haarkanäle geschoben. So kann es geschehen, dass der Haarkanal verschlossen, quasi zugewachsen ist, noch bevor das neu nachwachsende Haar wieder am Tageslicht angekommen ist. Dann wächst es aber trotzdem weiter, es entstehen einige Probleme, die kennst Du ja jetzt teilweise.

Ich an Deiner Stelle würde es mit Peeling der Beine versuchen.  Leg Dich dazu erst mal ausgiebeig in heisses Wasser in der Badewanne und lass die Haut gut "aufweichen", dann erst mit dem Peelingmaterial an die Haut gehen. Wenn Du Glück hast, ist die Haut über dem Haarkanal noch nicht zu dick, sodass diese Hautschicht mit Peeling soweit abgebaut wird, dass die Haare wieder an Licht und Luft kommen.

Wenn das nicht klappen sollte, dann würde ich zu der Kosmetikerin, die Dich epiliert hat, gehen und die Arbeit reklamieren. Sie kann dann hoffentlich weiterhelfen. 

Wenn die auch nicht weiter weiß, würde ich mal beim Hautarzt reinschaun und mich von ihm behandeln/beraten lassen. 

Frimele nicht so viel selber dran rum, die Haartasche die sich gebildet hat, kann sich auch schnell mal entzünden. VG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das liegt daran, dass die Kapillare geschädigt wurden und die Haarwurzeln sich entzünden und verdicken, die Haare einwachsen.

Ich kenne das Problem auch, als ich begann mir regelmäßig die Haare zu zupfen. Reibe deine Beine mit Öl ein, dem du etwas Teebaumöl zusetzt. Das hilft gegen die Rötung und das Jucken.

Vor dem Zupfen die Haare mit Essig einreiben, da gehen sie leichter raus. Nach dem Zupfen mit dem Öl einreiben.

Nach einer Weile ging das bei mir wieder weg und heute tut es nicht mehr weh, wenn ich die Haare zupfe und sie wachsen auch nicht mehr so toll nach. Es dauert aber seine Zeit.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?