Ganglion und Diskus-Läsion am rechten Handgelenk. Was passiert jetzt?

1 Antwort

Ich würde dir in jedem Fall anraten dem Chef bescheid zu sagen! Denn da wird dir vermutlich ein längerer Ausfall bevor stehen. Ich denke das wird je nach Ausprägung (das dir sicherlich der behandelnde Arzt mitteilen kann) nicht nur eine wochenlange Ruhigstellung bevorstehen sondern auch Physiotherapie.

Was macht man bei einem Überbein am Handrücken am besten?

Hi, ich habe ein Überbein, bzw. Ganglion, am Handrücken und war auch schon beim Arzt damit. Der wollte gleich Cortison da reinspritzen, aber da bin ich ziemlich skeptisch, das hat doch so krasse Nebenwirkungen!?! Was hat euch geholfen? Und falls doch Cortison: wie war das?

Danke

...zur Frage

Handgelenksbruch Folgeprobleme

Hallo, Ich hab mir vor ~5 Jahren einmal den arm(elle und speiche) gebrochen und ungefähr 2 jahre später nochmal das handgelenk beim selben arm. An der Hand selber sind die Folgeschäden mittlerweile nur wenig zu bemerken, beim seitlichen drehen merk ich zb noch leichte schmerzen.

Aber was mich wundert, und das schon längere Zeit, ungefähr ein paar monate nach dem der Handgelenksbruch verheilt ist, dass wenn ich eine Faust mit der Hand mache, und ein bisschen fester drücke, spüre ich zwischen der rechten Nierengegend und rechts vom bauch, etwas komisches, als würde ich im innern irgendwas zusammen und wieder auseinanderziehen. Hab mir sonst nie viel dabei gedacht, aber nun würds mich interessieren von was das kommen kann. Wie gesagt habe ich das schon länger also ungefähr seit der Bruch verheilt ist. Weiß einer vielleicht einen Rat?

...zur Frage

MRT-Befund rechtes Knie übersetzen

Hallo,

ich war vor ein paar Tagen im MRT und habe jetzt den Befund erhalten und weiß nicht genau, was das nun bedeutet. Meinen Termin bei der Orthopädin mit Besprechung habe ich erst ein paar Tagen. Also hier der Befund:

"Das Innenmeniskushinterhorn zeigt eine Signalanhebung zentral im Hinterhorn mit beginnender punktförmiger Läsion der Unterfläche. Eine vertikale höhergradige Rissbildung liegt jedoch nicht vor. (...) Es zeigt sich nebenbefundlich eine diskrete Ödembildung an der Patellaspitze mit Beteiligung des Hoffalschen Fettkörpers und des ansatznahen Ligamentum patellae, passen zu einer diskreten Reizung."

Unten in der Beurteilung steht dann nochmal:

"Als markantester Befund zeigt sich eine muzinöse Degeneration mit zentralem Denkt im Innenmeniskushinterhorn im äußeren Pfeiler mit beginnendem Einriss in die Unterfläche ohne höhergradige vertikale Rissbildung. Die übrigen Kniebinnenstrukturen sind intakt. Geringgradiger Reizzustand an der Patellaspitze mit Beteiligung des Hoffalschen Fettkörpers und des Ligamentum Palette ohne höhergradigen entzündlichen Befund oder knöcherne Beteiligung im Sinne eines Jumper's Knee."

Meine größte Frage ist eigentlich: werde ich Sport aussetzen müssen (spiele Volleyball) und wird irgendeine Art von Therapie vorgenommen?

Danke!

...zur Frage

kann das wirklich ne blutvergiftung werden? :o

Hallo zusammen, ich hab folgendes problem: Ich habe seit vorgestern einen umlauf am rechten mittelfinger. dieser behandle ich mit multilind salbe und ab und an einem kamillenbad. seit aber etwa zwei tagen bin ich so müde und niedergeschlagen. ich habe enorme kopfschmerzen und mein ganzer rechter arm schmerzt mir extrem. am meisten im handgelenk bei der elle und der speiche. mein arm ist so schlap und alles... Eine Arbeitskollegin hat mir heute erzählt, wenn man so was zu lange zulässt es zu einer blutvergifung kommen kann und ich zum arzt gehen soll. ich weiss aber nicht so recht, habe ein wenig recherchiert im internet und habe gelesen es sei erst eine blutvergiftung wenn man so gelb-braune streifen am arm oder bein hat und benommen sei. hab ich ja beides nicht. Was meint Ihr? Soll ich zu Arzt gehen und mich evr. blamieren wenn gar nichts ist auser ein kleiner umlauf? Und was denkt Ihr, könnte das echt schon eine blutvergiftung sein?

Gute nacht dann und danke an alle antwortgeber! :)

...zur Frage

Schmerzen im Handgelenk, zieht bis Ellenbogen, Rat?

Hey,

Ich hatte im März eine OP am rechten Handgelenk, wobei ein Ganglion auf dem Handrücken entfernt wurde. Nach der OP 4 Wochen Sportverbot, danach wieder langsam angefangen. Vor der OP hatte ich Schmerzen beim Beugen + Strecken sowie beim Abstützen. 2 Wochen nach der OP hatte ich noch Ruhe, danach hat es wieder mit den gleichen Problemen angefangen. Einen MRT Termin habe ich noch nicht, der steht noch aus.

Hätte jemand von euch einen Tipp für mich, was es sein kann? Fühle mich von den Ärzten etwas im Stich gelassen und aufgeschoben.

VG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?