Gallenblasenkrebs eine vermeidbare Sache?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!

Die Entstehung von Krebs kann man nie zu 100 % ausschließen. Ob wir Krebs bekommen in unserem Leben, hängt von sehr vielen verschiedenen Faktoren ab. Wir tragen alle Krebszellen in uns, die Frage ist, ob sie sich ungehemmt vermehren oder nicht.

Wenn Krebs festgestellt wird, liegt seine eigentliche Entstehung meist schon lange zurück, je nachdem wie schnell die Krebsart wächst. Mit den richtigen, ganzheitlichen Therapien kann Krebs in vielen Fällen "geheilt" werden.

Es ist deshalb nicht ratsam, sich prophylaktisch Organe entfernen zu lassen, damit sich dort kein Krebs bildet( bis auf wenige Ausnahmen bestimmter genetisch bedingter Tumoren)

Der Krebs der Gallenblase kommt nicht sehr häufig vor.

Man sollte aber durch eine gesunde Lebensführung sein persönliches Risiko minimieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, theoretisch schon. Ein Krebs der Gallenblase ist aber sehr selten. Wenn Sie also überlegen, dass man die Gallenblase ja prophylaktisch herausnehmen könnte, dann müssen Sie bedenken, dass man unzählig vielen Leuten die Gallenblase herausnehmen müsste, um einen einzigen vor der Entwicklung eines Gallenblasenkrebses zu bewahren. Das ist unverhältnismäßig, insbesondere, da ja auch eine geplante Gallenblasenentfernung ein Risiko mit sich bringt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?