Fußschmerzen in der Fußsohle

...komplette Frage anzeigen Bild 1 - (Schmerzen, Füße, Orthopäde)

4 Antworten

Du solltest beim Laufen auf gutes Schuhwerk achten. Weiterhin solltest du dich mehr mit deinen Füßene befassen. Schau mal in den Tipp: http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesunde-fuesse . Außerdem helfen mir immer bei Beschwerden, der Fersensitz und sich zwischen die Beine zu setzen. Hinknien und dich auf die Fersen setzen, einige Minuten sitzen bleiben. Wenn du 5 Minuten gut sitzen kannst, die Beine öffnen und dich vorsichtig zwischen die Beine setzen. Das bringt Bänder und Sehnen wieder in die richtige Position. Auch sehr gut im Kniestand die Zehen anstellen und dich dann vorsichtig wieder auf die Fersen setzen, nur solange du das aushältst. Dann die Zehen wieder lang und im Fersensitz die Knie anheben. Mache diese Übungen morgens und abends vor dem Schlafengehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Plansch 20.09.2014, 12:37

Ja, werde in Zukunft meine Füße mehr pflegen :S Danke!

1

Hallo, das Problem kenne ich. Als ich anfing zu laufen, war zu alles gut. Als ich dann nach und nach mein Laufpensum erhöht hatte, begannen die Schmerzen im Fußgewölbe. Dachte erst, es liegt an den falschen Laufschuhen, aber als ich Einlagen verordnet bekam, war alles wieder gut. Dein Fuß wird das Laufen nicht gewohnt sein - so war es bei mir - und wenn man ein kleines Problem hat, helfen am besten langsohlige Einlagen. Geh am besten zum HA - Dir stehen zwei Einlagen pro Jahr zu - und lass Dir eine Verordnung für Sportschuhe geben. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
evistie 20.09.2014, 08:35
zwei Einlagen

zwei Paar Einlagen! :o)

4

Hallo Plansch!

Das Problem hatte ich die letzten Monate auch. Bei mir hatte sich die Sehnenplatte unterm Fuß entzündet (Plantarfasziitis). Mir hat eine osteopathische Behandlung sehr geholfen, um die Verklebungen der Sehnen zu lösen. Dazu habe ich täglich die Füße über einen großen Igelball massiert (so fest es geht draufstellen und rollen!). Das tut zwar erst einmal höllisch weh, hilft aber wirklich!! Wenn die Beschwerden trotzdem weiter bestehen, solltest Du am besten mal in ein spezialisiertes Fußzentrum gehen. Die Experten dort haben viel mehr Erfahrungen mit Fußproblemen als jeder Orthopäde. Ein Besuch lohnt sich in jedem Fall. Dazu hier noch ein informativer Tipp. Seitdem kann ich wieder schmerzfrei laufen und fahre gern die 140 km einmal jährlich, um mir 2 Paar neue Einlagen anfertigen zu lassen.

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/staendig-schmerzen-in-den-fuessen-das-muss-nicht-sein

Baldige Besserung wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Plansch 20.09.2014, 12:37

Habe mir mal nen paar Igelbälle bestellt und werde es testen!

0
walesca 21.09.2014, 10:07
@Plansch

Du wirst Dich wundern, dass das wirklich gut tut! Aber mehr als einen Igelball brauchst du dafür doch nicht. Zusätzlich kannst Du auch über Nacht mal einen Salbenverband mit "Eimermachers Pferdesalbe" oder Traumeel-Salbe machen. Auch das hilft recht gut. LG

1

Das könnte am falschen Schuhwerk liegen und Dein Längsgewölbe des Fusses ist zu sehr strapaziert. Lass Dich in einem Fachgeschäft für Sportschuhe beraten und lass eine kostenlose Laufanalyse durchführen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Plansch 20.09.2014, 12:36

Habe ich mir auch schon Gedanken drüber gemacht und laufe momentan auf neuen Schuhe, werde mal meine alten wieder probieren, bei denen ich noch nie Probleme hatte. Danke!

0

Was möchtest Du wissen?