Fußschmerzen durch Schuhe mit Fußbett?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Problem habe ich auch, in solchen Schuhen tun mir auch die Füße weh und ich laufe besser in normalen Schuhen. Schuhe mit Fußbett sind ja den Füßen nicht angepaßt, es kann auch mit Einlagen passieren. In eineem guten LKedrrschuh hat man auch nicht die Beschwerden, denn gutes weiches Leder paßt sich im Laufe der Zeit den Füßen an. Schuhe mit Fußbett sind meist aus sehr hartem Leder und dadurch Schmerzen.

Das ist normal, wenn Deine Füße das nicht gewöhnt sind. Das kann einem auch passieren wenn man im Urlaub viel barfuß am Strand läuft, man bekommt dann erst mal ganz schöne Fußschmerzen.

Das ist sozusagen Muskelkater an den Füßen. Die Belastung der Muskulatur ist halt anders. Im Laufe der Zeit gewöhnt sich der Fuß daran.

Ein "Fußbett", bzw. die Gewölbestütze und Pelotte spürt man nur, wenn man einen Fußverfall zu beklagen hat. Macht sich der Druck im Innengewölbe bemerkbar, hat man zumindest einen Senkfuß. Spürt man die Pelotte vorne, mittig am Fuß, hat man einen Spreizfuß.

Wenn es an dem ist, muss eine kurze Eingewöhnungszeit in kauf genommen werden.

Mehr dazu (mit Bildern) unter http://www.gesundheitsfrage.net/bilder/fuesse/sind-birkenstocksandalen-ungesund-fuer-die-fuesse/1384

Was möchtest Du wissen?