Fußreflexmassage: Wie funktioniert das?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo! Ich bin für keine Selbstbehandlung! Es gibt mittlerweile aber schon Anleitungsbroschüren dafür! Man darf nie vergessen das beim Drücken,Kneten,Halten oder Drehen an den Füßen auch Schmerzen auftreten können! Diese gilt zwar in der Naturheilkunde als Zeichen der Selbstheilungskraft,aber jeder Mensch reagiert(z.B.Kreislauf)anders darauf.Deshalb würde ich schon eine Therapeutin dafür aufsuchen.Das ist meine Meinung..sie muß nicht stimmen!LG

Fußreflexmassage sowie die Behandlung an der Hand oder im Gesicht beispielsweiße, sind eine perfekte Methode um sich selbst ein klein wenig zu "behandeln". Die einzigen Kontraindikationen für eine Reflexzonenbehandlung sind: bekannte Tumorerkranken, Schwangerschaft und natürlich Hauterkrankungen bzw. Verletzungen im zu behandelnden Gebiet. Es gibt sehr viel tolle Bücher die es Leihen ermöglichen, zumindest die Basics dieser Behandlungsmethode zu erlernen. Meiner Meinung nach besteht dabei keine Gefahr.

Es gibt je nach Urheber Anweisungen zu wichtigen Stellen, Behandlungstechnik und Druckstärke. Ich kann dir das Prinzip nach Hanne Marquardt http://www.fussreflex.de/ empfehlen.

Was möchtest Du wissen?