Fußreflexmassage: Wie funktioniert das?

2 Antworten

Hallo! Ich bin für keine Selbstbehandlung! Es gibt mittlerweile aber schon Anleitungsbroschüren dafür! Man darf nie vergessen das beim Drücken,Kneten,Halten oder Drehen an den Füßen auch Schmerzen auftreten können! Diese gilt zwar in der Naturheilkunde als Zeichen der Selbstheilungskraft,aber jeder Mensch reagiert(z.B.Kreislauf)anders darauf.Deshalb würde ich schon eine Therapeutin dafür aufsuchen.Das ist meine Meinung..sie muß nicht stimmen!LG

Fußreflexmassage sowie die Behandlung an der Hand oder im Gesicht beispielsweiße, sind eine perfekte Methode um sich selbst ein klein wenig zu "behandeln". Die einzigen Kontraindikationen für eine Reflexzonenbehandlung sind: bekannte Tumorerkranken, Schwangerschaft und natürlich Hauterkrankungen bzw. Verletzungen im zu behandelnden Gebiet. Es gibt sehr viel tolle Bücher die es Leihen ermöglichen, zumindest die Basics dieser Behandlungsmethode zu erlernen. Meiner Meinung nach besteht dabei keine Gefahr.

Es gibt je nach Urheber Anweisungen zu wichtigen Stellen, Behandlungstechnik und Druckstärke. Ich kann dir das Prinzip nach Hanne Marquardt http://www.fussreflex.de/ empfehlen.

Welche Lebensmittel enthalten besonders viel Kalzium?

Das wäre ja zur Vorbeugung von Osteoporose wichtig, nicht wahr?

...zur Frage

Warum heilen die Wunden von einem Diabetiker so langsam?

Diabetiker müssen sich vor Verletzungen aller Art besonders vorsehen, weil ihre Wundheilung nicht normal funktioniert. Warum ist das sio?

...zur Frage

Reflexe gerade getestet und einer ist nicht da?

Patellarsehnenreflex (PSR) Ist da! Achillessehnenreflex (ASR) Nicht da! Deutet auf Polyneuropathie hin oder? Oder mach ich das falsch? Ich hebe mein Bein hoch strecke es so,dass die Sehne gerade ist und schlage mit meinen Fingernagel drauf keine Reaktion! Nun stelle ich mir die Frage geht der anders? Der PSR Reflex geht auch und ist heftig ausgeprägt!

...zur Frage

trigeminusneuralgie-bleibt sie ,und wer hat sie selber gehabt?

ich habe mal ne frage. gestern wurde bei mir (jetzt nach über einer woche beschwerden) eine trigeminusneuralgie diagnostiziert. nächste woche muss ich in den kernspin.man will schauen woher sie rührt. meine reflexe rechts sind beeinträchtigt im oberen berreich und meine rechte pupille ist rechts grösser als links. bekam jetzt ein epilepsiemedikament verschrieben um die schmerzen zu lindern. andere schmerzmittel helfen gar nicht.gerade abends ab 19 uhr könnte ich die wände lang vor schmerzen. am liebsten sterben so schlimm kann ich die schmerzen nur beschreiben. am tag merke ich sie auch aber sind grad noch erträglich.wie lange muss ich mit einer trigeminusneuralgie rechnen bzw. geht sie auch wieder vorbei???wer hat erfahrung damit?vielen dank schon mal für eure antwort.

...zur Frage

Welche Lebensmittel blähen besonders stark?

Es gibt ja diesen bekannten Spruch jedes Böhnchen ein Tönchen. Aber welche Lebensmittel außer Bohnen blähen auch besonders stark?

...zur Frage

Komische Stellen am Hinterkopf?

Habe am Hinterkopf komische Stellen kein Hautarzt konnte mir bisher weiterhelfen die kommen und gehen! Schuppen habe ich auch aber nicht mehr so stark. Gegen Pilz wurden die Stellen bereits getestet -> negativ!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?