Fußproblem Hilfe!!!

4 Antworten

Hallo,

vielen Dank erstmal für die schnellen Antworten. Leider glaube ich aber nicht das mir eine Spange diesbezüglich helfen würde. Wie oben beschrieben, wurden die Seiten jeweils verödet, das heißt, es ist dem Nagel nicht mehr möglich seitlich einzuwachsen. Durch das Veröden fehlt lediglich links und rechts ein Teil des Nagels. Da dies nicht schön an zu sehen ist, würde ich gerne wissen, ob ein künstlicher Nagel zum überkleben mir das Tragen offener Schuhe, ohne mich zu schämen, möglich macht.

Hallo IrIrIr

Ich hatte auch das Problem. Seit einigen Jahren wuchsen mir in regelmässigen Abständen der Nagel vom grossen Zeh ein. Einmal rechts, einmal links...es war mühsam und schmerzhaft. Der Zeh entzündete sich und als ich zu meinem Hausarzt ging, sagte er mir, der Chirurg würde im Moment auch nichts machen, da es ohne örtliche Betäubung kaum zu ertragen wäre. Also verschrieb er mir Antibiotika gegen die Entzündung und als die nach paar Tagen abgeklungen war, ging ich zur Podologin (medizinische Fusspflege). Seither trage ich auf den beiden Zehen eine Spange, die den Nagel wieder anheben und somit das Einwachsen verhindern. Den Erfolg konnte ich durch die Spannung breits nach wenigen Stunden spüren. Jetzt gehe ich regelmässig zur Podologin, lasse die Spangen neu setzen, da sie mit der Zeit mit dem Nagel rauswachsen. Damit die Metallspangen nicht abfallen, wird Acryl aufgetragen, wie bei künstlichen Fingernägeln. Die Nägel sehen jetzt sehr gut und absolut gepflegt aus und mit etwas Fantasie kann man den Zeh gleich noch bissel verschönern. Im Sommer ist es kein Problem, denn inzwischen gibt es ja auch Fussschmuck und besser gepflegte und schöne Nägel, als dass man die Füsse verstecken muss. Achtung ist bei den Spangen geboten, denn inzwischen sind diese bei uns (Schweiz) sehr teuer, also aufpassen, dass man keinen verliert, ggf. aufheben, bis zum nächsten Termin. Ich bezahle für die medizinische und normale Fusspflege ca. 100 Euro, aber da man nur alle 4-6 Wochen hin muss (manchmal auch längere Abstände), lohnt sich das allemal. Übrigens hat die Podologin auch die Möglichkeit, den Zeh bei einer Entzündung zu behandeln. Etwas schmerzhaft, aber nach paar Stunden ist alles bestens.

Ich habe hier einige Tipps im Internet gefunden, Keil in den Nagel schneiden oder so...Finger weg, denn das macht alles noch schlimmer. Nichts brauchen wir mehr als unsere Füsse und vernachlässigen diese manchmal ganz schön.

Alles Gute und gib bitte mal ein Feedback! Gruss Basilina

Wie mein Vorredner, kann ich auch nur raten einen Podologen aufzusuchen.

Was möchtest Du wissen?