Fusslängen-Differenz und Beinlängen-Differenz - was nun?

3 Antworten

Das ist sicher ein Fall für eine orthopädische Untersuchung, weil Du ja auch die eventuellen Folgekosten nicht selbst bezahlen möchtest, sondern von der Krankenkasse.

Die unterschiedliche Beinlänge kann durch einen Beckenschiefstand entstanden sein.

Mein Sohn hatte auch Beckenschiefstand und unterschiedlich lange Beine, bekam Rücken- und Kopfschmerzen. Ich habe ihn zu einem Osteopathen geschickt und der hat den Schiefstand gerichtet und nun ist alles wieder im Lot.

Für deine Füße würde ich dir raten, sie in einem orthopädischem Schuhhaus anfertigen zu lassen. Da kannst du dich auch beraten lassen.

Natürlich kannst du deine Füße auch vorher von einem Orthopäden untersuchen und ausmessen, dir entsprechende Einlagen verordnen lassen und dann gleich mit den Ergebnissen dahin gehen.

Wie ist dein Sohn behandelt worden? Wer hat den Beckenschiefstand diagnostiziert? Musste er ein Korsett tragen? War er schon ausgewachsen?

0
@KarmaMan

Der Beckenschiefstand wurde schon mit 11 Jahren bei einer Schuluntersuchung festgestellt. Da er aber überhaupt keine Symptome zeigte, haben wir nichts unternommen. Ein Gestell für die Hüfte hat er als Baby mal 3 Monate tragen müssen.

Die Probleme begannen erst im Studium. Der Osteopath hat ihn nur einmal behandelt, die Blockade gelöst. Das kam 70€ und die haben wir gern bezahlt.

Mit Orthopäden habe ich bei meiner Tochter, sie hat eine angeborene Skoliose, nicht so gute Erfahrungen gemacht. Immer nur Untersuchungen, Gipsbett und Krankengymnastik, was alles nichts gebracht hat.


3

Die Beinlängendifferenz muss nicht zwingend etwas mit dem Becken zu tun haben!

Je nach Alter, kann man einen Ausgleichskeil in oder unter den Schuh legen/kleben.
Wird die BLDF im Kindesalter festgestellt, kann man durch spezielle Übungen darauf reagieren. (Auch hier zahlt es sich immer aus, wenn die Eltern die paar Euro für eine Vorsorgeuntersuchung ausgeben).


Bei unterschiedlich großen Füßen (das ist bei rund 80% der Deutschen der Fall) kann man,- wenn es sich mehr als eine Schuhgröße handelt, immer zwei Paar identische Schuhe kaufen und das übrig bleibende Unpaar weiterverkaufen (etwa bei ebay).

Frage zu den Lymphknoten

Hallo zusammen, Ich habe schonmal eine ähnliche Frage gestellt aber ich habe mich nicht klar genug ausgedrückt. Meinr Frage war ob die Lymphknoten im Leistenbereich tastbar sind und ich habe einse tolle und zufriedendstellende Antwort bekomme das das bei schlanken Menschen normal wäre. Das glaube ich auch völlig. Bloß....ich habe mich ja falsch ausgedrùkt, meine Frage war ob ich wenn ich schlank bin oder auch normalgewichtig meine Lymphknoten inder Leistengegend UND im Bereich des Beckenknochens beidseitig sspüren kann. D.h. unterhalb des Beckens, seitlich am Beckenknochen, ein wenig auf dem Knochen und ein wenig darüber. Meine Lymphknoten sind oval und gut verschieblich und schmerzlos. Ich habe gehört in diesem Bereich gibt es auch sogenannte Rosenmüllerschen Lymphknoten die besonders groß sind. Ist es also auch an dieser Stelle völlig normal dass ich sie spüren kann? Würde die Knoten so auf 0.5 -1 cm schätzen. ..einer der vielleicht ein bisschen größer ist aber beidseitig und das ist dann wahrscheinlich der Rosenmüllerschen Knoten. Wer kann seine Lymphknoten an dieser Stelle spüren? Ich bin mir ziemlich sicher , dass dies schon immer so ist. Würde mich nochmals über eine tolle Antwort freuen. Danke :) Lg

...zur Frage

Ist eine Rückenverlängerung möglich?

Hallo.

Ich bin 168cm groß und fühle mich zu klein, daher würde ich mir gerne den Rücken und die Beine verlängern lassen. Schon mein ganzes Leben lang leide ich unter meiner geringen Körpergröße, weil ich mir zu klein vorkomme. Ich war deswegen schon bei mehreren Psychologen unter langjähriger Therapie, doch leider hat das überhaupt nichts gebracht. Ich fühle mich nach wie vor nicht im richtigen Körper. Ursprünglich hatte ich vor, nur die Beine verlängern zu lassen, doch später habe ich herausgefunden, dass dadurch die Proportionen zerstört würden. Deshalb käme eine Beinverlängerung nur infrage, wenn auch eine Rückenverlängerung möglich ist. Ideal wäre also eine Rücken- und Beinverlängerung. Da es aber wegen der Querschnittslähmungsgefahr anscheinend unmöglich ist, sich die Wirbel einzeln brechen zu lassen und auseinanderzustrecken, wie bei einer Beinverlängerung, frage ich mich, ob es nicht möglich wäre, die Bandscheiben mittels Hydrogelinjektion zu erhöhen, um am Ende auf eine Rückenverlängerung von mindestens 2-3cm zu kommen. Mit einer Beinverlängerung von 3cm wären es ja dann 6cm. Ist so etwas möglich? Dass man sowas nur bei Patienten mit degenerierten Bandscheiben macht, ist mir bewusst. Trotzdem frage ich mich, ob es auch bei einer gesunden Person möglich ist.

Vielen Dank schon mal!

...zur Frage

Orthopädische Einlagen, Muskelverspannung, Fußfehlstellung

Hallo ich hab ein großes Problem und hoffe hier eine Lösung oder einen guten Tipp zuerhalten, Es fing an als ich Schmerzen an meiner linken Körperhälfte hatte und starke Verspannung von Fuß bis Hals, Mir wurden Orthopädische Einlagen verschrieben. Habe Orthopädische Einlagen für beide Füße bekommen obwohl ich nur an meinem linken Fuß Schmerzen hatte. Diese Einlagen trug ich dann so c.a. 4-5 Wochen bis es garnicht mehr ging. Und zwar an der Seite wo ich ein Problem hatte und zwar an meinem linken Fuß wurde es besser. Meine Muskel fingen an richtig zu arbeiten und die Verspannung gingen weg. Leider an meinem Fuß wo ich nie Schmerzen Probleme hatte bekam ich welche und zwar ziemlich starke. Ich hab versucht die Einlagen weg zu lassen doch die Schmerzen blieben und mein rechter Fuß hat sich verformt und die Muskellatur wurde stark geschwächt und dies ging über den ganzen Körper. Dies hab ich meinem Orthopäden erzählt und er meinte das sollte eigenltich nicht so sein und hat mir ein neues Rezept für Einlagen aufgeschrieben. Ich hab mir dann wo anders Einlagen machen lassen doch die Einlagen hatten garnicht geklappt. Dies hab ich ein weiteres mal versucht doch wieder bekam ich Einlagen mit den ich nicht zurecht kam. Der Schuhtechniker meinte so einen Fall wie mich hatte er noch nie dass jemand so empfindlich auf Einlagen reagiert und meinte ich soll mal zum Neurologen gehen.

Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und bin verzweifelt da ich für meinen rechten Fuß irgendwie keine passende Einlage finde und ich damals keine Probleme hatte und jetzt welche habe. Links habe ich ja jetzt eine Einlage die meinem Fuß gut tut.

Ich wollte fragen ob ihr irgendwelche vorschläge habt oder Ideen. Ich bin 17 Jahre alt 193 cm groß und mache eigentlich sehr viel Sport( zur Zeit ja nicht viel wegen meinem Problem da ich beim Sport schmerzen bekomme)

...zur Frage

Können das Warzen sein?/Wie schnell wachsen Warzen?

Ich habe Ende Dezember an meiner Fußsohle kleine "Knubbel" entdeckt. Eigentlich gehe/ging ich davon aus, dass es sich um Warzen handelt. Jetzt, drei Monate später, haben sie sich aber kaum verändert, bzw. sind minimal größer geworden. Die größte ist jetzt max. 0,5 cm groß und oval, die anderen sind rund und noch kleiner.

Da ich etwas unsicher war, habe ich sie auch schon aufgekratzt, um zu sehen, ob es weh tut oder so. Schmerzen hatte ich aber keine und es ging auch ganz einfach ab (ähnlich wie Hornhaut), man hat dann auch nur noch eine noch kleinere Wölbung am Fuß gesehen. Dann ist es wieder zugewachsen.

Anfangs war alles davon in der selben Farbe wie der Rest der Haut, mit dem Wachstum wurde die Mitte des größten Knubbels etwas heller (ungefähr wie bei einer Blase). Aber nicht direkt weiß...

Es war wirklich ein Zufall, dass ich es überhaupt entdeckt habe, denn wenn man einfach im stehen den Fuß anhebt und hinsieht, sieht man es gar nicht.... man muss schon genauer hinschauen...

Ist das eine Warze? Ist es normal bei Warzen, dass sie so langsam größer werden? Oder könnte es auch etwas anderes sein? Zum Doktor zu gehen traue ich mich deswegen fast gar nicht, weil man eben genauer hinschauen muss, um es überhaupt zu sehen...

Für alle ernsthaft gemeinten Antworten bedanke ich mich im voraus. :)

...zur Frage

Ist man als 16-jähriger Junge mit 1.65m zu klein?

Hallo zusammen

Ich bin 16 (m)und nur 1.65m gross. Für mich stellt sich das als Problem dar: im Sport, bei den Mädchen und mein Selbstbewusstein leidet darunter. Die meisten Knaben in meinem Alter sind schon über 1.80 ^^...kommt da noch was bei mir, oder bleibe ich so klein?

...zur Frage

Problem mit Einlagen, Schmerzen und Muskelverspannungen = purer Stress und Trauer

Hallo ich hab ein großes Problem und hoffe hier eine Lösung oder einen guten Tipp zuerhalten, Es fing an als ich Schmerzen an meiner linken Körperhälfte hatte und starke Verspannung von Fuß bis Hals, Mir wurden Orthopädische Einlagen verschrieben. Habe Orthopädische Einlagen für beide Füße bekommen obwohl ich nur an meinem linken Fuß Schmerzen hatte. Diese Einlagen trug ich dann so c.a. 4-5 Wochen bis es garnicht mehr ging. Und zwar an der Seite wo ich ein Problem hatte und zwar an meinem linken Fuß wurde es besser. Meine Muskel fingen an richtig zu arbeiten und die Verspannung gingen weg. Leider an meinem Fuß wo ich nie Schmerzen Probleme hatte bekam ich welche und zwar ziemlich starke. Ich hab versucht die Einlagen weg zu lassen doch die Schmerzen blieben und mein rechter Fuß hat sich verformt und die Muskellatur wurde stark geschwächt und dies ging über den ganzen Körper. Dies hab ich meinem Orthopäden erzählt und er meinte das sollte eigenltich nicht so sein und hat mir ein neues Rezept für Einlagen aufgeschrieben. Ich hab mir dann wo anders Einlagen machen lassen doch die Einlagen hatten garnicht geklappt. Dies hab ich ein weiteres mal versucht doch wieder bekam ich Einlagen mit den ich nicht zurecht kam. Der Schuhtechniker meinte so einen Fall wie mich hatte er noch nie dass jemand so empfindlich auf Einlagen reagiert und meinte ich soll mal zum Neurologen gehen. Ich weiß jetzt nicht was ich machen soll und bin verzweifelt da ich für meinen rechten Fuß irgendwie keine passende Einlage finde und ich damals keine Probleme hatte und jetzt welche habe. Links habe ich ja jetzt eine Einlage die meinem Fuß gut tut. Ich wollte fragen ob ihr irgendwelche vorschläge habt oder Ideen. Ich bin 17 Jahre alt 193 cm groß und mache eigentlich sehr viel Sport( zur Zeit ja nicht viel wegen meinem Problem da ich beim Sport schmerzen bekomme).

Kennt zufällig wer einen guten Orthopäden in Hannover der sich auf mit Einlagen auskennt und mir helfen kann?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?