Fuss umgeknickt - seit 4 Wochen Schmerzen

2 Antworten

Hallo Soraya, nach vier bis fünf Wochen müsste sich alles wieder beruhigt haben, es sei denn, Du hast Dir eine Bänderzerrung oder sonst was zugezogen. Um ganz sicher zu gehen wäre es schon sinnvoll, die Stellvertretung Deines Hausarztes aufzusuchen oder willst Du Dich noch länger herumquälen? Vielleicht wäre es nicht schlecht, den Fuß zu röntgen um eine genaue Diagnose stellen zu können. Weiter verschleppen würde ich dies nicht. Bei mir sind durch öfteres Umknicken des Fußes an jedem Fuß ein Knochen aus dem Gelenk gesprungen. Da ich auch zu lange gewartet habe bis ich zum Arzt ging, ist es nicht mehr reparabel und somit muss ich mit imemr wieder kehrenden Schmerzen leben. Ich wünsche Dir alles gute und schnelle Besserung - Sallychris

Verstauchter Fuß, jedoch schlimmer als erster Grad?

Hallo liebe Leser,

so ca vor zwei Wochen bin in auf der Treppe umgeknickt und konnte meinen Fuß nicht mehr bewegen + starke Schmerzen. Wir sind direkt ins Krankenhaus gefahren und es wurde selbstverständlich geröntgt. Ein Bruch wurde ausgeschlossen, jedoch sagte der Arzt im KH dass es eine Distorsion (Verstauchung) sei, eine Überdehnung der Sehnen. Das hat mich selbstverständlich beruhigt, mehr oder weniger.. nach etwa 5 Tagen habe ich versucht wieder normal zu laufen und es hat auch geklappt nach einiger Zeit, jedoch kann ich noch immer nicht lange laufen, da ich nach einer gewissen Zeit wieder Schmerzen im Knöchel verspüre. Mein Knöchel ist immer noch geschwollen und blau+rot. Und ich kann ihn nicht gut bewegen. Auftreten geht, aber nicht bewegen. Gestern bin ich auf das Sofa gestiegen um ein Spinnennetz zu entfernen an der Decke und habe mein rechtes Bein (da wo mein verstauchter Knöchel ist) normal angehoben und habe auf einmal ein super starkes Stechen im Fuß verspürt sodass ich den Vorgang sofort abgebrochen habe. Beim Arzt war ich vor 4 Tagen ca, er meinte es sei normal dass man noch schmerzen hat, da die Heilung des Sprunggelenks am längsten dauert. Er hat sich meinen Fuß aber auch nicht angesehen oder so, aber ich habe auch nur nebenbei gefragt , weil ich wegen etwas anderem bei ihm war eigentlich. Ich mache mir nur manchmal Gedanken ob es vielleicht nicht doch eine stärkere Verstauchung ist (zb Anriss) oder denkt ihr es ist normal dass die Schwellung und Verfärbung nach 2 Wochen noch immer da ist? Ich wäre für antworten dankbar und auch wenn es hier Leute unter euch gibt die dieselbe Erfahrung gemacht haben. Danke 😊

...zur Frage

Kind ist mit Fuss umgeknickt. Was jetzt?

Mein Tochter.12 Jahre alt war unterwegs zum Schule. Ist umgeknickt mit ihre linke Fuss. Das ist jetzt dieses Jahr schon die 5te mal. Das war vor knapp 2 Wochen hier. Wir waren bei unfall Chirurgie Arzt und er hat gesagt das es ist nichts. Röntgen ist auch nichts. Aber sie kann Bis jetzt nicht drauf laufen oder sogar nicht den Boden anfassen mit dem füss. Was soll ich machen?

...zur Frage

Seit 5 Wochen Schmerzen nach umknicken, MRT OSG Rechts, hat jemand einen Rat?

Hallo liebe Community! Ich hoffe ich finde hier Rat, ich weiß nicht mehr weiter! Vor ca. 5 Wochen bin ich auf einer Treppenstufe umgeknickt und mit dem umkeknickten Fuß unten gelandet. Daraufhin war ich in der Notfallambulanz. Auf dem Rötgenbild konnte die Ärztin feststellen das der laterale Gelenkspalt und Syndesmosenabstand erweitert war. Also bestand der Verdacht auf eine Syndesmosenverletzung. Da ich keinen Gips wollte bekam ich eine Schiene und Krücken mit Abrollbelastung und sollte nach 5 Tagen zum Chirurgen und es weiter abklären lassen. Gesagt getan. Nur war der gute Herr nicht gewillt mir in irgendeiner Weise zuzuhören oder mich zu untersuchen. Er überwies mich zum MRT. Danach sollte ich wieder zu ihm kommen. Die Krücken sollte ich weglassen das wäre nicht nötig. Nach ca. 3,5 Wochen hatte ich dann das MRT. Am nächsten Tag war ich dann wieder beim Arzt. Er überflog Kurz den Bericht und sagte das die Syndesmose heil ist. Es wäre alles gut. Dann ging er raus und das wars dann. Ich habe mir den Bericht vom Radiologen nach Hause schicken lassen. Das was drin steht ist bei Google nicht wirklich zu finden. Deswegen hoffe ich auf euren Rat. Ich bin echt am verfweifeln. Die Schmerzen sind ja noch da und seit dem Vorfall habe ich ein lautes knacken im Gelenk. Danke schon mal im Voraus! Hier die Beurteilung: Chronisch impnierende Tendopathie des LTFA, geringe Tendophatie des Ligamentum calcaneofibulare. Geringes mediales Kapselödem. Kein Hinweis auf das Vorliegen einer Synovitis/Tenosynovitis, einer Syndesmosenläsion oder chondralen/osteochondralen Verletzung.

...zur Frage

Knöchel (Fuss aussen) immer wieder geschwollen und Blau.

Meine Tochter ist vor ca 2 Wochen mit dem Fuss umgeknickt. Er war geschwollen und hatte Bluterguss. Gestern Abend war der Fuss erneut geschwollen und wieder Blau.

Wie lange geht das, bis der Fuss ok ist? Waren nicht beim Arzt, gehe davon aus, dass es nur verstaucht war.

...zur Frage

Kahnbeinbruch Fuß?

Hallo, ich bin vor 2 Wochen mit meinem Fuß umgeknickt und war heute zum röntgen. Ist auf den Bildern eine Kahnbeinfraktur erkennbar? Oder würdet ihr ehr sagen nicht? Habe nämlich wirklich keine Lust auf einen Gips. Morgen muss ich zum CT, dannkriege ich eine genaue Diagnose. LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?