Funktioniert Zwangstherapie?

3 Antworten

Mein Bekannter hat mit 47 Jahren einen Schlaganfall gehabt. Dazu musste er kurzfristig in ein Heim für neurologisch und psychisch Kranke. Da bleibt dir nur die Möglichkeit, dich mit den Bewohnern anzufreunden. Ich glaube das du das nicht willst. Aber du bist jetzt in dieser Situation. Und dein Betreuer darf dich nicht obdachlos werden lassen. Dann gehst du in die Psychiatrie. Auch wenn dir bestimmte Leute nicht passen und du über ihr Leben jetzt abwertig denkst, dann denke mal nach, wo du jetzt stehst. Nicht der Umgang mit Leuten machen Leute. Kleider und genereller Umgang mit Leute machen Leute. Und wenn du dich um dich wieder vernünftig kümmern kannst, bekommst du auch wieder aus der Psychiatrie frei. Mit deiner vorhergehenden Bemerkung, meinst du über das Gericht, wenn du unter 5000€ Barvermögen hast, wollten etwa 2500-3000€ jährlich für dich ständig für den Betreuer ausgeben? Ziel ist, dass du ihn nicht brauchst. Mein Bekannter hat nach einem Jahr seine Betreuerin nicht mehr. Die Schreibarbeiten macht ein anderer Freund für ihn. Aber sie werden gemacht. Mir passen auch nicht alle Menschen. Aber trotzdem muss ich mit ihnen umgehen.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Meine Mutter ist Schmerzärztin, habe selbst Erfahrung

Warum sollte ich mit den Leuten etwas zu tun haben wollen, ausser die Betreuer?

0
@Prisoner55

Das nennt sich soziale Kontakte. Es liegt also an dir, dass du dich nicht wohl fühlst. Meinst du das kenne ich von meinen Obdachlosen nicht? Die haben sogar das Essen abgelehnt und wurden unverschämt, weil andere Essen hatten aber sie nicht. Du brauchst die Gesellschaft sonst bist du ein ganz armes psychisch runtergekommenes Würstchen. Das sind nicht die, die man in der Gesellschaft als Abschaum bezeichnet. Die haben Gesellschaft und kommen zurecht. Aber da willst du darunter stehen. Was nutzt der Geschäftsmann, der keinen Kundenkontakt haben will? So Leute müssen mal die Obdachlosigkeit bei starken Frosttemperaturen erleben. Man will dir nichts böses, man will dir helfen. Aber das will du ja nicht. Was Gesellschaftlich heißt, lernst du auf der Straße. Wenn dir ein Obdachloser bei Frost erlaubt, dass du dich in seinem Schlafsack wärmen kannst. Ein Obdachloser bekommt sehr wenig von den Leuten und von mir gibt es kein Geld. Ich gebe ein Essen, ein Brötchen oder ein Getränk. Aber kein Bargeld für Schnaps.

0

Du brauchst sehr dringend eine Therapie.

Nicht umsonst steht eine Zwangseinweisung an. Und egal was man schreibt, du ziehst es immer ins negative.

ich hab dir gestern schon mal gesagt, du sollst es als Chance sehen. Wenn du kooperativ bist, muss man dich auch nicht zwangseinweisen.

Du hast schwere Psychische Probleme, aber dir kann geholfen werden, du musst es nur zulassen

Es steht keine Zwangseinweisung an.

Welche Chancen denn? Ich bin depressiv weil ich einer Behindertenwerkstatt arbeiten soll, und in einem Heim dahinvegetieren soll.

0
@Prisoner55

Du hast gestern das mit der Zwangseinweisung geschrieben.

Vor was genau hast du Angst?

0
@sbrtommy

Psychiatrie ist der Grund warum ich vermutlich keine Chance mehr habe ein "normales" Leben zu führen.

0

Ich hoffe Du fragst dies jetzt nicht jeden Tag.

Du hast gestern gute Antworten auf Deine ähnliche Frage bekommen !

Was möchtest Du wissen?