Für welche Methode der Haarentfernung habt ihr euch entschieden? (dauerhaft)

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Lasertherapie wirkt sehr gut. Da muss man nur aufpassen zu wem man geht, da gibt es nämlich auch schädliche Lasertherapien. Wenn man den richtigen service hat ist das aber nicht schädlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LisaMy
20.05.2014, 14:54

Vielen Dank für deinen Hinweis,

das ist im Grunde das, wonach ich gesucht habe: Haare weg – und das nicht nur für eine Woche (Haarwachs etc. käme für mich nicht in Frage). Für meine Beine wäre es perfekt.

Ich habe nun auch viel im Internet gelesen, hier ( http://www.skinmed.ch/zentrum/koerper/haarentfernung.html ) habe ich vor allein Dingen hilfreiche Antworten gefunden (siehe auch FAQ)

Nun gut.

Jetzt kommt es auf einen Versuch drauf an!

Viele Grüße

1
Kommentar von andrea36183
28.01.2015, 08:06

Haarentfernung Creme‎ - http://nplink.net/WXKMWyqo Die Creme funktioniert prima. Ich kann kein Jucken oder Kratzen verspüren, und das Ergebnis ist auch bei längerem und dichterem Haar top!

0

Ich zupfe die Härchen an den Beinen mit einer Pinzette aus. Anfangs hat das etwas weh getan und war auch bisschen gerötet, vor allem wenn dir Haare eingewachsen waren, aber jetzt tut es kaum noch weh und es werden immer weniger Haare. Unter der Achsel und im Bikinibereich habe ich einen Rasierer, der nicht weh tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LisaMy
20.05.2014, 12:47

kurze Nachfrage: ist es nicht viel zu aufwendig, die Beinhaar mit einer Pinzette rauszureißen? das dauert doch bestimmt ziemlich lange?

0

Ente hat eigentlich alles gesagt. Der Nassrasierer ist auch bei mir immer griffbereit. Bei starkem Haarwuchs an den Beinen ist das Epilieren bestimmt sehr schmerzhaft. Glücklicherweise habe ich an den Beinen nur sehr wenig Haare, die ich im Sommer abrasiere. Im Winter trage ich dann dort Vollbart. Eines muss ich auch Ente bestätigen: Achselhaare sind einfach häßlich und störend. Wenn Hooks sagt, das gehört zum Erwachsensein, dann meine ich eher das Gegenteil ist der Fall. Eine Frau, die erwachsen wird, rasiert sich. Behaarte Frauen sehen einfach ungepflegt aus (Männer übrigens auch).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich hab neben dem Rasieren schon Waxing und Epilieren probiert - hält beides etwa gleich lang: 2 - 4 Wochen (am Anfang wächst es schneller nach). Ist zwar keine dauerhafte Haarentfernung, aber seltener als Rasieren ;-) Beides hat den Nachteil, dass vor einer Behandlung die Haare eine gewisse Länge haben müssen - das kann ganz schön stören und ich finde Waxing wesentlich angenehmer als Epilieren, was - vor allem bei trockener Haut - ganz schön weh tun kann...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LisaMy
20.05.2014, 14:58

Ja, genau, du zählst die Nachteile auf - von denen ich irgendwie weg möchte. :-) Da war Rasieren bisher immer noch die einzige akzeptable Lösung für mich.

0

Hallo LisaMy!

Nein ich glaube nicht das Haare bald wieder in Mode sind!

Muß ja nicht unbedingt Kahlschlag sein aber an gewissen Stellen gehören meiner Meinung nach die Haare einfach weg. Es ist ganz furchtbar wenn Frau ein ärmelloses T-Shirt trägt oder ein Top und da unter der Achsel Haare herausschauen, brrr... echt gruselig ;-(( Oder fast noch schlimmer bei einem schönen Kleid, das geht gar nicht.

Du möchtest zwar keine schmerzhafte Methode aber ich kann dir trotzdem das Epilieren empfehlen. Ich muß allerdings gestehen das ich das auch nur bei den Beinen mache, unter dem Arm ist mir das auch zu schmerzhaft, von der Bikinizone ganz zu schweigen. Da leistet doch der gute alte Nassrasierer noch immer die besten Dienste.

Wenn du mit Rasieren bisher gut zurechtgekommen bist kannst du das doch ruhig beibehalten.

Liebe Grüße!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die einzigen Methoden die ich für eine dauerhafte Haarentfernung kenne arbeiten mit Lichternergie. Mithilfe von Lichtimpulsen werden die Wachstumszellen in der Haarwurzel zerstört, sodass die Haare nicht mehr nachwachsen. Hier mal ein Link für weitere Erklärungen:

http://www.gofeminin.de/pflege/dauerhafte-haarentfernung-methoden-d50573.html

Es gibt allerdings einige Nachteile bei diesen Methoden. Zum einen weiß man nicht genau, ob die Lichtenergie nicht auch einen schädlichen Einfluss hat. Denn schließlich benutzt man diese Energie gezielt um Zellen zu zerstören. Zum anderen ist diese Harrentfernung auch oft nicht dauerhaft. Nach einigen Jahren sprießen doch wieder einige Haare. Darum spricht man auch eher von "Haarreduktion". Außerdem ist diese Art der Entfernung recht teuer, wenn man sie beim Fachmann durchführen lässt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LisaMy
20.05.2014, 14:57

Danke für deine Antwort und den hilfreichen Link.

0

Schmerzhafte Methoden wäre da die Behandlung mit Wachsstreifen. Aber das bringt nichts, wenn man größere Flächen enthaaren möchte. Da ist ein Rasierapparat schon besser geeignet. Dauerhaft ist allerdings weder die eine noch die andere Methode. Man muss regelmässig nachbessern, wenn das Ergebnis zufriedenstellend sein soll. Aber der Einsatz lohnt sich ja, die Haut wird glatter wenn sie ohne Haare ist, zumindest fürs Auge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo! Ich habe mir vor kurzem auch die Haare an den Beinen weg lasern lassen. Ich bin mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Du kannst Dich ja auch mal kostenlos beraten lassen. Hier ist die Website von meinem Kosmetiker NAZAR Cosmetics & Esthetics GmbH & Co. KG: http://www.nazar-ce.com/ :-) Ich persönlich finde ja Behaarung nicht so sonderlich schön. Ich glaube auch nicht, dass es wieder in Mode kommen wird! :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dauerhaft entfernen geht nur mit Epilieren. Die Haare wachsen dann zwar nach ein paar Wochen auch wieder nach, sind dann aber viel dünner und weicher, und fallen dadurch viel weniger auf als Stoppeln ein paar Tage nach der Rasur.

Die optimale Haarlänge ist für das Epilieren etwa 5 Millimeter, also nicht "einfach so" an die Bikinizone oder den Achselbereich gehen. Man sollte da auch kein "billiges Gerät" mit schwacher Leistung verwenden. Je schneller sich die Walze mit den Zangen dreht, desto schmerzfreier ist die Prozedur.

Beim ersten Mal ist das Epilieren noch schmerzhaft. Hat man sich dazu aber einmal überwunden, sind die dann folgenden Härchen viel, viel einfacher zu entfernen und das Nachwachsen dauert nach jedem Epilieren immer länger.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich finde, man sollte so sein, wie man ist. Ich entferne da nichts an meinen Haaren. Dann gibt es halt keine Feinstrümpfe - ich mag die Dinger eh nicht.

Und im Intimbereich wie unter den Achseln ist das ein Zeichen von Erwachsensein, wenn man dort Haare hat - die gehören dorthin!

Wenn Du zu starken Haarwuchs hast, kann das an Östrogenmangel liegen, dann hilft etwas Hefe täglich. Oder weniger Knoblauch und Ingwer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von alegna796
16.05.2014, 19:01

aha, Hefe

3
Kommentar von LisaMy
02.06.2014, 11:12

Na ja, jedem das seine, ich habe mich halt dafür entschieden, meine Haare entfernen zu lassen, - jeder hat ja ein anderes ästhetisches Empfinden.

VG

0

Was möchtest Du wissen?