Für was sind Infrarotkabinen gut?

5 Antworten

Wie du bereits erkannt hast, gibt es die Infrarotkabine zusätzlich zu den Saunen, die klassische Sauna ist eher bei den Finnen beliebt und findet auch bei den Russen, Türken oder anderen Völker ihren Anklang. Allerdings kommt nicht jeder mit den hohen Temperaturen zurecht, hier kommt dann die Infrarotsauna ins Spiel.

Dabei hat eine Infrarotkabine ebenfalls einen hohen gesundheitlichen Wert, ist aber wesentlich angenehmer zu „ertragen“ als die klassische Saune. Wie der Name bereits vermuten lässt funktioniert die Infrarotkabine durch optische Strahlungswärme, welche dir vielleicht bereits aus der Medizin bekannt ist. Das beste Beispiel ist hier die Rotlichtlampe, welche du vielleicht schon einmal bei Muskelverspannungen eingesetzt hast. Dabei wärmt das "rote" Licht den bestrahlten Bereich des Körpers an und dringt tief in die Muskulatur ein. Die Infrarotkabine verwendet das gleiche Prinzip.

Vom Aufbau her besteht die Infrarotkabine, ebenfalls wie die Sauna, aus Holz. Das Prinzip der Wärmeherstellung funktioniert in der Infrarotkabine durch einen elektrischen Flächenstrahler, der mittels Strom betrieben wird. Hierfür hat er einen mit Keramik oder Stahl ummantelten Kern und strahlt die erzeugte Wärme ab. Im Gegensatz zur Sauna benötigt man keine all zu hohen Temperaturen, schon bei Temperaturen von 30-35° setzt die Reaktion im Körper ein und er beginnt zu schwitzen.

Speziell ist die Verwendung einer Infrarotkabine für die Anwendung nach sportlicher Belastung zum Aufwärmen der Muskulatur oder nach einem anstrengenden Arbeitstag, in immer der gleichen Haltung am Schreibtisch gut. Denn sie sorgt für ein rasch eintretendes körperliches Wohlbefinden. Sämtliche Verspannungen und Schmerzen in Gelenken und Muskeln können durch sie positiv beeinflusst werden.

Weitere hilfreiche, weiterführende Infos findest du auf meinem Ratgeber http://www.infrarotkabine24.com/ - hoffe ich konnte dir helfen, ansonsten einfach weiterfragen.

Infrarotkabinen haben eine gänzlich andere Wirkung als herkömmliche Saunen. Stichwort ist her "Tiefenwärme". Diese ist in der Lage, selbst bei niedrigeren Temperaturen, tiefer ins Gewebe und in die Muskelgruppen einzudringen. Viele Menschen empfinden das als angenehmer im Vergleich zu teilweise sehr heißen Saunagängen. Wir haben uns letztes Jahr privat eine Infrarotkabine geleistet und sind soweit sehr zufrieden. (Eben aus genau den genannten Gründen) Anlieferung und Aufbau war auch unproblematisch. Haben hier bestellt: http://www.meinbad24.de Allerdings stimmt es dass viele Menschen den Unterschied zwischen Saunen und Infrarotkabinen nicht kennen.

Die Infrarotkabine kann für mehrere Dinge gut sein.Zum Beispiel kann die regelmäßige Wärmeanwendung deine Abwehrmechanismen stärken und gleichzeitig die Anfälligkeit für Infekte reduzieren. 

Auch beim Sport kann eine Infrarotsauna durch Vorwärmen der Muskulatur das Verletzungsrisiko reduzieren.

Ich selber habe eine Infrarotkabine das erste mal im Skiurlaub benutzt und es war der Hammer! Ich fühlte mich nach den Gängen immer sehr entspannt und fit für den nächsten Tag. Vorallem kann man in den meisten Infrarotkabinen auch durch Musik oder Farblicht-LED's für eine angenehme Atmosphäre sorgen.

Informationen wofür eine Infrarotkabine noch gut sein könnte findest du auf:

infrarotkabinen-infrarotsauna[punkt]de

unter dem Menüpunkt "Interessante Artikel"

Beste Grüße

Die Infrarotkabine wirkt vollkommen anders als die Sauna! Während in der Sauna richtig hohe Temperaturen herrschen, bei der der Körper auf "Abwehr gegen Hitze --> schwitzen" stellt (der gesundheitliche Nutzen ergibt sich auch nur durch die schnelle Abkühlung danach, im Sinne von Kneipp Kuren), herrscht in einer Infrarotkabine nur die Thermoneutralzone. Soll heißen, das ist die Temp (ca 37 Grad) bei der der Körper weder sich aufheizen, noch abkühlen muss. Währenddessen gibt die Infrarotlampe an der Wirbelsäule Wärme ab. Weil dort alle Blutbahnen weggehen erwärmt sich das Blut/Lymphflüssigkeit langsam und verteilt sich über den natürlichen Weg in den ganzen Körper, selbst in den kleinen Zeh. Die Wärme kommt sozusagen "von innen heraus". Das hilft nicht nur bei Verspannungen sondern auch bei Erkältungen, Kopfweh, Rheuma, Osteoporose, und und und. Hier ist allerdings die Qualität sehr entscheidend. Herkömmliche Bauhauskabinen können den medizinischen Zweck nicht erfüllen. Ich kann dir hier die Marke Physiotherm sehr empfehlen. Die neuen Kabinen haben auch das "Sensocare" eingebaut: mittels Hautmessung wird die optimale Temperatur eingestellt, sodass du theoretisch einschlafen kannst ;) Setz dich ruhig mal rein, es zahlt sich wirklich aus!

Infrarotkabinen sind nicht so heiß wie herkömmliche Saunen und deshalb besser verträglich. Der Nutzen ist aber der gleiche.

Was möchtest Du wissen?