Für was ist die Kryotherapie gut?

0 Antworten

Regelmäßige Blutentnahme bei alten Menschen, wer ist zuständig?

Meine Oma ist Marcumarpatientin. Mit 87 ist sie nicht nur dement, sondern durch ihre diversen Erkrankungen auch relativ häufig im Krankenhaus. Zuletzt zum Beispiel, weil sie Blut im Urin hatte. Fast jedes Mal ist es notwendig, das Marcumar abzusetzen. Das heißt dann, wenn sie wieder zuhause ist (auf dem Dorf in dünn besiedeltem Gebiet), dass sie alle 2 Tage zum Blutabnehmen muss, um den Quick für die erneute Einstellungen zu messen. Grund fürs Marcumar ist Vorhofflimmern und Zustand nach tiefer Beinvenenthrombose. So nun zu meiner eigentlichen Frage: Meine Mutter hievt meine Oma immer mit viel Mühe ns Auto und schleppt sie fast zum Arzt, es geht, aber alles andere als gut und wird auch immer schwieriger. Auf die Bitte meiner Mutter, dass meine Oma bitte nicht mehr in die Praxis muss, sondern Hausbesuche bekommt, hat der Hausarzt gemeint, Hausbesuche macht er nicht. Was ist aber, wenn meine Oma wirklich überhaupt nicht mehr ins Auto reinkommt? Wird ihr dann einfach kein Blut abgenommen? Das ist doch unterlassene Hilfeleistung, oder? Ich weiß schon, dass das für alle Beteiligten sehr aufwendig ist, aber der Hausarzt kann doch nicht die Augen vor diesem Problem verließen! Übrigens: Tipps "Wie Hausarzt wechseln" gelten für Mecklenburg-Vorpommern nicht, da macht nämlich eine Praxis nach der anderen zu und die wenigen niedergelassenen Ärzte haben zum großen Teil "Einstellungstopp" für Patienten.

Meine Mutter weiß keine Lösung und ich hoffe, dass sich hier ein Hausarzt rumtreibt, der weiß, was in diesem Fall zu tun ist. Danke für eure Unterstützung!

...zur Frage

Frage zu Depressionen und Arbeitsunfähigkeit, bitte lesen ! brauche dringend Hilfe !

Guten Tag, Community, ich brauche dringend aussagekräftige Antworten, ich schreibe hier für meine Freundin weil ich ihr helfen möchte, weiß aber nicht wie.

Sie ist seit mehreren Monaten krank geschrieben wegen schwerer Depressionen, sie kann fast den ganzen Tag ihr Bett nicht verlassen, schläft viel und ist immer traurig weil ihr langjähriger Partner letztes Jahr verstorben ist. Sie geht 1x Monat zum Arzt um die AU zu verlängern.

Vor Weihnachten ging es ihr besser und sie wollte nach den Feiertagen wieder zur Arbeit, überraschenderweise hat sich der Zustand verschlechtert bei dem Gedanken dass sie wieder unter Menschen gehen muss, sie hatte einen emotionalen Absturz und weint den ganzen Tag. Ich weiß nicht wie ich ihr helfen kann. Meine Frage nun:

Wie würde das jetzt weiter laufen, sie würde natürlich mit einem Psychiater sprechen, dafür ist sie bereit, wenn sie jetzt zum Hausarzt geht und er sie zum Psychiater überweist, wie wird das weiter gehen, muss man eine Therapie in einer Tagesklinik machen oder kann man das auch in einer niedergelassenen Praxis machen ?

Wie lange dauert es ungefähr bis man ein Therapieplatz bekommt ?

Wird man bis dahin problemlos krank geschrieben ?

Vielleicht ist hier jemand unter euch der so etwas hinter sich hat.

Danke für's lesen und vielen Dank für Antworten LG

...zur Frage

Wer hat Erfahrungen mit Biokinematik?

Hallo und Guten Morgen!

Wer hat Erfahrungen mit Biokinematik bei der Schmerztherapie zu Fibromyalgie und rheumatischen Erkrankungen, Rückenbeschwerden?

Bin auf Walter Packi, Arzt für Allgemeinmedizin und Begründer der Medizin nach der Biokinematik, gestoßen.

http://www.biokinematik.de/html/Inhalt/Schmerzen/Schmerzen.html

Wer war schon mal in der Klinik in Bad Krotzingen oder hat die Therapie woanders gemacht? Hilft sie wirklich? Kommt mir doch etwas seltsam vor, dass z.B. ein Klinikaufenthalt von 2- 6 Tagen und simplen Übungen eine Schmerzreduktion und bessere Beweglichkeit erreicht werden kann.

Bin gespannt auf Antworten und sage schon mal Danke! LG meinsenf

...zur Frage

Physiotherapie von zwei Ärzten für gleiche Diagnose

Hallo, ich wurde vor einigen Montagen im Krankenhaus operiert und wurde nach meiner Entlassung gebeten meinen Orthopäden aufzusuchen, damit ich eine Verordnung für MT/KG oder ähnliches bekommen kann. Gleichzeitig sollte ich mich alle 6 Wochen in der Ambulanz vorstellen um den Genesungsprozess zu überprüfen. Von meinem Orthopäden bekam ich in den folgenden 6 Wochen zwei Verordnungen. Anschließend war ich nach 6 Wochen wieder in der Krankenhausambulanz wo mir ab diesem Zeitpunkt auch regelmäßig Rezepte ausgestellt wurden. Beide Ärzte wussten, dass ich jeweils zusätzlich auch beim anderen in "Überwachung" bin und ich habe je nachdem wo ich gerade war ein neues Rezept geholt. Ich habe allerdings wirklich meine zwei Behandlungen pro Woche eingehalten daher kein Rezeptbetrug oder ähnliches versucht. Obwohl es für die Ärzte wohl kein Problem war, scheint es nun ein Problem für die Physiotherapie zu werden. Stimmt es dann die Krankenkasse der Praxis nur die Verordnungen eines Arztes übernehmen wird? Kann ich der Praxis irgendwie helfen? Schließlich wusste sowohl der Orthopäde als auch die Krankenhaus-Ambulanz voneinander und ich sollte ausdrücklich beide aufsuchen. Kann mir jemand Aufschluss zu den geltenden Regelungen geben, sodass ich mich selber weiter informieren kann?

viele Grüße

...zur Frage

wegen überfüllung aus der akut sprechstunde verwiesen?

Ich habe nun schon zum 3 mal das selbe problem in sehr kurzer zeit. Meine arztpraxis ist rollstuhlgerecht und ich bin schon lange dort. Eine der sprechstunden hatte mich nun schon zum 3 mal aus der notfallsprechstunde verwiesen. Obwohl diese genau dafür da ist für akut patienten. Der arzt sagte mir shcon letztes mal das ich aufgrund meiner erkrankungen und behinderung jederezit bei beschwerden in die akut sprechstunde kommen darf.

Ich bekomme meinen zu hohen blutdruck und puls nicht gesenkt da sollte ich zum arzt. Ich hatte das schonmal war dmalas auch bei dem arzt damit.Nun hat man mich in der tür abgewiesen da es zu voll wäre ich dürfe auch nicht mit dementsprechnder wartezeit bleiben. Ich soll nach hause und morgen anrufen wenn es dann nicht zu voll ist darf ich morgen früh kommen.

Letzte woche war ich auch wegen akuten atembeschwerden dort und wurde ertsmal von sebiger sprechstunde zurehct gewiesen vor allen leuten. Als ich dann gnädigerweise zum arzt durfte hatte er erstmal sie zurecht gewiesen.

Heute ist anscheinend keiner der 3 ärzte da aber das haus ist voll also es sind sehr viele patienten da die termin haben? da frag ich mich wofür wenn angeblich keiner der ärzte im haus ist.?

was kann ich in zukunft tun? es gibt hier keine andere praxis in die ich mit dem rollstuhl rein komme. Den arzt will ich nicht wehcseln da der arzt ja gut ist und mit dem arzt an sich bin ich ja sehr zufrieden. Nur die sprechstundenhilfe mahct mir eben probleme. Sie schickte mich dann in eine praxis mit treppen obwohl sie ja sieht das ich nicht laufen kann. In der praxis mit den treppen war auch keiner mehr da. Ich stand vor der tür aber da war alles dunkel und still.

was kann ich in zukunft tun?

Der arzt selbst sagte ja ich kann jederzeit in die akutsprechstunde kommen.

...zur Frage

Venen OP bei MS ????

Hallo! Meine Nachbarin leidet an Multipler Sklerose. Jetzt hat sie mir erzehlt, hätte sie auch noch eine Krampfader die, laut Gefäßchirurg, unbedingt behandelt werden müsste. So wie ich es verstanden habe, würde die Behandlung so ablaufen, dass er ihr unter Lokalanästhesie einen dünnen Katheter in die Vene hineinschiebt und das Gefäß mit Laser funktionsuntüchtig macht. Das soll deutlich schonender und bei weitem nicht so schmerzhaft sein wie die alten Methoden. Das ganze nennt sich "Closure Fast". Wie dem auch sei, das Problem dabei ist, meine Nachbarin macht sich Gedanken, weil der Arzt zu ihr meinte, das unbrauchbare Gefäß würde innerhalb eines halben oder eines ganzen Jahres vom Körper "resorbiert" werden. Wie soll man sich diese Resorption vorstellen ? Weder der Chirurg noch ihr Neuro hätten ihr auf diese Frage keine präzise Antwort geben können, meinte sie. Würde die Vene einfach vom Immunsystem abgebaut werden ? Denke ich da richtig ? Dann wäre es ja schon wieder ein Eingriff ins Immunsystem und für sie vielleicht nicht so gut ? Möglicherweise sind MS-Betroffene hier die schon Erfahrungen mit Venen OPs hatten. Wie verlief es bei euch. Gab es Schwierigkeiten oder verlief alles problemlos ? Danke für die Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?