Führen Betablocker zwangsläufig zu Gewichtszunahme?

1 Antwort

Das kann sein, muss aber nicht, Wie du schon richtig vermutest, durch Betablocker wird sozusagen, der KReislauf und somit auch der Stoffwechsel etwas "heruntergefahren". Um Das Herz-Kreislauf-System zu entlasten. EIne anfängliche Gewichtszunahme ist daher im eEreich des Möglichen. Ich kenne aber Leute, bei denen das nicht der Fall war. Bei so etwas muss man ja auch "Kosten - Nutzen" abwägen. Besser etwas an Gewicht zunehmen, das man auch wieder loswerden kann, als längerfristig einen Schaden des Herzens zu riskieren.

?Bisoprolol 5mg? wie am besten absetzten?

Hallo meine Lieben ihr tut immer ganz lieb meine Fragen beantworten!

Das Hilft bestimmt einigen Menschen hier sehr.

Nun meine Frage ich möchte meine Betablocker Bisoprolol 5mg absetzten da ich mich wieder gesund fühle. Hab aber Angst das dass dannach wieder schlimm wird mit dem Kreislauf oder andere Sachen kommen. Was meint ihr Wie kann ich diesbezüglich Vorgehen?

danke schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Blutdruckmedikamente - jetzt reicht es

Liebe Gemeinde,

ich habe schwer einstellbaren Blutdruck seit Jahren, bin 25 Jahre alt. Mein Hausarzt arbeitet eng mit meinem Kardiologen zusammen, wir haben viele Medikamente ausprobiert, jetzt ist etwas gefunden worden was bei mir gut senkt (125 / 77), es ist Carmen (Lercanidipin) und ein Betablocker.

Gestern hab ich ein dickes Gesicht bekommen, bin dann zum Doktor gefahren und er sagte mir es sei eine allergische Reaktion auf Carmen. Vor einem halben Jahr habe ich Rasilez bekommen (Aliskiren) was aber wieder rausgenommen wurde.

Jetzt soll es Carmen ersetzen, was jetzt aber meine Angst ist, wenn ich schon auf das Carmen bin Gesichtsschwellungen reagiere wie soll es dann bei Rasilez werden wo der ganze Beipackzettel voller Ödeme steht? Ich meine, vor dem halben Jahr hatte ich von Rasilez nichts bekommen an Ödemen aber vielleicht jetzt. Ich nehme es jedenfalls nicht und muss morgen fragen was wir nun machen.

Gibt es denn keine Blutdrucksenker ohne diese komischen Ödeme oder kommt der Mist bei jedem Mittel? ACE Hemmer vertrage ich garnicht. Ich weis mir keinen Rat mehr, mein Arzt hatte noch nie so einen Patienten, macht sich aber Sorgen.

...zur Frage

w 28 Jahre, Betablocker 47,5mg/Tag damit normaler RR aber oft niedriger Ruhepuls von 44 /Min.

Guten Tag!

Ich w. 28 Jahre, 162, 64 kg nehme wieder seit ca. 5 Monaten regelmäßig Betablocker ein => Täglich 1 Tablette Metoprolol 47,5 mg (wegen Hypertonie) Hypertone Krise

(früher vor ca. 6-7 Jahren auch schon niedriger Betablocker wegen Labilem Hypertonus)

Aktuell: organisch gesund - ich persönlich vermute auch teilweise stressbedingter Bluthochdruck Treibe schon regelmäßig seit 3-4 Jahren Sport (Joggen)

Nun zu meiner Frage Mein Blutdruck ist zuhause so gut wie immer normal unter der Betablockertherapie. Bei der Arbeit weiß ich es nicht - sicher ab und an etwas erhöht!?

Aber was mit etwas beunruhigt ist, dass ich zuhause oft einen Ruhepuls habe von 44 Schläge pro Min. (hatte auch schon einen von 37 Schlägen) Fühle mich aber trotzdem wohl damit. (Personen die Sport treiben haben ja auch einen niedrigeren Ruhepuls..)

Muss ich mir Sorgen machen? Sollte der Betablocker reduziert werden / getauscht werden?

DANKE für die Antworten im Vorraus :) Gruß K1985

...zur Frage

Ist eine prophylaktische Einnahme von Beta-Blockern sinnvoll?

Beta-Blocker sollen ja zu einer Senkung der Mortalität führen. Ist dies aber nur der Fall wenn man Beta-Blocker über einen längeren Zeitraum propylaktisch einnimmt? Oder betrifft es nur Personen, die an einer Herzerkrankung leiden?

...zur Frage

Machen Betablocker impotent?

Ich soll einen Betablocker bekommen.Werde ich dann impotent?Oder gibt es bestimmte Präparate die man vermeiden sollte?

...zur Frage

Homöopathie alternativ zu Beta-Blockern

Wer hat Tipps zu Alternativen zu Beta-Blockern? Homöopathische Sache willkommen..

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?