Fühle mich unwohl mit meinem Gewicht

2 Antworten

Vielleicht hilft ja meine Erfahrung. Bin mittlerweile 67 Jahre. Nachdem ich Ende der 70er jahre mit der Musik in einer Band aufgehört hatte, habe ich innerhalb weniger Monate von 70 auf 78 kg zugelegt bei 1,77m Größe. Ich habe dann 1 Jahr gebraucht, um mein altes Gewicht zurück zu erhalten indem ich morgens normal gefrühstückt habe, mittags nur Obst oder Salat und abends warm gegessen habe. Dieses Gewicht habe ich - bis auf 1-2 kg mehr im Winter ❄ - bis heute gehalten. Keine Diäten oder sonstiger Schnickschnack.

Hallo cherie13!!

Was deine Ernährung betrifft solltest du das so belassen, hungern darfst du auf keinen Fall schau einfach das du ausgewogen und vor allem regelmäßig ißt.

Und nun zum Sport: Das du dich nicht richtig "aufraffen" kannst liegt wahrscheinlich daran das du zuviel auf einmal willst. Niemand der sich vorgenommen hat mehr zu sporteln läuft gleich auf Anhieb so eben mal 10km. Fang langsam an 2 min laufen 2 min gehen 2 min laufen usw. Nach ein paar Tagen kannst du viell. schon 4 min laufen und wieder 2 min gehen. Und immer schön langsam es bringt nichts gleich im flotten Tempo loszujoggen weil dann hängt dir nach 2 min die Zunge bei den Knien und die Motivation ist futsch. Wenn du bemerkst das es immer besser und leichter geht dann mußt du dich nicht mehr "aufraffen" und du wirst bemerken das Sport auch Spaß machen kann. Dein Körper wird sich zum Positiven verändern, ein gutes Körpergefühl ist nicht abhängig von der Anzahl der Kilos die du auf die Waage bringst. Versuch´s mal und ich wünsche dir viel Erfolg dabei!!

Was möchtest Du wissen?