fühle mich träge und ausgelaugt

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Du hast 5 Kinder, schon alleine diese Tatsache hat dir sicher einiges an Energie geraubt. Ich glaube dir voll und ganz, dass du deine Kinder über alles liebst, das ist ja auch normal und geht mir bei meinen genauso.

Aus deinem Text entnahm ich, dass du trotz deiner Bemühungen keine Arbeit gefunden hast und genau das trägt auch dazu bei, dass du etwas lustlos geworden bist.

Du musst unbedingt etwas für dich tun, denn nur eine Mutti, die ausgefüllt ist, ist auch eine glückliche Mutti.

Als meine Kinder klein waren, hat mich die Hausarbeit, das liebevolle Umsorgen der Kinder u.s.w. auch ausgefüllt. Jetzt, wo einige erwachsen sind und meine Jüngste auch schon halbwegs selbstständig, reicht mir das nicht und ich habe mich beruflich weiterentwickelt, treibe Sport u.s.w., das ging damals alles nicht ohne Weiteres.

Wichtig ist, dass du dich aufraffst, denn je später du es machst, umso schwieriger wird es. Für die körperliche Energie kann ich dir Spirulina Grünalgen Presslinge empfehlen, die nehme ich auch ab und an, sie sind reich an Mikronährstoffen.

Dann suche dir eine Sportart, die dir gefällt und übe sie regelmässig aus. Bewirb dich weiter in deinem Interessenbereich, es lohnt sich, denn Erfolgserlebnisse, wie ein Vorstellungsgespräch u.s.w. bauen dich auf.

Ich wünsche dir alles Gute!!!

Lustlos, Antriebslos, Sinnlos

Hallo Leute.

Wo soll ich anfangen?

Ich bin 17 und fühle mich schon seit längerem nicht mehr gut. Ich habe keinerlei Freude mehr an Dingen, ich habe im allgemeinen keine richtigen Gefühle mehr. Mir ist alle sch** egal, habe mich gehen lassen etc. Auch meine Ausbildung ist mir egal, und habe auch schon daran gedacht sie abzubrechen.

Ich bin auch nur noch müde. Tagsüber bin ich meist müde, antriebslos und lustlos. Und Abends bin ich hellwach und kann nicht einschlafen. Auch Schlaftabletten helfen nur bedingt was.

Ich habe an keinerlei Dingen mehr Freude, nur das trinken am Wochenende (i.d.R mit Freunden) macht mir noch Spaß und gibt mir einen Sinn. Und wenn ich trinke, dann nur um voll zu sein!

Was könnte ich haben? Bitte um Ratschläge! Vielleicht hat jemand selber so etwas schon durch? lg!

...zur Frage

Ich werde einfach nicht fit...

Hallo,

ich bin Anfang des letzten Jahres an einer Sarkoidose erkrankt und nehme seit dem Prednisolon. Anfang Dezember 2010, wurde dann festgestellt, das ich wieder gesund seine. Alle Werte sind soweit normal, Röntgenbilder, CT und sonstige Untersuchungen sind auch ohne Befund und Top. Ich reuziere nun nach und nach das Prednisolon. Anfangs 50mg, dann 25 üner 4 Monate, dann 20 und nun bin ich bei 5mg seit einigen Tagen. Merin Problem ist nun, das ich trotz guter Werte und auch aller positiven Befunde nicht fit werde. Ich bin immernoch körperlich schwach, müde, meine Haut erholt sich nicht von den Nebenwirkungen vomm Kortison und ich fühle mich allgemein einfach schlapp. Kommt das von der langen Prednisoloneinnahme? Was kann man unternehmen um wieder fitter zu werden? Ernährung ist klar, aber das kann ja nicht alles sein. Vor der Krankheit war ich super fit und bis zu 4 mal die Woche im Sportstudio. Ich habe zugenommen und bin zunehmend antriebslos.

Danke für eure Tips.

...zur Frage

Stechen Brust schlapp müde Antriebslos

Hallo, erstmal zu mir: Ich bin 32 Jahre, 71kg, 175cm, Nichtraucher, selten Alkohol. Was schon alles gemacht wurde: EKG, Belastungs EKG, 24h EKG, 24h Blutdruck, Blutdruck, Ruhepuls (etwas hoch 80), Blutuntersuchung (Bilirubin an der oberen Grenze), Ultraschall von Leber Galle. Alles ohne Befund. Orthopäde: BWS ist verkrümmt, bekomme da nun Physiotherapie und mache Rückengymnastik. Nun meine Probleme (seit ca einem halben Jahr): - in Ruhe ab und zu stechen in linker Brust/Herz - Schwindel - Rücken verspannt - ab und zu hohen Puls 100 bis 110 - an manchen Tagen kann ich längere Strecken mit dem Fahrrad fahren, dann aber wieder bin ich nach kürzester Strecke so kaputt und bekomme schwer Luft zusammen mit Schwitzen Puls bei 130 so das ich mich hinlegen muß - Schlafstörungen, wache immer um 3 Uhr auf und kann nicht mehr einschlafen (gehe um 22 uhr ins Bett)

Hab die ganze Zeit so ein Gefühl im Hals/Lunge als wenn da was drin ist. Seit heute habe ich auch das bedürfnis zu husten was hinter dem Brustbein sehr brennt. Es kommt auch etwas Schleim mit raus der nach Fisch schmeckt. Gehe morgen zu einem Lungenarzt, da mein Hausarzt nichts feststellen kann. Kann in der Lunge die Ursache für meine Symptome sein? Oder kann es trotz der bisherigen Untersuchungen das Herz sein? Für ein Herzecho habe ich erst im April einen Termin. War vor 10 Tagen wegen müdigket usw. beim Heilpraktiker. Dieser meinte das ein nicht auskurierter Infekt/Virus schlummert. Nehme nun dagegen Homöopatische mittel. Freu mich auf eure Anregungen.

...zur Frage

welche Medikamentendosis bei zu hohen Schilddrüsenwerten?

Ich habe gerade erfahren, dass meine Schilddrüsenwerte mal wieder zu hoch sind. Mir geht es seit Wochen sehr schlecht. Bin nur noch müde, mir wird zum Teil schwaezr vor Augen und ich bin nur noch träge. Ich nehme schon 6 Monate L-Thyroxin 150mg ein. Nun soll ich dieses Dosis weitere 6 Wochen einnehmen, obwohl es mir trotzdem schlecht geht. Nun meine Frage: Nimmt man, wenn die Schilddrüsenwerte zu hoch sind, eine höhere oder eine niedrigere Dosis ein, um die Werte in den Normbereich zu bekommen? Ich habe 200mg noch zu Hause und auch 100mg. Da mir der Arzt nix anderes verschrieben hat muss ich nun selbst eine Dosis festlegen. Jedenfalls habe ich keine lust noch weitere 6 Wochen mit den Beschwerden zu leben. Lieben Dank für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?