Fühle mich "komisch"….trotz Tageslichtlampe

6 Antworten

Hallo Boris!!

Auch ich bin der Meinung, dass Du einfach zu viel Vitamin-D nimmst. Ein Wert von 107 ist doch schon extrem hoch. Optimal sind Werte zwischen 60 und 90!!! Bei Deinem Anfangs sehr niedrigem Wert war es schon sinnvoll, diesen möglichst rasch zu steigern. Aber jetzt brauchst Du höchstens noch 20000 IE pro Woche!!!! um einen guten Wert zu erhalten. Schau bitte mal in diesen Tipp. Wie lange benutzt Du die Tageslichtlampe täglich?? Das sollte auch nur etwa 1-2 Stunden sein!!! Ansonsten unterstütze ich die Antwort von @evistie.

Alles Gute wünscht walesca

Die Tageslichtlampe benutze ich je nach Belieben 2-4 Stunden pro Tag. Es heisst sogar in der Beschreibung der Lampe, dass man diese so oft und so lange man will benutzen kann!

0

Also ich brauche eine 50.000 Kapsel pro Woche plus 3.000 IE durch Lebertran. Das werde ich auch so beibehalten, denn Lebertran schützt vor Sonnenbrand. Das habe ich diesen Winter so gehalten, und ich bin sehr gut damit gefahren.

Wenn Du Dich schlapp fühlst, solltest Du Vitamin D erhöhen, und wenn das nciht innert Tagen Besserung bringt, kannst Du Vitamin C versuchen, evtl. auch EIsen, aber das siehst Du am Augenweiß, wenn Du keine rote ADern siehst, wird es Zeit, was zu tun. RoteBeeteSalat oder Selleriesalat, beides mit Zitrone und Äpfeln, evtl. noch Sahne, aber andere Milchprodukte hindern die EIsenaufnahme.

Gut für Eisen ist auch Kräuterblut floradix von salus, muß man 1 Std vor dem Essen nehmen, meine ich.


Hallo, Boris, weißt Du, was mir bei Deiner Schilderung auffällt? Dass es immer "äußere Umstände" sein sollen, die Dein Befinden negativ beeinflussen - die Wohnung, zu wenig Tageslicht, Vitamin-D-Mangel... dass Tabletten rasch Abhilfe schaffen sollen... und Du wenig Geduld hast. Hast Du mal daran gedacht, dass die Gründe für Deine Befindlichkeiten in Dir selbst liegen könnten? Dass Du eine tiefe Unzufriedenheit mit Dir herumträgst und diese sich in Deinen Stimmungsschwankungen äußert? Da helfen dann auch keine Pillen.

Es hat den Anschein, als schlucktest Du Vitamin D und Johanniskraut nach Belieben, ohne dies mit Deiner Ärztin abgestimmt zu haben. Davon kann ich nur abraten. Nicht immer hilft viel auch viel! Weißt Du um die Neben- und Wechselwirkungen der von Dir eingenommenen Medikamente Bescheid? "Rein pflanzlich" heisst nicht automatisch auch "harmlos"!

Was möchtest Du wissen?