frühTest war negativ. könnte ich trotzdem schwanger sein?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wann ist denn der beste Zeitpunkt für einen schwangerschaftstest?

14 Tage nach der Befruchtung ( nicht nach dem GV ), dh. die Spermien können bis zu 5 Tage in der Gebärmutter überleben, die Befruchtung kann dann auch ca. 5 Tage später statt finden oder aber auch etwas früher. Falls Du Deinen Eisprung später als am 14 Tag des Zyklus gehabt haben solltest musst Du ein paar Tage an die 14 Tage ran hängen bis Du den Test machen kannst.

Den SS-Frühtest kannst Du ab ausbleiben der Regel machen, das kann aber manchmal zu früh sein, vllt war es auch bei Dir der Fall dass Du ihn zu früh gemacht hast.

Das Problem bei dem SS-Test ist: Wenn Du schwanger bist und der Test positiv ausfällt und Du machst nach ca. 14 Tagen den "normalen" Test könnte dieser negativ ausfallen weil ca. 20% der befruchteten Eizellen es nicht schaffen sich in der Gebärmutter ein zu nisten, das ist sehr enttäuschend für die betroffene Person.

Ich würde Dir empfehlen am Dienstag bei Deinem Gyn. an zu rufen oder direkt hin zu gehen und um einen Bluttest bitten, über's Blut kann die Schwangerschaft ganz sicher fest gestellt werden sonst musst Du so lange warten bis zum Schwangerschaftstest.

Mit den Beschwerden und der Übelkeit ist das so eine Sache, diese können durch die Vorfreude auf eine Schwangerschaft ausgelöst werden.

Viel Glück für Dich dass es geklappt hat !

Danke für den Stern.

0

Es gibt verschiedene Tests. Je länger du auf deine Periode wartest, bzw. deine Periode aussetzt, desto wahrscheinlicher ist ein aussagekräftiges Ergebnis bei einem Schwangerschaftstest. Ein aussagekräftiges Ergebnis kann dir auch der Frauenarzt geben. Du solltest den Test heute am Wochenende nochmal wiederholen. Alles Gute für dich!

4mal Periode ohne Gewebe - starkes Unwohlsein - was ist das?

Hallo liebe Leute,

Ich nehme jetzt seit einem Jahr die Pille, und mein Zyklus hat sich verändert. Er kam eine Weile zuversichtlich eine Woche vor der Pillenpause, Stimmungsschwankungen und Kreuzschmerzen mit vollem Karacho, dauerte plötzlich bis zu 6 statt wie früher nur 3 Tage...laut Frauenärztin alles kein Problem.

Jetzt kam er zum 4. Mal pünktlich zur Pause, aber leider alle vier Male ohne Abgang von Gewebe. Die Blutungen waren auch bedeutend leichter als davor, aber Regelbeschwerden habe ich immer tagelang davor und danach. Es fühlt sich an, als hätte ich einen riesigen Klumpen im Unterleib sitzen, mir ist ständig schlecht und unwohl, fühle mich vollgestopft und aufgebläht und mein Appetit ist ganz durcheinander. Habe auch Wasser in den Beinen, seit ca zwei Wochen. Schwangerschaftstests waren immer negativ.

Vor einer Woche, als die letze Pillenpause endete, habe ich die 1. von der neuen Packung vergessen. An den beiden Tagen davor hatten mein Mann und ich miteinander geschlafen, deshalb habe ich - nach online Recherche - die Pille danach genommen, zusätzlich die vergessene nachgeholt, und nehme sie seit dem 2. Tag wieder regelmäßig. Das hat mich natürlich zusätzlich sehr aus den Socken gehauen. Bin sehr sensibel gerade, und antriebslos.

Habt ihr eine Idee, was da los sein könnte? Habe ein bisschen Angst, dass bei dem "ungeschützten" Verkehr letzte Woche was passiert sein könnte, aber ist das vom Zyklus her überhaupt möglich? Und wie sieht es überhaupt mit dem Zyklus aus, wenn so lange keine Gebärmutterschleimhaut abgestoßen wirde? Wenn ich nicht schwanger bin, warum sollte mein Körper sie dann nicht hergeben?

...zur Frage

Scheinschwanger?? Periode bleibt aus, Bauch ist angespannt

Hallo liebe Community :)

und zwar habe ich ein ziemlich großes Problem was mich seit Anfang März beschäftigt ...hatte GV mit Kondom (das war wie gesagt Anfang März), nehme die Pille nicht, da die zusammen mit den Schilddrüsentabletten die ich nehmen muss zu viele Nebenwirkungen verursachen würde ...) naja auf jeden Fall kam dann die Periode zwar pünktlich Mitte März und nochmal Mitte April, ging aber nur 1 Tag und war extrem schwach und das beide Male ...jetzt kommen sie irgendwie gar nicht mehr. Nun hab ich irgendwie das Gefühl mein Bauch wird dick und ist angespannt, tut auch weh (keine Ahnung ob das von den vielen versuchen kommt den Bauch einzuziehen?) immer wenn ich darüber nachdenke wird mir schlecht und ich bekomme regelrecht Panikanfälle wofür ich sowieso schon recht anfällig bin ... Ich habe im letzten Monat 3 SS Tests gemacht und alle waren eindeutig negativ, aber habe gehört dass die oftmals falsch anzeigen ... Ich bekomme einfach immer mehr Angst und es ist so weit dass ich mich nicht davon ablenken kann und egal was ich mache ununterbrochen über eine mögliche SS nachdenke und andauernd schaue ob mein Bauch normal ist ... ich habe gehört bei einer Scheinschwangerschaft treten die selben Symptome auf und dass sie durch Angst hervorgerufen werden kann und ich kann mir schon vorstellen, dass ich mir sehr viel einbilde aber was mich stört ist eben dass die Periode einfach nicht kommen will ...ich will Anfang nächste Woche zum Frauenarzt gehen, aber ich brauche einfach nochmal Rat! hat jemand von euch Erfahrung damit oder kann mir sagen wie wahrscheinlich es ist, dass es eine Scheinschwangerschaft oder vllt. etwas ganz anderes ist?

ich bin übrigens 18 Jahre alt, falls das irgendwie helfen sollte

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?