Frühsymptome Darmkrebs?

2 Antworten

Hallo! Leider gibt es bei Darmkrebs,(der meistens den Dickdarm befällt), keine Frühsymptome. Gerade bei dieser Krebsform gibt es aber sehr gute Vorsorgemöglichkeiten, die Darmspiegelungen im Abstand von 10 Jahren und den Test auf okkultes(unsichtbares) Blut im Stuhl. Darmkrebs entsteht fast immer aus einer gutartigen Vorstufe, den sogenannten Polypen, die während einer Darmspiegelung meistens vom Behandler entfernt werden können. Eine gesunde,ballaststoffreiche Ernährung, regelmässiger Sport und die Vermeidung von Übergewicht senken das Risiko, an Darmkrebs zu erkranken.

Darmkrebs ist eine stille Erkrankung, meistens gibt es keine Warnzeichen. Wenn erst mal spürbaren Symptome da sind, ist die Erkankung oft bereits fortgeschritten und eine Heilung erschwert. Deshalb ist die Vorsorge in Form einer Darmspiegelung so wichtig! Mit Hilfe regelmäßiger Vorsorgeuntersuchungen kann die Erkrankung rechtzeitig aufgespürt werden, dann sind die Heilungschancen sehr gut.

Wie hoch ist die Überlebenschancen mit Darmkrebs der bereits In die Leber gestreut hat?

Hallo, ich hoffe, das es hier jemanden gibt, der mir hierbei helfen kann. Mein Opa(60) hat vor ein paar wochen die Diagnose bekommen, das er Darmkrebs hat. Genauer gesagt Dickdarm- oder Enddarmkrebs im Endstadium. Der Krebs hat bereit Metastasen in der Leber gebildet, die bis zu 55mm groß sind. In ein paar Tagen beginnt er mit der Chemotherapie mit FOLFOX. Ich frage mich jetzt ob überhaupt eine Chance von Heilung bei Dickdarmkrebs im Endstadium besteht. Ich habe mich schon so gut es geht zu diesem thema Informiert...und habe leider nur schlechtes gelesen. Deshalb hoffe ich, das mir hier vll irgendjemand von seinen ,vll sogar Positiven, Erfahrungen berichten kann. Ich bedanke mich schon einmal im voraus

...zur Frage

Darmkrebs mit 14 ?

Hallo ich bin 14 jahre alt männlich und habe angst darmkrebs zu haben :( ich habe voher eine verstopfung gehabt und jetzt " durchfall " weil es ist jetzt nicht wasser dünn sondern eher halt so sehr sehr weich .. und jetzt habe ich glaube wieder eine verstopfung :( könnte das darmkrebs sein ? Mach mich damit voll verückt :(

...zur Frage

Komische schwarze "Flusen" im Toilettenpapier , was zum Teufel ist das?

Hey Leute , ich bins der Hypochonder :-( . brauche beruhigung oder ähnliches .. Seit Wochen bzw zwischen durch habe ich schwarze Flusen im Toilettenpapier (nach dem Stuhlgang) entdeckt :-(, habe gehört / gelesen dass dies von Blutungen im Darm kommen kann, und mache mich nun total verrückt das ich vielleicht Darmkrebs oder ähnliches habe. Ich denke zwar auch das ich mir das einbilde da ein guter Bekannter von mir an Darmkrebs erkrankt ist und dieser 3 Jahre unendeckt blieb :(. Außerdem bin ich erst 17, aber Krebs macht ja vor nichts und niemanden halt.

Wäre über beruhigende Ferndiagnosen oder Tipps wirklich dankbar kopfzerbrech

LG

...zur Frage

Darmkrebs? Frisches Blut am Toilettenpapier

Hallo!

Ich habe meine Probleme seit 4 Monaten. Ich habe frisches Blut am Toilettenpapier, 3x hatte ich es bereits im Stuhlgang selbst.

Daraufhin bin ich zu einem Proktologen gegangen, der Hämorrhoiden 1. Grades festgestellt hat. Dieser hat dann die Hämorrhoiden 4x (!!!) verödet. Als er die das 4x verödet hat, meinte er, dass die Blutungen da langsam nicht mehr von kommen können, weil die Hämorrhoiden nicht mehr angeschwollen sind. Er wüsste selbst nicht woher das Blut stammt?!?!

Einen Termin zur kompeltten Darmspiegelung möchte er mir nicht geben, da ich vor 1 1/2 Jahren eine komplette Darmspiegelung hatte. Im Enddarm sind auch keine Entzündungen vorzufinden. Meine Blutwerte sind normal.

In den letzten drei Wochen hatte ich nur noch 3x Blut am Toilettenpapier, und das ganz wenig, zweimal habe ich ziemlich doll gepresst, vielleicht kommt es deshalb.

Ich habe bis vor 2 Monaten breiigen Stuhlgang gehabt, und das schon seit Jahren. Siet den letzten zwei Monaten ist der Stuhlgang normal geworden. Manchmal habe ich einen Tag Durchfall (bzw. 1x am Tag flüssigen Stuhlgang), und ein Stuhldranggefühl, aber ich kann nur einmal am Tag auf Toilette.

Im Internet habe ich viel gelesen und dort stand, dass solche Symptome bei Darmkrebs / bzw. Mastdarmkrebs auftreten. Da mich aber niemand mehr untersuchen will, habe ich totale Angst. Ich war nun bei einem anderen Arzt, der hat mir einen Termin zur Darmspiegelung am 05.01.2015 gegeben, aber ich will nicht mehr so lange warten.

Ich bekomme meine Angst nicht geregelt. Im Internet habe ich einige Beiträge gelesen, dass bei denen auch Darmkrebs bei einer Koloskopie übersehen wurde und es gab auch Beiträge, wo junge Leute (um die 20. Jahre) Darmkrebs hatten. Zudem habe ich Beiträge gesehen, dass auch frisches Blut am Toilettenpapier auf Darmkrebs hindeuten kann, wenn dieser weiter unten liegt. Aber hätte man das bei mir nicht schon gesehen?

Im Moment nehme ich Flohsamenschalen ein, die helfen ganz gut, da ich ja erst 3x wieder Blut am Papier hatte in den letzten 3 Wochen, sonst hatte ich jeden Tag fast Blut dabei.. Also es hat sich aufjedenfall schon gebessert, was mich ein bisschen beruhigt.

Ich bin 20 Jahre alt, in meiner Familie hatte niemand Darmkrebs, meine Oma ist an Gebärmutterhalskrebs gestorben. Ob die Oma und Opas meiner Eltern Darmkrebs hatten weiß ich nicht.

Kann mir jemand meine Angst nehmen? Kann es wirklich sein, dass ich Enddarmkrebs habe?

Ich rede mir im Moment ein, da dass bluten um einiges besser geworden ist, dass es kein Tumor ist, aber ich habe auch gelesen, dass ein Tumor nicht immer bluten muss.

Vielen Dank für Eure Hilfe schon mal im Vorfeld!

...zur Frage

Meine Blutung hört auch nach drei Wochen noch nicht auf. Könnte die Pille Desogestrel Aristo daran schuld sein?

Hallo. Ich nehme die Pille Desogestrel Aristo. Habe jetzt noch genau 10 Pillen dann nehme ich diese genau 56 Tage. Nehme diese immer genau zur gleichen Uhrzeit wie es nun mal üblich ist. Nur hören die Blutungen nicht auf. Das ist jetzt die dritte Woche wo ich diese Blutungen habe. Habe die Pille verschrieben bekommen das meine Schmerzhaften Blutungen ausbleiben. Mir ist bewusst das sich mein Körper erst umstellen muss aber 3 Wochen Blutungen ist schon arg lang. Meine Vermutung ist eher, das diese Pille nichts für mich ist sonst würde doch langsam mal ein Ende in Sicht sein. Können sie mir sagen was eventuell sein könnte? Ob sich mein Körper wirklich erst umstellen muss? Wäre ihnen sehr dankbar

...zur Frage

Fußpflege/Podologie bei schwer Demenzkranken

Hallo liebe Community,

meine Mutter hat Demenz im fortgeschrittenen Stadium und befindet sich in einer 24/7 betreuten WG. Bisher hat die Fußpflegerin, die die ganze WG betreut ihre Füße auf Vordermann gebracht.

Jetzt hat sie die weitere Behandlung abgelehnt, mit der Begründung, dass meine Mutter zu unruhig ist. Gut, zwingen kann ich sie nicht.

Andererseits stellt sich mir die Frage: es gibt viele kranke Menschen, die aufgrund ihrer Erkrankung ihre Motorik nicht kontrollieren können. Wie verläuft das bei ihnen?

Es kann doch nicht sein, dass Mutters Füße vollkommen vergammeln. Ich selbst kann es nicht, allein deswegen, weil sie sog. Problemfüße hat, die besondere Maßnahmen erfordern.

Für euren Rat bin ich dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?