frührente,und schwerbeschädigtenausweis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo Erbse,

die Erwerbsminderungsrente wird anders berechnet nicht anhand der GdB. Anhand des GdB bekommt man einen bestimmten Nachteilausgleich. http://vdk.de/cms/mime/2534D1335428450.pdf

Die GdB können sehr unterschiedlich sein. Das kann von Sachbearbeiter zu Sachbearbeiter schwanken. Das heißt bei einer Mehrfachbehinderung werden die Grad der Behinderung nicht addiert Sondern der Sachbearbeiter entscheidet (so können einmal 50 GdB und bei einem anderen 70 GdB herauskommen.

VG Stephan .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei der Erwerbsminderungsrente wird künftig eine theoretische Arbeitszeit bis zum vollendeten 62. statt wie bisher bis zum 60. Lebensjahr zugrunde gelegt. Erwerbsgeminderte werden dadurch so gestellt, als ob sie mit ihrem bisherigen durchschnittlichen Einkommen zwei Jahre länger weitergearbeitet hätten. Das macht ein Plus von etwa 40 Euro monatlich aus. Von dieser Regelung profitieren nur künftige Neurentner.

Das heißt du gehst leer aus.

Tut mir leid, rulamann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ansprechpartner wäre die Rentenkasse,man kann ja mal nach fragen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nope alles ganz normal :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?