Frühjahr ohne Frühjahrsmüdigkeit?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Austricksen wirst du sie wohl nicht können. Die Frühjahrsmüdigkeit ist ein ganz normales Phänomen. Der Lichtmangel im Winter wirkt sich sowohl auf unsere psyche als auch unseren Körper aus. Wir essen viel, vor allem viel süßes, quasi um uns für den Lichtmangel zu entschädigen, und gleichzeitig fährt unser Stoffwechsel und unser Kreislauf runter. Dem kann man am besten mit ausreichend Bewegung an der frischen Luft und der richtigen Ernährung entgegenwirken. Du solltest schauen, dass du dich jeden Tag für 60 Minuten bewegst. Allerdings musst du keinen Hochleistungssport treiben. 15 Minuten täglich ausser Puste sein reicht schon vollkommen aus. Das kannst du auch durch schnelles gehen oder Treppensteigen erreichen. Regelmäßig ein paar Dehnübungen und Kraftübungen machen hilft zusatzlich beim Kampf gegen die Frühjahrsmüdigkeit. Neben Bewegung hilft natürlich auch die richtige ernährung. Du solltest wenig Kohlehydrate zu dir nehmen, dafür aber viel frisches Obst und Gemüse und Eiweiss. Gegen aktue Müdigkeitsanfälle helfen auch scharfe Speisen zu essen die mit Chilli gewürzt sind und eine Reflexzonenmassage am Ohr. Dafür einfach das Ohrläppchen und die Ohrränder für 1-2 Minuten massieren. Dadurch förderst du die Durchblutung in Gehirn und Rücken. Also, raus an die Frische Luft und das Tageslicht genießen!

8rosinchen 03.10.2009, 20:53

hallööchen,

  1. wieso habe ich kein problem mit den jahreszeiten?

  2. ich kann dir sagen, warum nicht...

  3. ich habe gelernt, diese veränderungen im jahreswechsel zu akzeptieren

  4. ich liebe alle jahreszeiten

  5. ich liebe auch den regen, den nebel, den schnee

  6. genauso wie das wunderbare frühjahr, den sommer u.s.w.

  7. all diese zustände machen mir kein problem mehr, von dem moment an, wo ich diese akzeptiere

  8. dies ist zum nachdenken

0

Was möchtest Du wissen?