frost im fuß?

2 Antworten

Frost im Fuß wäre jetzt wirklich keine für das fortgeschrittene Alter normale Erscheinung. Vielleicht ist es Gicht oder eine andere Stoffwechselerkrankung. Wenn die Gliedmaßen stark geschwollen sind, z.B. durch Wassereinlagerung, dann können die Sehnen weh tun. Man solls nicht glauben, man kann sogar Karpaltunnelsyndrom im Fuß bekommen. Am besten den Hausarzt fragen, wie man die Symptome lindern kann.

Das als normale Erscheinung abzutun ist schon fahrlässig. Das könnte ein „diabetischer Fuß“ ( Diabetisches Fußsyndrom-DFS) sein.

Solche Nervenschäden und/oder Durchblutungsstörungen könne vor allem bei jenen entstehen, deren Diabetes über längere Zeit schlecht eingestellt oder jahrelang unentdeckt verlief. Nicht jeder Diabetiker wird regelmäßig ärztlich daraufhin untersucht. Daher müssen Betroffene wissen, welche Anzeichen sie bei sich selbst erkennen können.

Hinweise für Nervenschädigungen (Neuropathie):

  • Die Haut ist rosig, warm, trocken, u.U. rissig.
  • Starke Neigung zur Verhornung und zu Nagelpilz.
  • Druckstellen und Hornhautschwielen entstehen an Stellen großer Druckbelastung.
  • Entwicklung eines Hohl- oder Plattfußes.
  • Verbreiterung des Fußes, Gelenkschwellungen, Krallenzehen.
  • Taubheitsgefühl, Gefühl des Ameisenlaufens, Mißempfindungen (z.B. das Gefühl, kalte Füße zu haben, obwohl die Füße in Wirklichkeit warm sind).
  • Gangunsicherheit, Gefühl,auf Watte zu gehen.
  • Schmerzen in Ruhe, besonders nachts, oftmals brennend; Linderung durch Umhergehen oder Kühlen.
  • Die Unterscheidung zwischen warm und kalt ist herabgesetzt oder erloschen.
  • Das Schmerzempfinden ist ebenso gemindert oder völlig aufgehoben.
  • Was weh tun müßte, tut nicht mehr weh, z.B. zu enges Schuhwerk, Verletzungen, Verbrennungen, Druckstellen.

Hinweise für Durchblutungsstörungen

  • Die Füße sind kalt.
  • Die Haut ist dünn, pergamentartig, blaß oder bläulich verfärbt, besonders an Zehen und Fußrändern.
  • Wadenschmerzen oder -krämpfe beim Gehen; Linderung durch Stehenbleiben.
  • Schmerzen im Liegen bessern sich durch Heraushängen der Füße aus dem Bett.
  • Wunden, Verletzungen und Druckstellen tun weh.
    (http://www.diabetiker-hannover.de/diab_hannover/diabetes_fuss.htm)

Ihre Füße sollten unbedingt von einem Diabetologen untersucht werden.

Natürlich kommt auch Gicht oder eine andere Stoffwechselerkrankung in Frage, wie schon gesagt wurde. Ich würde aber erst einmal zu einem Diabetes-Arzt. Wenn das unbehandelt bleibt, kann im schlimmsten Fall nämlich sogar eine Amputation von Zehen nötig werden.

Brennen im Fuß

Seit 3 Wochen brennen 2 Zehen am linken Fuß,fast ganztägig,mit wenigen Unterbrechungen.Blutzucker und Langzeitzucker normal,Blutdruck eingestellt,allerdings mittels 4 verschiedenen Tabletten,Alter:74 Vom Hausarzt erhielt ich eine Überweisung zum Neurologen--Termin für das ENG :30.Januar.Der Fuß brennt jeden Tag ,manchmal unerträglich ! Habe Milgamma protekt eingenommen,hat 5 Tage geholfen,jetzt brennt der Fuß wieder.

Was kann ich tun ??

...zur Frage

Physio-Tape- Hautrötungen von was kann es sein?

Ich bekam nun schon häufig Physio-Tape geklebt. (Verspannungen Nackenbereich). Mir hilft es sehr gut.

Sobald das Tape aber länger als 3 Tage drauf ist, ist die Haut darunter extrem gerötet. Kann es sein, weil es im Moment warm ist und sich evtl. der Klebstoff anders zersetzt wie bei kaltem Wetter? oder liegt es an der Dauer? Mache ich das Tape am dritten Tag ab ist keine Rötung zu sehen,

Wer kann helfen?

...zur Frage

Was kann man gegen Gicht in den Zehen tun ?

Meine Mutter, Jahrgang 1912 klagt über Gichtschmerzen in einer gr. Zehe. Der Arzt hat ihr zuerst das Medikament Allopuritmol verschrieben, seit ein paar Tagen nimmt sie ein neues Med. Allobeta, abendl. 1/2 Tab. zu sich. Sie ist entsprechend wenig in Bewegung, Angst den Fuss anzustossen, Winterwetter, keine Spaziergänge im Freien. Sie trinkt , bei 60 Kg. Körpergewicht ca. 1,5 Lt. Wasser und die Ernährung ist nicht sehr üppig !?!

Was kann ich meiner Mutter raten ?

...zur Frage

Welche Einlagen eignen sich bei einem Hammerzeh?

Mein kleiner Zeh am linken Fuß ist hochgezogen (Hammerzeh) und berührt nicht den Boden, er spielt also beim Gang gar keine Rolle, dies wirkt sich allerdings auf den Ballen aus, dahingehend, daß ich dort regelmäßig schmerzhafte Hühneraugen bekomme. Meine Hautärztin meinte ich solle mir beim Orthopäden Einlagen verschreiben lassen (für normale Schuhe und Sportschuhe). Dies habe ich auch getan, trotzdem habe ich immer wieder Hühneraugen. Gibt es für solche Fälle spezielle Einlagen oder andere Möglichkeiten dem entgegenzutreten?

...zur Frage

Rote Flecken am seitlichen Rand der Fußsohle und Schuppung - Pilz?

Huhu, ich habe seit ein paar Tagen so komische rote Flecken am seitlichen Rand meines rechten Fußes. An den Stellen schuppt sich die Haut auch, es juckt aber nicht und tut auch nicht weh. Am anderen Fuß habe ich das nicht.

Könnte das ein Fußpilz sein? Soll ich einfach mal Salbe draufschmieren - oder lieber zum Hautarzt? Zwischen den Zehen habe ich nichts, da hab ich gleich nachgeguckt, da ist alles in Ordnung. Danke!

...zur Frage

Womit behandel ich meine derbe Haut, die aussieht wie eine unebene Landschaft?

Ich habe eine derb wirkende Hat mit Unebenheiten, Flecken und Rötungen. Womit werde ich eine schönere Haut bekommen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?