Frisch gepresster Möhrensaft täglich 1 Glas ungesund??????

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da hst Du Dich vielleicht verhoert, oder man hat dummes Zeug erzaehlt. Karottensaft ist ein natuerliches Gegenmittel fuer Geschwuere und Geschwuelste. Er erhoeht sehr die Widerstandskraft gegen Infektionen. Karottensaft verhindert Augen- und Halsentzuendungen wie auch Entzuendungen der Mandeln, der Nebenhoehlen und der Atemorgane im allgemeinen. Er schuetzt ferner das Nervensystem und ist ein unerreichtes Kraeftigungs- und Vitalisierungsmittel und sehr hilfreich bei Darm- und Lebererkrankungen. Dein Karottensaft schmeckt noch besser, wenn Du einen Apfel mit auspresst.

Bei einer so geringen Menge wird es keinen negativen Auswirkungen auf deinen Körper haben! Allerdings kann sich deine Hautfarbe, etwas ändern :) Aber keine Angst du wirst nicht gleich Orange werden ;)

Stimmt nicht! Und du bekommst dazu noch schöne Hautfarbe. LG

Ist der Alkohol aus vergorenen Beeren ohne Bedenken genießbar? Oder ist das "schlechter" Alkohol?

Es passiert ja ab und zu, daß einem die Beeren aus dem Garten schlecht werden. Kann man das dann einfach so essen (solange es nicht bitter oder sonstwie richtig verdorben schmeckt), oder schadet man der Leber damit? Das müßte doch eigentlich ein normaler genießbarer Alkohol sein, oder?

Kennt sich da jemand aus?

Manchmal habe ich auch einen Möhrensalat mit Apfel, und wenn der einen Tag in fest verschlossener Dose war (Kühlschrank), riecht er nach Aceton oder sowas (Nagellackentferner) - das ist ja dann wohl nichts gescheites mehr... ist das eigentlich auch Alkohol? Gibt es überhaupt irgendwie guten oder schlechten Alkohol? - Ab wann ist das "Fusel"?

...zur Frage

Probleme nach Gallenentfernung; Leber und Darm.

Guten Tag,

Ich dachte ich wende mich mal hier um Rat oder Tipps zu suchen. Gleich zu Anfang: Ich bin in ärtzlicher Behandlung ;)

Also, ich bin 21 Jahre alt. Ich war 2003 das erste mal zu einer Kur um abzunehmen. Ich hab damals in 6 Wochen gut 15-20 kilo verloren. Resultat: Ich bekam noch in der Kur Gallenkoliken und zu Hause ging es dann richtig los! 2006 musste ich Notoperiert werden, weil sowohl Galle als auch Bauchdecke entzündet waren. Dieser kleine Eingriff mit 3 kleinen Schnitten war nicht mehr möglich...

Nach der Operation war die Situation so, dass man eine Darmschlinge an den Gallengang nähte, die Gallenblase war raus. 2008 wurde ich dann das erste mal Gelb... Schlaflosigkeit, Juckende Haut, Depressionen waren die Folge... keiner wusste was mit mir los war. Ich bin dann zum Hautarzt, weil ich wegen dem krassen Jucken nicht mehr schlafen konnte, der sah sich meine Leberwerte an und erkannte 2011 dann endlich, dass ich dringend operiert werden muss. Ich musste nach Hamburg in eine Spezialklinik. Dort erkannte man, dass dort wo man Darm an Galle genäht hatte alle zugewachsen war; meine Gallenflüssigkeit floss also in meinen Körper und lagerte sich in der Haut ab.

In Hamburg wurde ich dann erneut operiert, man kürzte den Darm, nahm den Gallengang komplett raus und nähte die Darmschlinge an die Leber (aus der der Gallengang kommt).

So meine Frage! Ich weiß, dass ich wohl manchmal Bauchschmerzen habe, weil die Narbe so groß ist und noch verwächst... aber besonders nach Ballaststoffreichem Essen bekomme ich Blähungen und Magenkrämpfe bis hin zum Durchfall.

Darf ich nun gar keine Ballaststoffe essen? Oder woran kann das noch liegen?

Vielleicht hat ja jemand einen Tipp?! Oder ähnliche Erfahrungen?

Freundliche Grüße,

M. aus H.

...zur Frage

Kann man seiner Leber nahrungsmitteltechnisch was Gutes tun?

Vorweg, ich trinke keinen Alkohol, also sind Ratschläge wie "weniger trinken" nicht gerade hilfreich ;-) Und Medikamente nehme ich auch so gut wie nie.

Dachte mir nur, dass die Leber auch durch andere Laster (in meinem Falle z.B. Süßigkeiten und ab und an mal Energy-Drinks) geschädigt werden kann, daher (und da meine halbe Familie Leberprobleme hat, von Fettleber bis Leberzirrhose, aber durch Substanzmissbrauch) frage ich mich, wie man sie etwas schützen oder bei der Regeneration unterstützen kann.

Bitte keine Kräuter oder Tees, ich frage jetzt wirklich nur nach Nahrungsmitteln, die man im normalen Supermarkt bekommt. Dankeschön

LisaInAShell

...zur Frage

Darf man in der Schwangerschaft Leber essen?

Was meint Ihr darf man in der Schwangerschaft Leber essen, wenn sie gut durchgebraten ist oder könnte das für das Baby gefährlich sein?

...zur Frage

Gelber Stuhl. Durch Schonkost bei Gastritis?

Hallo. Ich habe seit letzter Woche eine Magenschleimhautentzündung (Sodbrennen, Magenbrennen, Übelkeit). Seitdem nehme ich Omeprazol und ernähre mich von Weißbrot und Milchhörnchen (Minibutterhörnchen), weil dies leicht verdaulich ist. Nun habe ich seitdem auch gelben Stuhlgang, der etwas weicher ist (noch kein Durchfall). Kann das mit der Ernährung zusammen hängen? Im Internet lese ich "bei Übelkeit und Oberbauchschmerzen sofort zum Arzt" weil das mit Leber und Galle zusammen hängen kann, aber ich hab die Beschwerden ja durch die Gastritis.

Zusatz: ich bin 19, weiblich, 174cm groß und wiege ~68kg

...zur Frage

Warum schadet das Koffein aus Grünem Tee der Haut nicht,wenn es das aus Kaffee doch auch tut?

Guten Abend,

ich weiß,dass das Koffein aus Grünem Tee an die Gerbstoffe gebunden ist und deswegen langsamer und gleichmäßiger ins Blut übergeht.
Ich weiß auch,dass Grüner Tee viele sekundäre Pflanzenstoffe und davon vor allem Catechine enthält,die freie Radikale fangen und somit der vorzeitigen Hautalterung vorbeugen.

Aber das sind ja noch keine Gründe,wieso das Koffein nicht trotzdem,genauso wie das aus Kaffee,der Haut schaden sollte.

Und ich weiß auch,dass Koffein äußerlich angewandt der Haut gut tut,aber das meine ich nicht.
UND ich weiß auch:),dass Kaffee heute als gesund angesehen wird.Und das glaube ich ja auch.Auf das frühere Argument mit der Schwächung des Bindegewebes,der vorzeitigen Hautalterung usw. wird aber dann ja einfach nicht mehr eingegangen.Daran hat sich ja auch aus wissenschaftlicher Sicht dann wohl auch nichts geändert,oder?

Und deswegen nochmal meine Frage: Warum sollte das Koffein aus dem Grünen Tee denn dann gesünder/weniger schädlich sein (für unsere Haut) als das aus Kaffee?
Oder: Warum sollte das aus Kaffee ungesünder/schädlicher sein als das aus Grünem Tee?

Kennt sich denn da vielleicht jemand aus oder hat eine Idee?

Ganz lieben Dank!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?