Freundschaften wie in Serien?

6 Antworten

Du musst halt dorthin gehen, wo in Frage kommende Menschen sich aufhalten und zwar in größerer Anzahl, - umso besser sind die Chancen jemanden kennenzulernen.

Kannst Du singen geh in einen oder zwei Gesangsvereine, besuch Kurse in einer VHS, mach einen Angelschein, tritt in einem Sportverein bei oder geh in ein Fitnessstudio.

Bei all diesen Stätten lernt man automatisch Leute kennen, sprich mit ihnen, sei freundlich, nie stur auf der eigenen Meinung beharren, das ist doch auch für eine/n Schüchternen hinzukriegen. LG

Ich bin mit meiner Vergangenheit an meiner neuen Schule zur Schülersprecherin gewählt worden und zur Schülervertreterin. Als Schulsprecherin hat man die Aufgabe, einmal die Schule vor den Schülern und die Schüler vor der Schule zu vertreten. Aber als Schülervertreterin hat man die Aufgabe, einen bestimmten Schüler zu vertreten, über den eine Konferenz abgehalten wird. Da gibt es den Schülervertreter, den Elternvertreter und den Lehrervertreter.

Ich war auch verschlossen. Was haben, gerade die großen Mädchen mit einem vor. Aber ich wurde positiv überrascht. Ich beiden Wahlen wurde ich mit über 90% gewählt.

Wenn du in eine Umgebung kommst, schau dir an, ob du mit den Gegebenheiten zurecht kommst und mache mit. Beachte aber deine Grenzen. Finger weg von Drogen und STOP ab einer bestimmten Menge Alkohol.

Es ist nicht vorteilhaft das Schöne aus dem Fernsehen oder aus den Märchen zu erleben. Das bedeutet auch hohe Verantwortung. Ich habe es erleben dürfen. Vom Aschenbrödel zu Frau Holles Glücksmarie und das in nur 3 Monaten. Es ist schön anerkannt zu werden. Aber man hat als Kind eine hohe Verantwortung bekommen.

Ich war auch immer schüchtern und eher verschlossen in jüngeren Jahren. Meine Probleme konnte man mir am Gesicht ablesen und wenn ich welche hatte, gingen mir alle aus dem Weg und keiner fragte, wie geht es dir.

Erst viel später habe ich begriffen warum. Jeder hat so seine Sorgen und Probleme und wenn er so einen Miesepeter sieht, dann geht er ihm rasch aus dem Weg, denn er braucht nicht noch mehr Belastungen.

Dann habe ich ein Lachtraining gemacht. Ich habe mich vor den Spiegel gestellt und gelacht, obwohl mir eigentlich zum Weinen zumute war. Es hat eine Weile gedauert, dann hatte ich immer ein Lächeln auf den Lippen im Umgang mit anderen Menschen.

Du wirst es kaum glauben, wenn ich doch mal ernst war, dann kamen alle und fragten, was ist denn mit dir los, bist du krank? Ich dachte, das hätte mal früher so sein sollen, da gingen mir alle aus dem Weg.

Ein freundliches Wesen kommt bei den Mitmenschen viel besser an und man kann es lernen! Also lerne zu lachen, auch über dich und deine Probleme mit Humor zu nehmen, dann kommst du besser an andere Menschen ran.

Mit wahren Freunden ist das nicht so leicht. Es ist oft Glück, einen guten Freund zu finden, aber man ist mit dabei und fühlt sich angenommen und nicht mehr ausgegrenzt.

Ich wünsche dir alles Gute und immer ein Lächeln im Gesicht!

Was möchtest Du wissen?