Freundin hat am Arm und Schenkel viele kleinere Pickelchen die schlimmer werden von Haarspray

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, da die allergische Reaktion nicht von selbst weggegangen ist, würde ich schon mal zu einem Hautarzt gehen. Evtl. könnte es allerdings helfen, wenn sie cortisonhaltige Creme aufträgt - sollte man aber auch vorsichtig mit sein. Nur dünn auftragen und nicht über mehrere Tage hinweg. Wenn das gar nichts bringt, unbedingt zum Arzt. Es gibt in der Apotheke rezeptfreie Cortisoncreme "Ebenol" in verschiedenen Stärken. Vielleicht weiß der Apotheker auch guten Rat, der Deiner Freundin nicht noch zusätzlich schadet. Gute Besserung. Gerda

gerdavh 28.07.2013, 13:31

Hallo, nochmal eine kleine Anmerkung: Ich hoffe doch sehr, dass ihr dieses Haarspray nicht mehr benutzt!!! Das dürft ihr aber, wenn es noch nicht ganz leer ist, nicht einfach in den Hausmüll werfen. Sagt einem Erwachsenen, er soll es fachgerecht entleeren, dann weg damit.

0
Yai93 28.07.2013, 13:33
@gerdavh

Ne wir benutzen es nicht, nur ihr Vater noch momentan

0

Wenn es wirklich eine allergische Reaktion ist, sollte ihr Vater das Spray auch nicht mehr benutzen. In der Apotheke wird ihr sicher schonmal weitergeholfen, entweder mit eine leichten Cortisonsalbe oder vielleicht einer einfachen Heilsalbe oder Tinktur. Aber das Spray sollte auf jeden Fall verbannt werden.

Was möchtest Du wissen?