Frei verkäufliche Cremes mit Cortison?!

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

in der Apotheke bekommt man schon länger Medikamente mit geringer Cortisondosis zu kaufen. Unser Apotheker fragt aber genau nach, für welchen Zweck und berät einen dann, wenn es auch ohne Cortison geht. Ich denke das ist wichtig und macht eine gute Apotheke aus. Schlimm finde ich es nicht, dass diese Medikamente frei verkäuflich sind.

Bewölkt und trotzdem verbrannt.

Gestern war es eigentlich gar nicht so sonnig. Das Wetter war bei uns eher durchwachsen, bewölkt und windig. Da ich im Freien zu tun hatte, aber nicht mit Sonne rechnete, habe ich mich nicht eingecremt. Und jetzt bin ich total verbrannt. Ich habe so eine After-Sun Lotion, kann ich die auf den Sonnenbrand schmieren? Hilft die?

...zur Frage

Brandblase aufmachen?

Hab eine Brandblase, hab mich doch wohl mehr verbrannt als ich dachte am Wochenende? Soll man die nun aufmachen oder nicht? Was kann ich draufschmieren?

...zur Frage

Hilft Fettcreme bei Sonnenbrand?

Hallo, ich habe mir heute bei diesem wunderschönen Sonnenschein die Nase verbrannt. Nun habe ich Fettcreme drauf gemacht. Wäre eine Feuchtigkeitscreme besser? Was meint ihr? Danke für Rat.

...zur Frage

Wieviel Cortison geht ins Blut, wenn ich es auf der Haut auftrage?

Wenn ich 5%ige Cortisoncreme über zwei Wochen auftrage (ungefähr auf die Fläche von durchschnittlichen Wangen) wieviel davon geht denn dann ins Blut und kann Nebenwirkungen machen? Ich hab auch gelesen, dass die äussere Anwendung von Cortison Pilze verursachen kann.. wie häufig ist das der Fall und nach welcher Zeit?

...zur Frage

Neuer Ausschlag im Gesicht nach Cortison -Behandlung an den Beinen

Hallo zusammen,

da meine Freundin seid rund 2 Jahren einen wilden Ausschlag an den Beinen hat, hat Sie endlich mal einen Termin beim Hautarzt gemacht.

Letzten Dienstag nun war Sie dort und die Hautärztin hat ohne große Untersuchung, gesagt das es sich um Neurodermitis handelt. Sie hat meiner Freundin eine Cortisonhaltige Salbe verschrieben, diese musste Sie sich in der Apotheke anmischen lassen.

Sie hat die Cortisonhaltige Creme dann seid Dienstag immer Morgens und Abends an den Beinen verwendet, es gab auch schnell geringfügige Besserung der Ausschlag sah etwas neutraler aus und hat nich mehr gejuckt... leider hat Sie seid Freitag Früh auch eine trockene Stelle unter dem Mund, diese hat sie dann auch etwas eingeschmiert. Also es am Samstag Morgen noch schlimmer wurde, hat Sie die Creme abgesetzt und seidher nicht mehr benutzt.

Innerhalb von 3 Tagen ist es nun ziemlich schlimm geworden, der Ausschlag im Gesicht hat sich ausgeweitet und juckt stark. Außerdem ist er sehr Rot. Sie hat den Ausschlag nun schon rund um den Mund, an den Wangen, an der Stirn und Unter den Augen.

Hat jemand schon ähnliche Erfahrungen gemacht und kann Ratschläge geben wie man das nun am besten behandeln kann?

Sie hat heute Vormittag einen Termin bei Ihrem Hausarzt, dieser ist sehr homeophatisch veranlagt. Die Hautärztin ist leider die ganze Woche im Urlaub.

Ich bin über jede Hilfestellung dankbar. Viele Grüße

...zur Frage

Mittel gegen Neurodermitis am Fuß?

Seit Jahren habe ich eine Art von Neurodermitis am linken Fuß, leider habe ich trotz bestimmt 6 aufgesuchten Hautärzten immernoch keine definitive Diagnose. Es ist auch immer die gleicht Stelle. Ich benutze oft eine Creme mit Cortisol,aber das ist ja natürlich auch nicht so gut. Hat hier jemand vielleicht auch sowas in der Art und kann mir noch ein anderes Mittel empfehlen als immer nur Cortisol??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?