Frauenarzt stellte Polyp in der Gebärmutter fest, was soll man nun tun?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mich wundert etwas, daß Dein Frauenarzt Dir nicht diese Deine Frage beantwortet hat. Polypen in der Gebärmutter sind allermeistens gutartig und machen auch oft keinerlei Beschwerden. Frag Deinen Arzt, ob er zu einer Ausschabung rät. Wenn irgendetwas "dringend" wäre, hätte Dein Arzt Dir das doch sicher gleich beim Befund gesagt, oder? Hier ist ein informativer Link für Dich: http://www.qualimedic.de/polypen_der_gebaermutter.html

Gebärmutterentzündung 3D Virus / Krebsvorsorge

Gebärmutterentzündung 3D keine Hoffnung?

**Hallo,

habe vor ca. zwei Wochen für die Krebsvorsorge einen Abstrich von meiner Gebärmutter nehmen lassen. Im ersten Augenblick sagte mir mein Arzt, es sei alles in Ordnung. Am Dienstag bin ich wieder hin um mich über meinen Abstrich informieren zu lassen. Er wäre nicht in Ordnung. Als ich mit meinem Arzt telefoniert habe, hat er mir gesagt, ich hätte eine kleine Entzündung, die innerhalb von 3 Monaten von alleine verschwinden müsste. Die Entzündung wurde im Labor mit 3D gekennzeichnet.

Genau hat er mir nicht erklärt, was das ist, ich solle mir einfach keine bösen Gedanken machen und den Teufel an die Wand malen. Durch weitere Recherchen, habe ich erfahren, dass dieser 3D Virus eine Stufe unter der Gebärmutterkrebslinie steht. Ich kann seit dem nicht schlafen und bin fix und fertig.... Ich habe erst einen Termin am 14. Januar 2013 bekommen :((( wie soll ich das aushalten???


Bitte um Hilfe und Ratschläge!!!! Was soll ich tun???

Wie kann so etwas passieren? Wie werde ich es los?? Werde ich Probleme beim schwanger werden bekommen?? Was, wenn es sich weiter entwickelt**???

...zur Frage

Hilfe, ich finde keinen Frauenarzt - was tun?

Ich müsste Dringend mal wieder zum Frauenarzt zur Krebsvorsorge. Mein ehemaliger Frauenarzt praktiziert nicht mehr und nun ist es das Problem dass ich überall wo ich anrufe abgelehnt werde, da es immer heisst ihr Patientenstamm ist voll, die nehmen keine neuen mehr auf. Ich habe auch schon die umliegende Orte bei mir abgeklappert. Ich kann ja jetzt natürlich auch nicht über 100km fahren nur um einen Frauenarzt zu finden. Und ich war nun mittlerweile schon 3 Jahre wegen diesem Problem nicht mehr zur Vorsorgeuntersuchung. Nun mache ich mir aber langsam Sorgen. Wie gehe ich nun damit um?

...zur Frage

Myom bei Bauchultraschall sichtbar vaginal nicht...

Hallo, ich war beim Urologen, der meinte meine Gebärmutter sei zu groß und ich habe ein Myom. ich soll schnell zum Frauenarzt, dort wurde nichts gesehen. Passt dann das auch? Ich habe die Symptome, er meinte nur, dass ist die viel zu starke Regel. Soll ich noch zu einem 3.? Zwar war es nur ein "Urolge",aber er hat mir ja was auf dem Ultraschall gezeigt.

Danke

...zur Frage

Feststellen der Wechseljahre

Wie stellt der Frauenarzt fest, ob man in den Wechseljahren ist. Ich bin 45 Jahre. Wird da ein Hormontest gemacht?

...zur Frage

Schmerzen im unteren Bauchraum alle paar Monate!

Hallo zusammen,

Seit Ende 2012 habe Ich immer wieder merkwürdige Schmerzen im unterem Bauchrraum. Es ist ein sehr drückendes Gefühl, äußerst unangenehm. Zwischendurch sind es stechende Schmerzen. Als Ich es das erste mal auf der Rechten Seite hatte, bin Ich sofort ins Krankenhaus, da es immer schlimmer wurde, und Ich Blinddarm ausschließen wollte. War er auch nicht. Nach zwei Tagen die Ich nur mit Schmerzmittel überbrücken konnte, war alles wieder weg und Ich war fit. Im nächsten Monat ging es wieder los, quasi über Nacht. Ich war irgendwie beunruhigt und ging erneut zum Arzt, diesmal zum Frauenarzt, weil Ich sichergehen wollte das es nichts ist was die Gebärmutter betrifft. Der Frauenarzt fand nach eingehender untersuchung auch nichts. Weiter gings zum Internisten. Dieser machte erst ein großes Blutbild. Alles in Ordnung!

Beim Ultraschall stellte er dann fest, das Ich nur eine Niere habe (rechts)! jedenfalls findet er die linke nicht.( Das ist in meinen 20 Jahren Arztbesuchen nicht aufgefallen?)Was wohl nicht schlimm ist, denn die die da ist, arbeitet prima. Er sagte, daher kommen die Schmerzen nicht, da ist alles okay.

Ich weiß so langsam nicht mehr was Ich tun soll. Die Schmerzen kommen und gehen.

Hier mal alle Symptome zusammengefassr: -Schmerzen im Unterbauch (mal rechts-, mal linkslastig) -Kaum Hunger - Sehr viel Durst - Häufiger Toiliettengang (nur Urin) - Starkes Schwitzen - Stehen und laufen unangenehm - Sitzen oder liegen angenehm - Wärme verschafft besserung - Antriebslos und müde - Sehr schnell erschöpft

Ich bin für jeden Rat dankbar!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?