Frauenarzt fand Zysten/ Knoten in linker Brust. Wie selbst aktiv werden ?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo woelfchen,

bei Zysten in der Brust steht die Frage wie groß sind die. Nun größere Zysten werden punktiert Bei kleineren Zysten macht man wenn sie keine Beschwerden verursachen nichts. Frau sollte allerdings in solch einem Fall regelmäßig zur Vorsorge gehen. Damit man frühzeitig merkt wenn es da Veränderungen geben könnte.

Was die Mastodynie ist dies evtl. nicht ganz uninteressant.

http://www.phytodoc.de/erkrankung/mastodynie/

Mitunter ist aber nicht verkehrt wenn man mit seiner Gynäkologin einmal drüber spricht was da sinnvoll ist davon!

VG Stephan

Danke Stephan , ich werde der Sache auf den Grund gehen. Noch diesen Monat wird es die Mammo geben. Danach weiss ich mehr :)

0

Hallo Woelfchen76,

aktiv (im Sinne von Vorbeugen) kannst du gegen Zysten nichts machen,ausser einer regelmäßigen Ultraschallkontrolle in bestimmten Zeitabständen bei deinem FA. Zysten sind in der Regel harmlos,also gutartiger Natur und entstehen oft in Zeiten hormoneller Veränderungen(Wechseljahre,Schwangerschaft etc),wobei die Ursachen auch hier recht vielfältig sein können.Zur Sicherheit wird noch eine Mammographie gemacht und durch beide Untersuchungsverfahren bist du dann auf der sicheren Seite.

Kann es sein,das du am prämenstruellen Syndrom leidest? Die Depressionen und diese Angstzustände könnten ein Hinweis darauf sein.Ich selber habe diese Erfahrungen nicht gemacht,aber gelesen,das es manchen Frauen in der zweiten Zyklushälfte ähnlich ergeht.

Ich drücke dir die Daumen für den 29.07. LG

Sorry,woelfchen habe eben erst gesehen,das du PMS schon erwähnt hast

1

Hallo Sonne, ja ich leide an PMS. Ziemlich stark , und ich habe bislang noch keine Hilfe erhalten diesbezüglichst. Für mich sind diese Tage sehr schlimm. Meine ganze Psyche spielt verrückt. Sobald der Eisprung da war, verändert sich schier über Nacht mein ganzes Seelenleben. War ich tags zuvor noch guter Dinge, ist der nächste Tag schon die Hölle . Und dieses geht bis zu meiner Menstruation tag ein , tag aus so weiter. Brustspannen, und Knochenschmerzen begleiten mich dann 2 Wochen lang , und kann auch kaum laufen. Pillen haben nicht die entsprechende Linderung gebracht ,- wie Nachtkerzenöl auch nicht. Nichts half bislang.

Ja, es kann sein , dass es zyklusbedingte Zysten sind ?! Werd ich nach der Mammo erfahren :) Dankeschön.

Wölfchen

1
@woelfchen76

Auf Dauer ist das ja wohl kein Zustand.Was sagt dein FA dazu? Hast du es schon mal mit Mönchspfeffer probiert? Ist zwar auch pflanzlich und es dauert,bis eine spürbare Besserung eintreten kann,aber zumindest ein Versuch wäre es doch wert oder? LG

1

Knoten in der Brust. Arztmeinung in Frage stellen?

Hallo Zusammen, mich lässt folgendes nicht los, deswegen wende ich mich mal an euch alle. Ich habe letzte Woche wieder mal einen "Knoten" in der Brust gefühlt und habe direkt einen Termin am Folgetag beim Frauenarzt erhalten. Er hat die Brust abgetastet und ein Ultraschall gemacht. Der "Knoten" war im Schall nicht wirklich sichtbar, entsprechend gab der Arzt Entwarnung und meinte, das sind einfach Verhärtungen, die schon mal sein könnten. Da ich in der Vergangenheit schon Zysten hatte bzw. immernoch habe, wurden diese gleich wieder mit geschallt und alles für i.O. befunden. Die Zysten waren auf dem Ultraschall sichtbar, der andere, neue "Knoten" war, wie gesagt, nicht abgebildet. Ich hab irgendwie ein ungutes Gefühl. Auf der einen Seite sollte man sich auf so eine Ultraschalluntersuchung doch echt verlassen können, oder? Auf der anderen Seite fühle ich halt etwas - ist halt grad komisch, und ich frage mich echt, ob ich mir zur absoluten Sicherheit eine Zweitmeinung einholen sollte - dabei würde ich mich doch zum Affen machen, oder?

...zur Frage

Schmerzen linke Brustseite?

Ich hab die Frage schonmal gestellt und erhoffe mir nochmal die eine oder andere Antwort. Ich hab seit mittlerweile 4 Wochen Schmerzen in der linken Brust. Diese sind vor allem am linken Brustwirbel recht weit außen, aber auch ganz außen links, manchmal brennt auch die ganze Brust. Ich hab keine Ahnung, woher das kommt. ich war auch schon beim Arzt, der meinte, sei wahrscheinlich eine Intercostalneuralgie, der Schmerz strahle wohl aus. Aber warum geht das dann rotz osteopathischer Behandlungen nicht weg? Ich hab keinen Husten oder dergleichen. Ein Ultraschall beim Frauenarzt hat ergeben, dass ich Zysten in der linken Brust hab, ganz klein, die könnten auch Schmerzen verursachen. Mein Blutbild ist tiptop. Was soll ich sonst machen? Hat irgendjemand eine Idee?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?