Fragen zur Hüftnekrose

2 Antworten

Hallo ..,

man kann nicht auf den Tag genau sagen wie das Ganze bei Dir aussieht. Das heißt Du brauchst etwas Geduld. Wenn man den Knochen anbohrt wird es einige Zeit dauern bis man einen Befund hat der OK ist oder..... sprich es zu einer Regenerierung kommt Hier kannst Du einmal nachlesen wie das so u.a. aussehen kann. Ich schätze einmal Du bist noch sehr jung. http://www.med1.de/Forum/Orthopaedie/1274/2/

Die Belastbarkeit wird natürlich einige zeit eingeschränkt sein (Sport...).

Eine Erkrankung ist es nicht als Nekrose bezeichnet man den Tod von Zellen bzw. Zellstrukturen (ob Kochen, Haut, Organe usw..
Bei Hüftnekrosen kann es aber schon nicht ganz so selten zu Problemen beider Hüften kommen.

VG Stephan

PS. man bohrt z.T. auch Knochen an um einen Knorpel wieder zu regenerieren Knie , Hüfte..!

Hallo! Es kommt darauf an, wodurch die Nekrose der Hüfte entstanden ist. Ich kenne eine Patientin, dort ist erst bei dem einen Oberschenkelhals eine Nekrose entstanden, kurz darauf an der anderen Seite, beide Nekrosen waren Strahlenschäden, sie wurde kurz zuvor am Unterleib aufgrund eines bösartigen Tumors bestrahlt.

Zu den Schmerzen: Du bekommst ja Schmerzmittel unmittelbar nach der OP und auch danach auf Wunsch. Nach dem Eingriff solltest du die AHB( Anschlussheilbehandlung) in einer REHA Klinik in Anspruch nehmen, dadurch wirst du schneller wieder fit für den Alltag.

Psychiatrie Regeln?

Ich (16w) habe mir gründlich mit meiner Mutter und meinem Psychater überlegt mich bald in eine Klinik einweisen zu lassen. Grund dafür SVV ( 1 Jahr clean Rückfall Gefahr ist sehr hoch )extreme Schüchternheit und schlimmen Zwangsneurosen. Nun ist meine Frage wenn ich dort einen Wut- oder Weinanfall bekomme was passiert, werd ich weggeschickt weil ich freiwillig dort bin oder wird probiert mich zu beruhigen? Was sind die Bestrafungen für Regelbrüche ? Und was ist das schlimmste was mir dort blühen kann ? Kann ich einfach so gehen wenn ich mit den Nerven blank bin? Tut mir leid aber ich will mich vorher informieren ich trau mich sowas nicht Vorort zu fragen. Generell die Klinik regeln wie sind die ? Danke schonmal!

...zur Frage

Hat (einstige) beste Freundin Borderline?

Von 1993 bis 2000 war ich (männlich, 36 Jahre) mit einer jungen Frau platonisch befreundet, die als Kind vom Großvater sexuell mißbraucht worden ist. Anfang 2000 sind wir uns - nachdem sie zuvor mehrere chaotisch verlaufende Beziehungen gehabt hatte - auch emotional nähergekommen und hätten vermutlich eine Beziehung miteinander begonnen, wenn sie nicht - relativ plötzlich - mit ihrem späteren Ehemann zusammengekommen wäre. Von da an hat sie mir gegenüber eine komplette 180-Grad-Drehung vollzogen: Selbst belanglose Bemerkungen nahm sie mir zutiefst übel, und im Spätsommer 2000 geschah es dann: Sie erklärte telefonisch, unsere Freundschaft bis auf weiteres beenden zu wollen, und es war mir, als wolle sie sogar eine besondere Betonung darauf setzen, daß sie mich mit diesem Schritt im Stich läßt (später kam mir der Gedanke, daß sie mir auf diese Weise vielleicht "helfen" wollte, mich quasi zu "entlieben"... Was meint Ihr?). Sie betonte aber auch, daß die Distanz nur vorübergehend andauern sollte.

2005 habe ich erstmals wieder brieflich Kontakt zu ihr aufgenommen und gefragt, ob wir die Freundschaft evtl. wieder aufnehmen könnten (durch Zeitungsanzeigen wußte ich, daß sie inzwischen mehrere Kinder mit dem bereits erwähnten Partner hatte); in einem Antwortbrief (ohne Absenderadresse) verneinte sie und bestritt außerdem, mir jemals eine Aussicht auf Wieder-Annäherung gestellt zu haben. Irritiert und wütend versuchte ich nachzuhaken (über Briefe, die ich an ihr Elternhaus sandte), doch kam keine Antwort mehr; als ich sie telefonisch zur Rede stellen wollte, legte sie auf, sobald sie meinen Namen hörte (ich möchte hierbei betonen, daß sie nie gestalkt habe, sondern nur aus Empörung über ihr Verhalten eine Zeitlang "dranblieb").

Vor zirka einem Monat las ich durch Zufall, daß sie in einem Gemeindehaus nahe meiner Uni eine Theatergruppe leitet. Kurz zuvor hatte ich nur knapp einen Herzstillstand überlebt (bedingt durch einen anaphylaktischen Schock), und ich beschloß - auch um diesen Teil meines Lebens endlich hinter mir zu lassen -, noch einen letzten Klärungsversuch zu starten: Als ich sie schließlich beim Gemeindehaus aufsuchte, sah sie mich nur eine Sekunde lang an, sagte "Hallo", anschließend packte sie ihre Sachen und ignorierte mich vollständig. Es war, als hätte sie ihren Körper quasi auf Autopilot geschaltet, und als ich sie ansprach, sagte sie (fast roboterartig): "Ich habe kein Interesse, danke!" Ich muß sagen, daß ich selten einen so gruseligen Moment erlebt habe (es war fast, als würde ein Vergewaltigungsopfer seinem Peiniger wiederbegegnen, und ich habe ihr wirklich nie etwas angetan...!!!).

Meine Fragen also: Was meint Ihr, warum sie sich so verhält? Was empfindet sie (mutmaßlich) in den Momenten, wenn sie mir begegnet oder von mir hört? Welche Rolle spielt ihre (offenbar ja recht stabile) Ehe dabei? Könnte sich unser Verhältnis noch einmal zum Positiven hin verändern?

Danke für's Lesen und für sämtliche Antworten!

...zur Frage

Kann sich eine nicrose im steissbein entzünden?

Meine Oma hat eine nicrose im steissbein, weil sie so lange schon liegt. Kann sich das enzünden? was kann man dagegen machen, dass das nicht noch weiter ausgebreitet wird?

...zur Frage

erst Hüftschmerz jetzt Knieschmerz

Guten Tag, mein Problem oder Krankheit nennt sich Hüftkopfnekrose (Absterben des Hüftknochens) gepaart mit Koxarthrose, beides beidseitig, operiert wurde ich beidseitig es hat links auch geholfe nur rechts verschlimmerte es sich, weswegen ich jetzt eine dritte Meinung einholen soll, bez. der Frage ob eine Anbohrung das Gelenk noch retten kann, das ist aber eigentlich gar nicht meine Frage. Meine Frage ist, ob automatisch andere Gelenke auch nekrotisieren können, z.B. Knie weil dort habe ich seit mehreren Wochen schon auch solche starken Schmerzen, de sich ie Arthrose oder starkes Rheuma anfühlen, so wie in miener Hüfte, ich war deswegen aber noch nicht in Behandlung. Der Schmerz könnte aber auch eine Folge von Fehlbelastung sein, doch durch Fehlbelastung kann sowas ja auch entstehen.... ist es nun annehmbar das ich im Knie auch Nekrose oder Arthrose bekomme?

...zur Frage

Schmerz im Bein nach OP

Ich möchte wissen, wieso ich nach einer OP an meiner Hüfte jetzt plötzlich Schmerzen im ganzen Bein bzw. bis zum Knie habe. Ist es möglich das ich am Knie jetzt auch noch Arthrose bzw. eine Nekrose bekommen habe oder kann es von zu einseitiger Belastung her kommen?

...zur Frage

Gerstenkorn bei Kindern entfernen lassen?

Von meiner Freundin die 3-jährige Tochter hat ein Gerstenkorn. Der Arzt meinte, dass man es mit einem kleinen Schnitt entfernen könnte. Ist das nicht zu früh in dem Alter? Sie hat mich gebeten, hier für sie zu fragen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?