Fragen zum Tourette Syndrom

1 Antwort

Per Definition bricht das Tourette-Syndrom vor dem 18. Lebensjahr aus - und tatsächlich treten die meisten typischen Bewegungs-Ticks beziehungsweise Muskelzuckungen erstmals im Kindesalter zwischen dem siebten und zehnten Lebensjahr auf. Siehe http://tr.im/42vvk

Das Tourette-Syndrom wäre also nicht mein erster Gedanke. Wohl eher, dass es sich um eine Nervenerkrankung handelt. Es macht hier keinen Sinn, über Möglichkeiten zu rätseln. Du solltest dir zeitnah einen Termin bei einem Neurologen holen. Warte damit nicht, es dauert meist schon lange genug, bis du dort einen Termin bekommst. Falls die Wartezeit zu lange ist, gehe bitte zunächst zum Hausarzt.

Wie kann ich feststellen, ob mein Enterokokkeninfekt VRE ist?

Hallo, GHF Community. Ich bin langsam am verzweifeln. Ich habe einen hartnäckigen Enterokokken/E-coli-Mischinfekt des Harnwegs der bislang nicht auf Cotrimoxazol, Doxycyclin, Azithromycin und Nitrofurantoin angeschlagen hat. Daher hatte ich mal im Internet recherchiert und bin auf die VRE (=eine Art die fast gegen alles resistent ist) gestoßen. Mein Sexpartner hätte sich theoretisch in einem Krankenhaus oder einem anderem Risikomilieu anstecken und es mir weitergeben können, richtig?

Wie kann man rausfinden, ob meine Keime ein VRE-Stamm sind? Durch so and so viele Antibiosen gehen, oder kann man die Keime direkt im Labor untersuchen? Und falls der Super-GAU gegeben ist, was dann? Anscheinend gibt es Mittel die Wirksamkeit gegen diese multiresistenten Erreger zeigen (Cubicin, Linezolid), aber sind die für den normalen Patienten verfügbar?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

Gibt es das Tourette Syndrom wirklich?

Gibt es das Tourette Syndrom wirklich? kommt in FIlem vor und shcein sehr lustig, stell ich mir aber schrecklich für den Betreffenden vor. Gibts das überhaupt?

...zur Frage

Können sekundäre Regelschmerzen auch Ursache einer Histaminintoleranz sein?

Hallo, ich leide seit 5 Jahre unter sehr starken Unterleibsschmerzen. Davor die Jahre hatte ich nie Probleme mit meiner Periode. Nun wurde neulich die DAO-Aktivität gemessen (Marker zur Diagnose der Histaminintoleranz) und die war bei 0,8 (normal ab 10!). Im Internet habe ich etwas über HIT recherchiert und habe herausgefunden das Regelschmerzen ein Symptom sein können. Meine Frage ist, ob das nun für dir primäre Dysmenorrhoe oder auch für die sekundäre Form gilt. Wenns auch für die sekundäre Dysmenorrhoe gilt dann brauche ich die Bauchspiegelung erstmal nicht machen lassen. Ultraschall, Tastuntersuchung war ansonsten ok. Danke schon mal im Vorraus.

...zur Frage

pfeiffersches drüsenfieber oder doch was ernstes? Leukämie?

Hallo! Ich weiss das mir ein Arzt mehr helfen kann und ich bekomme am Dienstag die ersten Bluterergebnisse, dennoch würde ich hier gerne schon mal meine Geschichte schildern und Meinungen einholen. ich habe sehr viele Symptome! Zum Beispiel Übelkeit, Schwindel, niedrigen Blutdruck, Kopfschmerzen, Bauchschmerzen, halsschmerzen, Lymphknoten tut weh und Rückenschmerzen. Ich habe eine nierenbeckenentzündung, eine blasenentzündung, mein Frauenarzt hat unabhängig davon eine Woche vorher eine gebärmutterentzündung und eine Entzündung im bauch festgestellt. Meine Leber und meine Milz sind vergrößert. Meine Hausärztin vermutet fast pfeifferisches Drüsenfieber, aber ich habe selber im Internet ein bisschen recherchiert und bin auf Leukämie gestoßen. Auch da waren die Symptome ähnlich. Kla ihr könnt mir keine Diagnose geben, aber vielleicht hattet ihr es auch bzw. könnt mir sagen was es sein könnte Lg

...zur Frage

Angst vor Leberzirrhose?

Hallo, ich bin 22 Jahre alt. Ich habe wahnsinnige Angst leberzirrhose zu haben, habe zu viel gegoogelt und jetzt total Panik :( Ich hatte vor 3 Wochen auf der Arbeit plötzlich extrem Schwindel und war Tage lang nur müde, so doof wie ich war habe ich natürlich danach im Internet recherchiert und dabei auf Leberzirrhose gestoßen. Mittlerweile ist der Schwindel weg und die Müdigkeit hat sich auch gebessert. Nun habe ich einen kleinen " blähbauch" und habe total Panik das es Wasser im Bauch sein kann aufgrund einer Leberzirrhose :( Müde und erschöpft bin ich heute Auch.. Ich habe wirklich wahnsinnige Angst.. Ich trinke auch nicht viel Alkohol, vielleicht alle 2 Wochen am Wochenende und nur Bier, selten Schnaps... Meint ihr es wäre unwahrscheinlich was an der Leber zu haben in meinem Alter? Bitte nur ernst gemeinte Antworten.. Mir Kamen eben sogar schon die Tränen vor Angst :( bevor ich zum Arzt damit gehe und mich blamiere wollte ich nach anderer Meinung bitten ...

...zur Frage

Potenzmittel, Angst vorm Artz, Welcher Arzt?

Hallo habe seit längere Zeit wieder eine Freundin. Leider klappt es im Bett nicht. Auch drüber reden und sich Zeit lassen klappt nicht. Zude leide ich noch unter Depressionen. Im Internet habe ich gelesen das dies durchaus daran liegen kann und nicht nur an organischen Schäden. Meine letzte Freundin hatte ich vor den Depressionen, da lief noch alles gut. Ist aber auch schon Jahre her und ich bin dazu noch sehr nervös, vorm ersten Mal nach so langer Zeit. Wollte auch schon zum Arzt aber ich trau mich nicht darüber zu reden. Und wo soll ich hin? Zu meinem Hausarzt oder zu meinem Psyichater? Verschreibt der Psychater auch Potenzmittel, oder was kann mir sonst helfen? Hausarzt ist mir persönlich sympathischer, Psychater kann mir vielleicht besser helfen, weil es anscheinend auch an den Depressionen liegt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?