Fragen zu Wein

2 Antworten

Du schützt Dich am besten vor "schädlichem" Wein, indem Du passable Qualitäten kaufst. Schau doch mal auf https://www.navinum.de/ . Die haben viel Info über Weine aus aller Welt und jeglicher Art

Versuche nicht, Dir den Weinkonsum über den "medizinischen" Aspekt zu rechtfertigen sondern werde Dir bewusst, dass Wein ein Genussmittel ist - daraus resultiert Vieles...

Wie sagt man so schön? "Die Dosis macht das Gift". Es ist ja klar, dass man mit Alkohol nicht übertreiben darf. Meiner Großmutter hatte der Arzt nach ihrem 3-fachen Bypass täglich ein halbes Glas Rotwein erlaubt. Der Rotwein soll sich positiv auf die Gefäße auswirken. Wie man sich vor gepanschtem Wein schützen kann, weiß ich leider auch nicht. Gesundheitsschäden hängen davon ab mit welchem Mittel der Wein gestreckt wurde. Ich kann mich noch an einen Skandal von mit Glycol gepanschtem Wein erinnern. Soetwas kann man nur mit lieblichem Wein machen, weil das Zeug so süß schmeckt. Von daher, lieber trockenen Wein trinken :)

Was möchtest Du wissen?