Fragen zu SVV

4 Antworten

Ich nehme mal an es geht um dich selbst. Du schreibst das dir mit 5 etwas passiert ist( sexueller körperlicher missbrauch, psychische misshandlung?) . Bei dir hat es zur auswirkung dass es dir schlecht geht und dich verletzt? Dann solltest du mit einer person darübre reden der du vertraust und dieser davon erzählen. Vielleicht wäre auch eine therapie das richtige um das erlebte zu verarbeiten? Falls das was ich jetzt geschlussfolgert hab zutreffen. Solltest du diese dinge wirklich in betracht ziehen! Ist das beste was man dann machen kann. Lass dir das von einer sagen die selbst ein paar jahre mit dem problem zu kämpfen hatte. Dir auf jeden fall gute besserung!!!! Informier dich am besten auch darüber warum jemand überhaupt erst dazu kommt sich selbst zu verletzen. Mit hilfe von büchern oder google oder so. Das bringt einen auf jeden fall weiter.

von svv spricht man sobald sich jemand absichtlich etwas antut, in welcher form auch immer. man sollte möglichst früh zu einem psychologen oder psychiater gehen, denn dann ist es am einfachsten, die krankheit wieder loszuwerden.

Hallo BlueIceDragon,

beim SVV handelt es sich um eine Aggression die sich gegen den eigenen Körper richtet! Das kann sein weil man etwas nicht verarbeitet hat dies kann von Mobbing in der Schule oder schon vorher sein bis sexuellen Missbrauch oder eine Familiäre Situation mit der man absolut nicht zurecht kommt ...

Nun sollte man nicht abwarten bis sich so etwas manifestiert. Man sollte nach Möglichkeit früh eingreifen, allerdings sollte man sich unbedingt Hilfe dazu holen. Wenn man zu lange wartet kann dies im Fiasko enden.

Das ist ein Art Hilfeschrei wenn man so etwas macht - obwohl der / die Betroffene es weit von sich weisen würde das dies immer extremer wird und man dies irgendwann noch in der Hand hat. Es ist in etwa wie bei Magersucht ....

Ob der Auslöser für die SVV in der Kindheit lag (5 J. ) lag weil ein Kind aus der Kita .. kann eher ein Psychologe herausfinden möglich ist es schon. das SVV ist dann die Spitze des Eisberges! Wenn man das so sagen kann.

http://www.u25-freiburg.de/aggression.html da stehen unten Ansprechpartner dabei.

Ich weis nicht ob es schon eine psychologische Betreuung gibt - es ist wichtig das man sich an Therapeuten wendet. Als Laie könnte man u.U. mehr falsch machen.

Also einmal nach Möglichkeiten der Hilfe von Außen suchen von ebenfalls Betroffenen (Link) Ist eine psychologische Betreuung möglich - wo man evtl. die Ursachen herausfinden könnte. Man sollte dies Zeitnah tun nicht das irgendwer auf die Idee kommt und dann von irgend einer ... Klinik spricht Ob da nur Medikamente verteilt werden oder...?

Alles Gute Stephan

Was möchtest Du wissen?