Flachrücken: Lassen sich mein Probleme mit Training beheben?

2 Antworten

Es gibt viele Möglichkeiten dein Problem zu bessern. Die Ärzte sind da auch nicht immer sehr hilfreich.

Meine Tochter hat seit Geburt Skoliose, weil ihr ein paar halbe Bandscheiben fehlen. Einige Ärzte meinten Gipsbett und später Korsett wäre nicht zu vermeiden, andere es würde sich nichts ändern.

Als sie älter wurde, hatte sie einen Knick in der Wirbelsäule und der ging auch mit Krankengymnastik nicht weg.

Als ich auf die 5 Tibeter stieß und den guten Effekt für meinen Rücken spürte, empfahl ich ihr diese Übungen zu machen und sie taten ihr sehr gut. Nach einer bestimmten Zeit war der Knick weg und sie hat auch ihre Schwangerschaft problemlos überstanden. Soviel zu den Ärzten.

Ich würde dir raten, mal in Pilates reinzuschnuppern. Da gibt es viele gute Übungen, um die Elastizität der Wirbelsäule zu erhöhen und zu erhalten. Auch Yoga, wo die 5 Tibeter ja ihren Ursprung haben ist nicht schlecht.

Meine Lieblingsübung ist Pilates roll up and down, aber auch die halbe Brücke ist sehr gut.

Bei der Rollübung liegt man am Boden hebt den Kopf und atmet ein und rollt dann Wirbel für Wirbel den Oberkörper auf bis man sitzt. Nicht den Rücken oder die Schultern zerren, sondern mit der Bauchspannung arbeiten. Nabel zur Wirbelsäule und den Bauch flach nach oben ziehen.

Immer nur beim Ausatmen rollen, beim Einatmen halten und dann erst weiter. Sitzt man zieht man die Wirbelsäule aus dem Steiß heraus und dehnt den Rücken nach vorn bis die Hände Zehen oder Knöchel fassen, dabei wieder ausatmen.

Mit dem Einatmen wieder aufrichten und dann beim Ausatmen wieder Wirbel für Wirbel abrollen, bis der ganze Körper wieder am Boden liegt.

Man kann das auch mit angestellten Beinen machen da ist es etwas einfacher und man beginnt von unten, vom Steiß her und rollt dann vom Nacken wieder nach unten ab. Nie ins Hohlkreuz gehen, wenn der Körper angehoben ist, sondern sich vorstellen, der Rücken ist ein Brett.

Auch Sauna regelmäßig einmal die Woche kann Verspannungen lösen und mindern.

Von den Übungen unabhängig würde ich an deiner Stelle mal zu einem Osteopathen gehen, der kann Blockaden erspüren und lösen und hilft oft besser als der Orthopäde. Man muss es aber oft selbst bezahlen.


ich würde einen fähigen Physiotherapeuten nach Übungen fragen, die für das vorhandene Rückenproblem in Frage kommen und die ich dann regelmäßig und risikolos allein zu Hause durchführen kann - denn diese Gymnastik würde ja möglicherweise zur Dauereinrichtung werden.

Rückenschmerzen nach epileptischen Anfall

Hallo Leute, ich Frage das erste mal auf so einer Internetseite.

Ich habe am 15. Juni einen epileptischen Anfall gehabt, habe mich Mittags ins Bett schlafen gelegt und bin im Wohnzimmer aufm Sofa aufgewacht mit starken Rückenschmerzen, konnte mich kaum bewegen, musste mich auch die erste Woche Krank schreiben lassen. Mittlerweile ist es nicht viel besser geworden nach Physiotherapie und heute erste mal auch Akkupunktur. Die Wirbelsäule wurde dort geröntgt wo es schmerzt und wurde auch nichts gefunden. Teilweiße schmerzen auch die Rippen irgendwie hängt alles miteinander zusammen und habe das gefühl die richtige Ursache wurde jetzt noch nicht gefunden.

Wenn ich auf der arbeit mich bewege tut es mal an der Wirbelsäule weh mal an den Rippen mal sind die Muskeln verspannt. Ich weiß auch nicht mehr weiter ich bin müde von diesen schmerzen. Was soll ich tun?

...zur Frage

Sind MTB Schuhe wirklich so Rücken gesund?

Mittlerweile sind in fast allen Geschäften, die Schuhe verkaufen die MTB Schuhe zu sehen. Ist an den Schuhen wirklich etwas dran? Helfen sie bei Rückenbeschwerden? Mir ist der Sinn der Wölbung überhaupt nicht klar?

...zur Frage

chronische Steißbeinschmerzen, was kann denn noch helfen!?

Hallo Zusammen, ich habe vor ca. 1 1/2 Jahren Schmerzen im Steißbein bekommen, in einer normalen Situation ohne erfindlichen Grund (Ich saß auf der Couch und lernte)...als die Schmerzen nach 1 Woche nicht weggingen, ging ich zum Orthopäden. Es kam heraus, dass das Steißbein gebrochen u. abgeknickt ist, der Bruch aber schon alt sei (Ich habe ihn nicht bemerkt, wann auch immer ich ihn mir zugezogen habe). Es wurden auch noch MRT's vom Steiß u. Becken gemacht. Auf der einen Seite ist der Knick so stark, dass die Schmerzen schon daher resultieren könnten, wieso dann aber nicht vorher!?- Und auf der anderen Seite ist sonst alles am MRT unauffällig... ich bin 23 Jahre alt..habe zwar auch so schon Rückenprobleme u. Fehlhaltung an der ich arbeite aber bin langsam am verzweifeln, da ich letztes Wochenende die Treppe hinuntergefallen bin u. wieder auf den Steiß gefallen bin u. nun wieder noch mehr Schmerzen habe. 5 verschiedene Orthopäden und zich Physiotherapeuten hatten alle unterschiedliche Meinungen... die Entfernung des Steißbeins ist leider zu gefährlich..., aber ständig mit Sitzkissen und auch nur beschränkt Sitzen ist doch kein Leben... Schmerzmittel möchte ich einfach nicht nehmen da ich mir meine Organe nicht kaputt machen will... aber langsam weiß ich nicht mehr weiter..hat jemand noch irgendeinen Tipp für mich!? Wäre sehr dankbar!

...zur Frage

Muskelschmerzen nach Epileptischen Anfall

Habe vor etwa 5 Monaten ein epileptischen Anfall gehabt und seitdem Rückenprobleme. Die Muskulatur schmerzt auf verschiedenen weisen, es sind immer 2 Punkte wovon die Schmerzen ausgehen, wenn ich daran Drücke schmerzen sie und beim stehen irgendwann fängt es an zu brennen, auf der Arbeit muss ich 8 Stunden auf den Beinen stehen und ich halte den schmerz einfach nicht mehr aus, es fühlt sich an als ob dort in der Gegend alles unter Vollspannung steht. Wenn ich auf den Rippen liege oder auf Harten Boden schmerzt die Muskulatur. Habe schon verschiedene Sachen probiert. Physiotherapie, Akupunktur, Krankengymnastik.

Es wird einfach nicht besser, ich finde keine Ruhe und es macht mich schon ganz depressiv.

Was kann ich tun?

...zur Frage

verstehe meinen befund nicht

hallo ich hatte heute ein MRT und verstehe nichts vom befund da ich aber erst in einer woche einen termin beim arzt habe würde ich gerne wissen was das bedeutet.

befundung:

Linksconvexe Skoliose der LWS. Diskrete Intervertebralspalthöhenminderung und dorsal schmalsaumige Bandscheibengewebsauswulstung L5/S1. Der Spinalkanal ist regelrecht weit,die foraminalen Querschnitte rechts und links sind regelrecht erfasst. Tüpflig fleckige T2-Signalanhebung im subcorticalen Spongiosagebiet des caudalen Sacroiliacalgelenkes rechts.

Epikritische Berwertung:

Skoliose der LWS Zeichen sacroiliacaler Gelenkreizsituation rechts. Diskret Zeichen beginnender Osteochondrose L5/S1

soich hoffe das mir jemand weiter helfen kann das auf deutsch zu übersetzten sodass ich es verstehen kann.

ich danke euch schon mal

...zur Frage

Wie läuft einer Untersuchung der Wirbelsäule ab?

Hallo, ich hab bald einen Termin beim Orthopäden wegen einer möglichen Verkrümmung der Wirbelsäule.

Was wird dann beim Termin gemacht und was wird er sich alles ansehen und muss ich da viel ausziehen oder nur das Oberteil? Vielen dank im voraus für eure antworten LG.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?