Frage zur Schädlichkeit von Waschmitteln

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo, ist das neue Bettwäsche? Viele farbige Bezüge enthalten chemische Verbindungen, die man einem einmaligen Waschen leider noch immer im Stoff hat. Wasche Deine Bezüge noch mindestens zweimal, benutze möglichst kein Wachmittel mit Parfümstoffen und keinen Weichspüler. Vielleicht ist das Zusammenspiel von Parfümstoffen und chemisch belasteter Bettwäsche Dein Problem? lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von gerdavh
24.04.2014, 08:36

Ich habe mir mal eben Deine bislang gestellten Fragen durchgelesen. Anscheinend bist Du ein überaus ängstlicher Mensch, der ständig irgendwo Gefahren wittert. Pass auf, dass Du Dich da nicht zu sehr hineinsteigerst. Du könntest allerdings Deine Mutter bitten, ein anderes Waschmittel zu benutzen (parfümfrei!). Du hattest mit Deinen Socken ja auch schon mal Probleme, wobei ich sagen muss:. Wer hält denn schon einen Fön in seine Socken? lg Gerda

1

Du solltest auf Duftstoffe im Weichspühler und Seifenpulver verzichten, davon bekomme ich auch Kopfweh, obwohl ich normalerweise nie Kopfweh habe.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

man kann durchaus auf Waschmittel und Weichspüler mit Allergien reagieren. Diese würden sich jedoch eher als Hautausschlag bemerkbar machen.

Lieben Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Habe deine Fragen zu den Gefahren alltäglicher Phänomene schon vermisst ;-).

Mach dir da mal keine Gedanken. Ich liebe es, in frisch duftende Bettwäsche zu schlüpfen. Besser als der Mief von wochenlang nicht gewaschener Wäsche ... Deine Kopfschmerzen haben ziemlich sicher eine andere Ursache. Verkrampfungen aufgrund übertriebener Ängste könnten z.B. dahinterstecken. Nein, ich möchte mich jetzt nicht über dich lustig machen, aber wenn du weiterhin hinter jeder winzigen Kleinigkeit eine gigantische Gefahr für deine Gesundheit witterst, bekommst du ernsthafte psychische Probleme. Ich würde diesbezüglich mal über eine Gesprächstherapie nachdenken.

Was das Waschmittel betrifft: ich persönlich mag die Gerüche vieler Weichspüler nicht. Und zwar nicht, weil sie gesundheitsschädlich sind, sondern weil ich den Geruch eben einfach nicht als angenehm empfinde. Vielleicht redest du ja mal mit deiner Mutter (oder wer auch immer bei euch die Wäsche wäscht), ob sie für deine Bettwäsche, Kleider etc. nicht z.B. auf Weichspüler verzichten könnte (sag halt, dass du den Geruch nicht magst) oder - falls sie das sowieso schon tut - auf ein anderes, weniger intensiv riechendes Waschmittel ausweichen könnte. In Bioläden gibt es einige, die nur einen leichten Seifengeruch haben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?