Frage zur Haarentfernung mit IPL

1 Antwort

Eine Behandlung reicht eigentlich nie. Es ind in der Regel 3-5, je nach Haarbeschaffenheit und Körperregion. Pauschal kann man das aber wirklich nicht sagen, das muss individuell geklärt werden. Mit dunklen Haare sind deine "Erfolgs-"Aussichten allerdings schon gut.

Zahnarztpfusch

Zahnarztpfusch ich habe diesbezüglich eine wichtige Frage und hoffe irgendwer kann mir einen hilfreichen Rat geben. Btte nicht einen Anwalt vorschlagen, dafür ist leider der finanzielle Rahmen nicht vorhanden. Meine Mutter war bei einem Zahnarzt zwecks schlimmer Schmerzen,doch die Behandlung war erfolglos. Auf den Hinweis, es sei nur schlimmer geworden, behandelte er sie wieder u. um es kurz zu machen auch noch ein 3.mal. Doch das Ergebnis waren noch schlimmere Schmerzen als vor den Behandlungen. Auf eine erneute Beschwerde hin, meinte der Arzt nur, es sei alles in Ordnung mit den Zähnen. Daraufhin ging sie zu einem fachspezifischen Zahnarzt, der ihr eine Fehlbehandlung diagnostizierte, es selbst aber auch nicht besser machte. Im nachhinein stritt er sogar ab, etwas von der Fehlbehandlung des 1. Arztes gesagt zu haben. Eine Nachuntersuchung in einer Klinik brachte heraus, dass ein falscher Zahn behandelt wurde und jetzt auch noch eine Brücke notwendig ist, um die inkompetenten Behandlungen der beiden Ärzte wieder zu beheben. Eine angeforderte Krankenakte war unvollständig und somit nutzlos. Wie bekommt man in einem solchen Fall Recht (ohne Beweise) u. wer könnte für die Kosten der erst jetzt nötigen Brücke in Frage kommen? Gibt es vielleicht jemanden mit ähnlichen Erfahrungen? das Schlimme ist ja, dass die Ärzte zusammen halten, man ist so hilflos! Ist Alkoholsucht durch Hypnose heilbar?? Candita candula zu spät erkannt- heilbar??

...zur Frage

Nagelpilz was kann ich machen???

Hallo,

bräuchte mal dringend Hilfe! Habe seit Monaten Gelnägel, die regelmäßig aufgearbeitet wurden. Irgendwie hatte ich aber gestern das Gefühl: geh doch mal woanders hin!! Also ich einen Termin in einem guten Nagelstudio gemacht und ab dorthin. Was mich dann erwartete war der blanke Horror. Nach einer Weile des Feilens brach sie ddie Behandlung ab mit der Begründung ich hätte Nagelpilz. Da ich nunmal ein Laie bin hatte ich davon keine Ahnung: Also ich schwöre ich hatte in meinem ganzen Leben nie welchen gehabt. Nun meine Frage:

Da der Pilz schon fast am Nagelbett angekommen ist kann er ja nicht erst 4 Wochen alt sein. Es gab immer nur die eine Nageldesignerin, also ich war sonst nie woanders. Sie hätte das eigentlich schon eine ganze Weile vorher feststellen müssen, oder was meint ihr?? Wenn es ja nur ein Nagel wäre könnte ich damit noch leben aber es sind gleich 9. Die Behandlung kostet erstmal richtig Geld und auch viel Zeit. Was meint Ihr?? Kann man die gute Frau belangen?? Schliesslich geht es um meine Gesundheit. Habe mehrfach während der Behandlungen gefragt was das immer für gelbe Flecken sind, sie äusserte immer nur das wäre der alte Nagel. Habe keine Tips sondern eigene Nägel, die immer verstärkt werden. Also für mich war das heute morgen ein richtiger Schocker von dem ich mich erstmal erholen musste.

Bin für jede Antwort total dankbar..

...zur Frage

seit 12 Jahren krank und keiner weiß was es ist! :(

Vielleicht gibt es ja hier jemand, der mir helfen kann, oder sogar ähnliches durchmacht: Ich bin seit 12 Jahren krank. Angefangen hat alles mit einem Unwohlsein und Krankheitsgefühl im Kindesalter, was im Teenageralter immer akuter und häufiger wurde. Kurz darauf wuchs mir der erste Tumor. Jetzt ist das alles über 12 Jahre her und ich bin 28 mal operiert worden. Meine Tumore erscheinen immer da, wo Lymphknoten und Schweisdrüsen sind. Auf alles wurde ich getestet, Morbus Cron wurde vermutet, Akne Inversa. Aber schon bald sagten die Ärzte, dass das alles nicht sein kann. Seit 3 Jahren werde ich in Tübingen intensiv beobachtet, da hier auch von einer Fehldiagnose ausgegangen wird, da bei mir das Tumirwachstum extrem schnell und häufig vorkommt, besonders auffällig ist, dass mir Tumore an frisch operierten Stellen wachsen. Im Pathologischen Befund wurden nie Bakterien nachgewiesen wie beispielsweise bei Ekzemen oder Abszessen etc. Auch der Krankheitsverlauf ist bei mir anders als bei zb Akne Inversa Patienten. Ich habe seit Jahren alles versucht an Behandlungen, wäre ich nicht so jung, sagen die Tübinger Ärzte, müsste man mich bestrahlen, da jegliche Behandlungsversuche nie angeschlagen haben.Starke Medikamente, Operationen, Akupunktur, Eigenbluttherapie, Homöopathische Behandlung...... Man weiß einfach nicht was es ist und woher es kommt und nichts hilft, im Gegenteil es wird immer schlimmer. Das Schlimme ist, dass ich abgesehen von dieser Krankheit jetzt auch noch meinen Arbeitsplatz verloren habe, aufgrund der vielen Fehlzeiten, da abgesehen von den Ops auch viele Nebenwirkungen der Medikamente aufkommen, und Begleiterkrankungen wie Störungen im MagenDarmTrakt etc. Ich bin körperlich ein einziges Wrak, ich bin seit Jahren in Therapie und auch hier kann keine Ursache für eine psychosomatische Erkrankung festgestellt werden. Alle wissen dass die Psyche eine wichtige Rolle spielt, jedoch halten meine Therapeuten und vor allem ich es für ausgeschlossen dass dies die Ursache einer solchen Erkrankung ist und mich für stabil und fit genug, um das auszuschließen. Ich war um das herauszufinden 5 Monate auf einer psychosomatischen station in einer Klinik, ich mache seit ich 15 bin verschiedene Therapien. Meine Begleiterkrankungen und eines meiner größten Probleme sind ein Reizdarmsyndrom, eine sehr schmerzhafte Endometriose, ein sehr sehr schwaches Immunsystem und hohe Infektanfälligkeit (weshalb ich jetzt auch eine berufliche Rehabilitation über de Agentur für Arbeit genehmigt bekommen habe, um meinem Immunsystem die Chance zu geben sich zu regenerieren), und ein zweifacher Bandscheibenvorfall. Alles in allem ist das kaum noch zu tragen und mir fehlt immermehr die Kraft, ich weiß nicht wo anfangen und wo hinschauen.

Wer hat auch dieses Problem oder kann mir irgendwie helfen? Gibt es Behandlungen die ich nicht kenne? ich weiß nicht wie viele OPs ich noch durchhalte, wie viele Schmerzen ich noch ertrage, ich brauche endlich Klarheit und Gewissheit.

:/

...zur Frage

Kariesbehandlung: Ist der Preis normal?

Hallo!

ich war letzte Woche wieder mal beim Zahnarzt zur Kontrolle (gehe normal 1-2x im Jahr, jetzt war ich 1,5 Jahre nicht). Nun hat der Arzt gesagt ich hätte eine Zahnfleischentzündung und mir daher zu einer Zahnreinigung (wegen zahnstein) geraten, was ich so oder so machen wollte.

Desweiteren hat er mir gesagt, dass ich sehr viel Karies hätte, an vielen Zähnen. Diese müssten in mehreren Terminen behandelt werden.

In einem Infoblatt vor der Behandlung wurde ich informiert, dass kein Amalgan für Füllungen zum Einsatz kommt und die Kosten für Füllungen 85-140 EUR betragen können.

Ist das realistisch? Zu Kosten und wie viele Zähne hat er gar nichts gesagt in dem Moment, und ich war davon erstmal so "überrumpelt" (dank Zahnarztangst etc.) dass ich nicht gefragt habe.

Aber ich denke doch mal, dass ein seriöser Zahnarzt nicht aus Spaß Füllungen macht und man sich drauf verlassen kann, dass es nötig ist oder? Und der Preis wird woanders nicht viel weniger sein denke ich mal?

Was meint ihr?

Und was tut man gegen die Zahnfleischentzündung?

Habe im Moment echt Angst um meine Zähne und noch mehr Angst vor den bevorstehenden Behandlungen.

Und wie kann so viel Karies trotz regelmäßiger (2-3x täglicher) Zahnpflege kommen?

Danke!!!

...zur Frage

Verhornungsstörung mit natürlichen Mitteln beheben?

Ich leide zur Zeit unter "Spätakne". Seit ich 26 bin, habe ich stärkere Unreinheiten und Pickel. Ich habe schon so viele verschiedene Mittel ausprobiert, furchtbar viel Geld für Pflegeserien ausgegeben, leider vergeblich. Ich mache auch schon regelmäßige Peelings und Masken. Beim Hautarztbesuch kan dann heraus, dass bei mir vornehmlich eine Verhornungsstörung vorliegt. Mein Hautarzt hat mir dagegen Tabletten verschrieben, aber die sind ja das reinste Gift. Man darf zum Beispiel während der Behandlung nicht schwanger werden. Gibt es denn nicht auch weniger giftige und eher natürliche Mittel, die die Verhornung beheben können?

...zur Frage

KG und MT gleichzeitig möglich?

Hallo! Kann man eigentlich gleichzeitig ein KG-Rezept und ein Rezept für manuelle Therapie laufen lassen? Für den gleichen Bereich (beides BWS)? Als Privatpatient mit Beihilfe (Land NRW)?

Ich bekomme nämlich schon seit längerer Zeit KG für meine BWS und als meine Therapeutin jetzt im Urlaub war, hatte ich bei einem Kollegen Behandlung. Der würde gerne nun ergänzend auch noch Manuelle Therapie anbieten bzw. machen. Geht das?

Ich habe auch ein MT-Rezept für die HWS, aber das ist ja zum einen ein anderer WS-Abschnitt und das geht auch an eine andere Rechnungsstelle.

Wisst ihr, ob das gehen würde? Ich würde ja auch bei der Versicherung und der Beihilfestelle anrufen, aber ich will "keine schlafenden Hunde wecken"...

Danke und viele Grüße Lexi

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?