frage zur aufnahme in psychatrie

3 Antworten

Wenn du wirklich reinwillst:

Stell dich irgendwo hin, wo man sterben kann (dachkante) 

!Kümmer dich darum, dass nichts passieren kann. Du sollst schließlich nicht sterben!

Dann wähl 110 und sag, du wirst dich umbringen. Dann einfach warten und so tun als hättest du dich grad noch so von der Polizei überzeugen lassen, es nicht zu tun.

Das ist der Weg in psych. Behandlung.

ACHTUNG: !Das war eine ernsthafte Antwort auf deine Frage;  machen sollst du oder irgendwer anders es auf jeden Fall  nicht.  

Sicher wird bei einer akuten Notsituation jede Klinik die Aufnahme einer hilfebedürftigen Patientin ermöglichen. Doch muss man sich klarmachen, dass dies dann je nach Kapazität der Klinik zunächst auf einer Aufnahmestation erfolgen kann. Speziellere pychotherapeutisch ausgerichtete Stationen einer Psychiatrie haben (ebenso wie z.B. eine speziellere psychosomatische Klinik) oft Wartezeiten.

Alles Gute von rulamann

Einen suizidgefährdeten Pat. nicht aufzunehmen ,wäre grobfahrlässig bzw.nicht zu behandeln oder an eine weitere Klinik zu verweisen ist dann auch sicherlich schon unterlassene Hilfeleistung.

LG Bobbys :)

Kriege ich einen Einweisungsschein (Krankenhaus) auch vom Vertretungsarzt?

Hallo zusammen, Ich habe ein problem. Ich habe am Freitag ein Op Vorgespräch im Krankenhaus, weil ich am Ohr operiert werde. Nun habe ich gerade erfahren das meine HNO Ärtzin ausgerechnet nächste Woche Urlaub hat. Ich brauche aber einen EInweisungsschein :(. Stellt mir der Vertretungsarzt auch so einen schein aus? Ich hoffe man kann mich hier etwas beruhigen. Ich schiebe die Op nun schon das ganze Jahr vor mir hin und nun sollte sie stattfinden. Ich dachte mir wenn ich ein paar Tage vorher den Schein hole reicht das ja und nun hat die Ärztin urlaub :( Was mache ich denn jetzt?

Würde mich über Antworten freuen

...zur Frage

ob man aufgenommen werden mus mit einweisung vom hausarzt wegen suizidgedanken

werde ich sofortaufgenommen in psychatrie wen ich selbstmordgedanken habe mit einweisung vom hausarzt

...zur Frage

Bin ich wirklich psychisch krank?

Hallo, ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Ich bin weiblich 16, meine Schwester ist 17. Als ich klein war wollte mein Vater nur meine Schwester haben. Immer als ich mit ihm kuscheln wollte war er voll kalt zu mir und ist immer weg gegangen. Meine Eltern haben sich danach getrennt, aber nicht wegen mir. Meine Mutter hatte seitdem immer wieder verschiedene Männer und wurde ab und zu von manchen geschlagen. Ich wurde sehr oft gemobbt, aber es war jedem egal. Ich habe schon mal versucht mich selber umzubringen. Als meine Mutter und meine Schwester es erfahren haben, haben die mich nicht mal gefragt wieso ich das gemacht habe. Ich hatte halt nicht so eine schöne Kindheit. Es kann auch sein, dass ich Depressionen habe, weil ich immer Panikattaken bekomme, wenn jemand bisschen frech zu mir ist. Ich habe so gut wie nie über meine Probleme geredet, und ich hatte noch nie jemanden, der mich wirklich liebt. Meine Mutter meinte mal ich sei psychisch krank. Meine Schwester juckt es nicht wie es mir geht und ich hatte letztens einen Freund. Ich hatte mein erstes Mal mit ihm, allerdings ohne Kondom und er hat auf meine Scheide gespritzt. Ich glaube, dass ich schwanger bin und habe es ihm natürlich auch gesagt. Er hat mich danach blockiert und meinte, dass ich krank bin. Als ich mit seinem besten Freund darüber geschrieben habe, hat er auch gesagt, dass ich psychisch krank bin. Ich habe halt nicht so viele Freunde, deswegen gehe ich nie raus und bleibe die ganze Zeit nur Zuhause. Ich bin sehr anhänlich und alle meinten es sei nervig und beleidigen mich dann. Ich rede oft alleine, weil ich ja niemanden zu reden habe. Aber ich mache das ganze bewusst, also ich realisiere es, immer wenn ich mit jemanden bin, verhalte ich mich normal und rede nicht alleine. So langsam habe ich angst, das alle andere Recht haben, was wenn ich wirklich psychisch krank bin?

...zur Frage

borderline störung....

also ich war letztes jahr in der psychatrie zwangseingewiesen... dort war ich 14...man hat den verdacht, dass ich eine borderline störung habe... ich musste 1 1/2 monate bleiben danach bin ich gegangen ohne ´zu wissen, ob ich auch wirklich borderline störung habe, weil die psychatrie für mich wie eine folter war... heute nach fast einem jahr glaube ich auch iwie das ich das habe.. nun zu meiner frage wenn ich das abklären will..muss ich da stationär aufgenommen werden?? was muss man da machen?? && kann man das machen ohne, dass das die eltern mitbekommen?? kann man das ganz heile?? noch ne frage...wenn ich weiß, dass mir nur ne mutter fehlt...und ich mich desswegen umbringen will, was soll ich da machen && warum wird man zwangseingewiesen nur weil es einem schlecht geht, weil man keine liebe bekommt?? ich weiß sind dumme fragen aber ich weiß nicht mehr so recht weiter...

...zur Frage

Ich bin Durcheinander .....

Hallo, ich bin 15 Jahre alt und männlich. Seit einer weile habe ich bemerkt das ich auf Jungs stehe, obwohl ich es garnicht will. Meistens Masturbiere ich auch bei Jungs Pornos aber wen ich Fertig bin dan finde ich es Total abscheulich etwas mit einem Mann zu haben bzw. schwul zu sein. Wen ich nicht erregt bin, dan finde ich Frauen total anziehen und Sexuell erregend . Ich Masturbiere auch manchmal mit Frauen Pornos, aber nicht so oft. Ist es nur eine Phase der Pupertät, das ich auf Männer stehe oder bin ich Schwul? Ich will einfach nur ein ganz normaler Mann sein, der auch später eine Familie hat und dan irgendwann will ich auch mal Enkel haben.... Ich bräuchte hier mal etwas Hilfe, Danke.

...zur Frage

Flohsamen zusammen mit Medikamenten?

Die Frage ist, ob Flohsamen die Aufnahme von Medikamenten behindern kann, wenn man beides gleichzeitig nimmt. Kennt sich da jemand aus?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?