Frage zur Arztbzeichnung

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Früher war es möglich, unmittelbar (einige vorbereitende Kurse waren erforderlich) nach dem Studium der Humanmedizin ohne weitere Facharztausbildung als niedergelassener Arzt eine Praxis zu führen. Die Bezeichnung hierfür war "praktischer Arzt". Heute ist das nicht mehr möglich, heute ist eine Facharztausbildung erforderlich. Für das "hausärztliche Profil" ist die Facharztausbildung als Allgemeinmediziner oder als Internist notwendig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pferdezahn
21.07.2014, 10:58

Die Bezeichnung " Allgemeinmediziner oder "Internist" ist auch passender als "praktischer Arzt", was sich ebenmal anhoert wie "nur praktisch Arzt" ( er ist praktisch nur ein Arzt).

2

Ja, ein Allgemeinmediziner kennt sich in allen Bereichen aus, wenn es dann aber sehr speziell wird, muss man auch eine speziellen Arzt aufsuchen,

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo SooniC,

es gibt auch noch einen dipl.-med. das ist ein relikt aus ddr zeiten heute gibt es diese bezeichnung nur noch bei ärzten die zu ddr zeiten studiert haben. ist aber auch genauso arzt wie jemand mit dr. vor dem namen ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Zweimal
21.07.2014, 11:06

Auch Ärzte ohne dr. vor dem Namen sind richtige Ärzte.

5

Was möchtest Du wissen?