Frage von elvislebt, 10

Frage zum heutigen Stand der Medizin: innerhalb welchen Zeitraums ließe sich eine Zwangskastration rückgängig machen (ohne dass Schäden zurückbleiben)?

Hallo, angenommen ein Sexualstraftäter würde in vollem Umfang kastriert und das Tatwerkzeug eingefroren. Falls der Typ dann nach zb 20 Jahren echte Reue zeigt und ein Gericht ihn begnadigt: könnte man das Teil dann wieder zurück verpflanzen?

Ich habe gelesen von dem Fall eines Mr.Bobit, der nachts fest schlief und von seiner wütenden Ehefrau mit einem langen Küchenmesser entmannt wurde. Bei ihm soll dann eine Re-Entmannung möglich gewesen sein. Auch wäre bei einem Südafrikaner letztes Jahr eine P.-Verpflanzung erfolgreich gewesen. Die Behörden wollen aber die Quelle des Spenderorgans nicht bekannt geben.

Noch mal die Frage: lässt sich eine Zwangskastration grundsätzlich, oder nur innerhalb eines gewissen Zeitraumes rück abwickeln? Wie ist der aktuelle Stand der Medizin in dieser Hinsicht?

Antwort
von Durga, 2

Solche sinnfreie Frage solltest Du bei GF stellen. Hier wird sich wohl kaum jemand mit solch einem Quatsch befassen. 

PS: In Deutschland sind Zwangssterilisationen verboten! 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community