Frage zum Energieverbrauch. Nehme ich so ab?

2 Antworten

Hallo,

es es ist nicht sinnvoll den ganzen Tag über nichts zu essen und dann Abends vor dem Schlafengehen. Dadurch verbrennt der Körper nicht viel. Stattdessen solltest du dir mal deinen Kcal ausrechnen lassen. Dies kannst du z.B auf der Edeka Homepage machen. Du bekommst dann einen Ernährungsplan als PDF Datei und kannst dich daran richten. Du solltest 3 Mahlzeiten am Tag zu dir nehmen. Denn dein Körper braucht Energie. Also Morgens, Mittags und Abends etwas essen. Abends solltest du nicht viele Kohlenhydrate zu dir nehmen, denn dein Körper kann diese Nachts schlechter abbauen.

Ich hoffe ich konnte dir helfen

lg

A.v.S

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Liebe Frieda, die fünf Antworten auf Deine erste hier gestellte Frage scheinen Dir nicht zu gefallen, - oder Du hast sie nicht kapiert.

Du bist auf dem besten Wege eine Essstörung zu manifestieren. Also kann der einzige gute Rat an Dich gerichtet nur sein:

Lass den Schwachsinn sein noch weiter abzunehmen zu wollen!

Du wirst Dich sonst in Krankheiten hineinhungern, von denen Du bisher noch nie etwas gehört hast. Und wie die sich anfühlen, das willst Du nicht wirklich wissen!

Also: Ernähre Dich ausgewogen, in Deinem Alter braucht Dein Körper gesunde Energie, um sich optimal fertig entwickeln zu können. Sei ein kluges Mädchen und höre auf gut gemeinte Ratschläge. Schau weniger bescheuertes Heidi Klum - TV. LG

Ist das schon eine Essstörung? Wie kann ich aufhören?

ich glaube ich habe ein Problem und zwar bin ich seit fast einem Jahr quasi auf Diät und mache mir permanent Gedanken ums essen. Ich habe extreme Angst zuzunehmen und Zuviel zu essen. Deswegen esse ich die meiste Zeit gar nichts oder nur Gemüse. An manchen Tagen scheint sich das aber um 180 grad zu wenden, dann ess ich wirklich viel am Tag und kotze es dann danach aber wieder aus. 

Ich weiß Echt nicht, wie es soweit kommen konnte, aber ich find mich einfach viel zu dick und bekomme Panik wenn ich daran denke, dass ich zugenommen haben könnte. Ich habe mich eigentlich immer mehrmals am Tag gewogen aber mittlerweile habe ich einfach nur Angst mich zu wiegen, weil es ja mehr geworden sein könnte. Ich kann fast nichts mehr essen, ohne danach den Drang zu haben, es wieder auszukotzen. 

Oft nehme ich mir vor, wieder normal zu essen und mich gesund und ausgewogen zu ernähren und vor allem genug zu essen, aber dann schaff ich es nicht, weil ich nicht zunehmen will und Angst davor habe. 

Hat jemand von euch vielleicht Erfahrung damit und weiß, wie ich das ein bisschen mehr kontrollieren kann, ohne zuzunehmen? Oder ist das schon eine essstörung?

...zur Frage

Wie überflüssigen Pfunden den Kampf ansagen?

Hallo Ihr Lieben,

ich hätte nie gedacht diese Frage mal zu stellen. Bedingt durch die Einnahme von Trimipramin Tropfen abends habe ich innerhalb von 3/4 Jahr 15 Kilo zugenommen auf momentan 62 kilo bei einer Körpergröße von 1,60m. Soviel wog ich noch nie in meinen bisher 51 Lebensjahren, höchstens in der Schwangerschaft, und ich fühle mich nicht wohl dabei. In der Hauptsache sind es die Gelenke, die Schwierigkeiten bereiten....an Bewegung kann es nicht liegen, da habe ich genug bedingt durch die Pflege und Betreuung meiner Mutter. Essen ist auch normal, 1 Brötchen oder Toastbrot mit Marmelade morgens, Mittags eher wenig, da ich auf das Mittagessen verzichten könnte und dann abends eine Scheibe Brot mit Wurst. Allerdings gibt es immer wieder Tage wo ich ein Heißhunger auf Süßes verspüre. Ich möchte 5-6 Kilo abnehmen, 55 Kilo wäre mein Wohlfühlgewicht. Im Internet gibt es ja eine Menge zu dem Thema.... .nur welche Diät ist wirklich effektiv? Ich bin da unter anderem auf Formoline L 112 gestoßen, welches es in Kapselform oder Eiweiß Diät Pulver gibt? Hat jemand Erfahrung? Wie habt ihr euer Wohlfühlgewicht erreicht? Die Tropfen möchte ich ungern absetzen und selbst wenn, ist nicht gesagt, das ich wieder abnehme.....bin über jede Erfahrung, Tip oder Rat dankbar, wie gesagt es sind nur 5 oder 6 Kilo mehr nicht. Danke und LG

...zur Frage

Wieso bin ich immer müde und hab gar keinen Hunger?

Seit einiger Zeit bin ich immer müde, obwohl ich genug schlafe und das auch noch gut. Morgens kann ich höchsten nur drei Toast essen und dann erst Abends wieder etwas. Das vor vor zwei Monaten nicht so. Ich mache mir langsam sorgen, denn ich nehme nahezu ab und innerhalb einen Monat nahm ich ungewollt 5 Kilo ab.

Ich zwinge mich schon dazu mehr zu essen, aber sobald ich Esse sehe wird mir schlecht.

Ich weiß das man keine Ferndiagnose feststellen kann - aber vielleicht gibt es ja jemanden der weiß was es sein KÖNNTE!

...zur Frage

Zählen oder eher nicht?

Hallo 🙈 -

Ich hätte eine Frage und zwar habe ich eine essstörung und mir ist bewusst das ich zu wenig esse . Zwar überschlage ich Kalorien und komme somit meist auf ca 1400 -1500. ich würde gerne mehr essen allerdings traue ich mich nicht wirklich weil ich Angst habe das man eine Zunahme sehen würde da ich selbst momentan nicht zu Frieden mit mir bin (153cm groß ca 37 kg ) Denkt ihr es wäre schlauer die Kalorien zu zählen und zu steigern bis ca 1700-1800 und dann mit zählen aufhören ,damit ich ein Gefühl dafür bekomme wie viel i h essen kann /darf?

Oder doch eher aufhören zu zählen und dafür feste Mahlzeiten einplanen .Allerdings habe ich Angst das es beim zählen wieder ein Zwang wird oder das ich ohne zählen unbewusst weniger esse - Ja ich befinde mich auch in Therapie und werde es dort auch ansprechen - Danke für eure hilfe

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?