Frage zu 'Wasservergiftung'

3 Antworten

Wasservergiftung? Leitungswasser ist am besten kontrolliert bei uns. Es kann höchstens sein, daß man dann nicht genug Salze hat, man sollte etwas mehr Meersalz nehmen, wenn man viel Wasser trinkt.

Hallo, ich kann dazu nur sagen: Zuweilen bekommt man eine Menge Unsinn erzählt. Wenn ein gesunder Mensch sehr viel trinkt, scheidet er auch sehr viel aus. Kein Mensch bekommt hierzulande von Leitungswasser eine Vergiftung. Sag Deiner Freundin einen schönen Gruß: Ein erwachsener Mensch sollte zwischen 2-3 l Wasser am Tag trinken. Grüße Gerda

Falls Du eine wirklich ernsthafte Antwort suchst, so lässt sich danach trefflich googeln:

http://de.wikipedia.org/wiki/Hyperhydration

Antwort für Nur-mal-so-Fragende: Wenn Du es schaffst, mehr als fünf Liter Wasser in kürzester Zeit (ich sag mal: eine halbe Stunde) zu trinken, dann kann Dir schon ganz schön übel werden, ja. Über den Tag verteilt hingegen wäre auch diese Menge nicht schädlich. Aber wer trinkt schon sooo viel Wasser?

Das Ganze jetzt auf Limo, Cola & Co. übertragen, kannst Du getrost von ähnlichem ausgehen, denn was ist z. B. Cola anderes als Zuckerwasser mit Geschmack? Wenn Du Dich an solch "wohlschmeckenden" Flüssigkeiten tottrinken willst, wird es allerdings schwieriger, weil Du schon vorher allerlei unangenehme Begleiterscheinungen spüren wirst. Kannst ja mal den Link lesen, den ich Dir im Kommentar gebe...

Was möchtest Du wissen?