Frage zu Schilddrüsenwerten - überfunktion

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

So wie es aussieht, ist deine Schilddrüse kräftig am Jod verarbeiten und T3 und T4 produzieren, obwohl dein Vorderlappen der Hirnanhangdrüse so wenig TSH (Thyreoidea-stimulierendes Hormon) bildet. Weiter Tyranajod zu nehmen, ist bei den Weten meiner Meinung nach nicht mehr angezeigt.

Wenn das aber jemand für dich wirklich richtig beurteilen kann, dann ein Endokrinologe.

Bei der Konstellation der Hormonwerte wäre eine weitergehende Diagnose wie Schilddrüsen-Sonografie, Szintigrafie, Laboruntersuchung auf TRAK eine richtig eingestellte Behandlung notwendig. Das ist nichts mehr für den Hausarzt, damit musst du zum Facharzt. Und der sollte auch die Werte von vor einem Jahr und in der Zeit dazwischen mit berücksichtigen. So weiß er nämlich, was durch das Tranojod verändert wurde, und was nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?