Frage zu entschäumer gegen blähbauch

2 Antworten

Hallo apfel,

ich glaube nicht, dass die KK da etwas übernimmt, ich habe zumindest keine rezeptpflichtigen Entschäumer gefunden. Die Entschäumer mögen zwar kurzfristig helfen und scheinen auch keine großartigen Nebenwirkungen zu haben, aber vielleicht solltest du eher schauen, dass du deine Ernährung so ausrichtest, dass du so beschwerdefrei wie möglich wirst. Hier stehen eine Reihe von Tipps und möglichen Ursachen für Blähungen (http://www.zentrum-der-gesundheit.de/blaehungen.html), vielleicht hilft das schon mal weiter.

Viele Grüße und gute Besserung, Claus

2

vielen dank ,sehr hilfreiche antwort.

0

Ne, das übernimmt sicherlich keine KK. Wenn Du starke Blähungen hast, dann bringt das Zeugs eh nix....ich spreche aus Erfahrung...wichtig ist, dass man seine Ernährung ensprechend umstellt und blähende Nahrungsmittel vermeidet!

Reha verlegung?

Hallo,

Mein Vater hatte vor 3 Wochen einen Schweren Schlaganfall und ist jetzt halbseitig gelähmt. Das Problem was wir hatten war das er dabei in deutschland im Urlaub war und die Krankenkasse dann meinte er müsse dann auch vor ort in eine reha. Als wir dann die kosten für den Transport übernommen hatten kam auch eine "heimatnahe" Reha in frage, es kamen jedoch nur vorschläge die mindestens 190 km vom heimatort entfernt lagen. wir haben dann mehrmals versucht das mit der Krankenkasse zu klären, dass er in eine Wunschklinik in der nähe möchte, als das aber nicht klappte und wir dann auf das wunschrecht angesprochen haben, wurde uns nur gesagt ok wir reden nicht mehr mit ihnen sie haben keine Vollmacht des Patienten. Somit konnten wir nichts ausrichten und wir kamen auch nicht so schnell an eine Vollmacht da mein Vater 500km entfernt im KH lag und auf eine Reha gewartet hat. Daraufhin haben wir uns entschieden ihn in die vorgeschlagene Reha verlegen zu lassen.

So jetzt zum eigentlichen Problem, haben wir die möglichkeit ihn jetzt noch wieder verlegen zu lassen in eine andere Klinik, da er sich in der aktuellen Klinik sehr unwohl fühlt und gerne mehr kontakt zu uns haben würde.

Und wie ist das dann mit der Kostenübernahme?

schonmal danke für eure hilfe

gruß chris

...zur Frage

Kann ein Blähbauch auch Herzbeschwerden verursachen?

Hallo, ich hatte ja schon in einem anderen Thread über die Probleme mit meinem Bläh(?)bauch berichtet: http://www.gesundheitsfrage.net/frage/der-blaehbauch-ruiniert-mein-leben-was-kann-helfen Seit ein paar Wochen beobachte ich nun folgende neue Entwicklung: wenn ich mich Abends ins Bett lege, höre ich sehr deutlich meinen Herzschlag und sprichwörtlich pocht mir das Herz bis zum Halse. Meine Verdacht (ich bin medizinischer Laie): im Liegen drückt der aufgequollene Blähbauch auf das Herz und verursacht so den lauten Herzschlag, also die erhöhte Aktivität des Herzens? Ist so etwas denkbar? Für sachdienliche Auskünfte bedanke ich mich im Voraus!

...zur Frage

Nach dem Stuhlgang: kann man die finale Blähung erzwingen?

Hallo, der Volksmund kennt ja das Sprichwort: "Der/Die hat wohl einen F... quersitzen!". Verwendet wird es, wenn jemand schlecht gelaunt erscheint und gemutmaßt wird, es läge daran, dass er zu viel Luft im Bauchraum habe und er sich unwohl fühlt, weil dieselbige nicht aus dem Darm entweichen wikke, Leider habe ich dieses Problem öfters. Wobei es wohl auch daran liegt, dass ich häufig an einem stressbedingten Blähbauch leide und eine Fruktose-Intoleranz habe. Manchmal sitze ich eine halbe Stunde oder länger auf der Toilette und der Stuhlgang scheint abgeschlossen in Sachen feste Bestandteile. Allerdings wirkt mein Bauch dann immer noch unnötig aufgequollen. In eher seltenen Fällen habe ich dann das Glück, dass sich noch eine Blähung löst und ich fühle mich dann sehr erleichtert. Gelegentlich kommt es auch vor, dass ein paar Sekunden oder Minuten nach dem Stuhlgang eine Flatulenz austritt, z.B. wenn ich mich bücke oder ähnliches. Nun habe ich schon Diverses probiert, um diese finale Blähung bewußt zu provozieren: bücken, Knie beugen, trommeln auf der Bauchdecke, mit der Faust auf den Bauch schlagen, tief ein- und aus atmen, usw. Leider fast immer erfolglos. Frage: hat jemand einen Tipp, wie man die erlösende, finale Blähung nach dem Stuhlgang erzwingen kann? Gibt es vielleicht einen bestimmten Griff (z.B. Akupressur)? Für Tipps: danke im Voraus!

...zur Frage

Erneute Darmspiegelung nach nur 2 Jahren überwiegt der mögliche Nutzen den möglichen Schaden?

Hallo! Vor ca. 2 Jahren wurde bei mir eine Koloskopie durchgeführt, zum Glück ohne Befund. Vor ein paar Wochen hatte ich dann ein paar Blutungen beim Stuhlgang. Ich vermute, dass Hämorrhoiden verletzt waren. Da ich auch häufiger Probleme mit meinem Blähbauch habe, suchte ich dann einen Gastroenterologen auf (ein anderer als vor 2 Jahren). Dieser meinte, die Hämorrhoiden wären zu klein, um behandelt werden zu können. Wegen der Blutungen solle aber eine Koloskopie durchgeführt werden. Nun haben die Blutungen aber längst wieder aufgeführt. Und kürzlich war in einem 3.Programm (ich glaube, in Bayern3) ein kritischer Beitrag über Darmspiegelungen. Diese würden viel zu häufig durchgeführt und der mögliche Schaden und die Risiken wären oft höher als der Nutzen. Viele Gastroenterologen würden Koloskopien nur aus finanziellen Erwägungen durchführen. Frage: ist es sinnvoll unter den o.g. Aspekten erneut eine Darmspiegelung durchführen zu lassen? Oder sollte ich den Termin absagen? Für Meinungen: danke im Voraus!

...zur Frage

Nebenwirkungen Pantozol?

Hallo zusammen,

vor zwei Wochen fingen bei mir starke Magenprobleme an. Ich hatte ständig Sodbrennen, aufstoßen und konnte nichts vernünftiges ohne Magenkrämpfe und Übelkeit essen. Witzigerweise kam dazu aber auch ein starker Nüchternschmerz.

Mein Hausarzt machte ein Ultraschall aller Bauchorgane, ein umfangreiches Blutbild und tastete den Bauch ab. Ultraschall und Blutbild waren bedundlos. Auf Verdacht einer akuten Gastritis erhalte ich seit dem morgens 40mg Pantozol. Die ersten Tage habe ich mich nur von Toast mit Brühe ernährt, mittlerweile Salate, Gemüse und mageres Fleisch. Dazu viel Fenchel und Kamillentee.

Zur eigentlichen Frage und dem jetzigen Problem:

Ich habe kein Sodbrennen und kein aufstoßen mehr, allerdings nach jedem kleinen essen einen extremen Blähbauch begleitet mit Schmerzen und Verstopfungen. Iberogast hilft hier nicht viel.

Ist es möglich das diese Symptome vom Pantozol kommen? Leider kann ich meinen Arzt erst Montag erreichen, hab schon überlegt (nach Dr. Google) auf omeprazol zu wechseln, allerdings nicht ohne Rücksprache.

Vielen Dank vorab

...zur Frage

Ist DM Verdauungstee täglich gesundheitsschädlich?

Hallo Zusammen,

da ich, seit dem ich denken kann, immer Probleme mit meiner Verdauung habe (Blähbauch, Verstopfung, Völlegefühl, nahezu täglich), habe ich mir bei Dm den Verdauungstee (Das gesunde Plus - Verdauungs Tee) geholt. Seit dem habe ich einmal täglich Stuhlgang und auch die sonstigen Beschwerden sind nicht mehr da. Ich bin sehr zufrieden damit!

Meine Frage dazu ist nur: ist das auf Dauer gesundheitlich bedenklich, täglich die empfohlene Menge (ich mache statt maximal 4 sogar meist nur 2 Aufgüsse) einzunehmen.

Zur Beantwortung dieser Frage, hier die Inhaltsstoffe (pro 100g):

Wirksoffe: Pfefferminzblätter 35 g, Löwenzahn 20 g, Javanische Gelbwurz 15 g, Schafgarbenkraut 10 g

Sonstige Bestandteile: Fenchel 5g, Kamillenblüten 5 g, Kümmel 5g, Süßholzwurzel 5 g.

Der Tee wird in 1,75 g schweren Beuteln aufgegossen.

Ich bedanke im Vorhinein für jede Antwort.

LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?