Frage zu Blutspritzen

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Früher hat der Arzt noch von Hand den Kolben der Spritze zu sich gezogen. Die heutigen Systeme zum Blut zapfen funktionieren etwas anders. Der Arzt/Schwester setzt die Nadel, dann durchstößt (also drückt) er mit dem Kolben eine Membrane in der Spritze und das Blut läuft von selber aufgrund des Blutdruckes in den Kolben der Spritze.

Kommt drauf an, welches System verwendet wurde.

Bei der Monovette wird an einem Stempel gezogen, natürlich in Richtung zu sich.

Bei Vacuette gibt es nichts zu ziehen, das ist ein Unterdrucksystem.

Was möchtest Du wissen?