Frage zu Blutbild

2 Antworten

Im Großen und Ganzen sind die Werte nicht besonders nennenswert. Also ist jetzt nichts, weshalb man Pferde scheu machen müsste und etwas schwerwiegendes dahinter stecken müsste. Das Ganze bewegt sich ja nur geringfügig außerhalb des Rahmens. Also kein Grund zur Sorge. Es reicht vollkommen aus die drei Wochen abzuwarten und dann auf das neue Labor zu schauen.

Vorerst einmal keine besonderen Maßnahmen erforderlich.

L.G.

1

Hallo Radiologe,

danke für Deine Antwort. Die Frage ist nur, warum geht es mir so schlecht?? Sonst würde ich ja nicht fragen. GPT und GOT sind wirklich nicht stark erhöht. Aber die Lymphozyten machen mir schon Sorgen, vor allem in Verbindung mit den Eosinophilewerten. Habe in den letzten 3 Monaten auch 14 kg abgenommen.

0

Das ist alles im Rahmen der Messgenauigkeit! Mach dir da mal keine Sorgen! Das hilft dir nun auch nicht weiter. EIne Kontrolle in drei Wochen ist völlig ausreichend.

1

Hallo Maxl, vielen Dank für Deine Antwort! Bin halt etwas verunsichert, aber ich versuche noch 3 Wochen klarzukommen!

lg

0

Entzündung und Blutwerte

Hallo, ich habe seit mehreren Wochen eine schwere Erkältung, die kommt und geht. Bin beim Arzt gewesen der ein kleines Blutbild erstellt hat. Hierbei stellte sich heraus, dass die Entzündungswerte erhöht waren 1. Messung : CRP 34, Leukos 12,4, Thrombocyten 246 2.. Messung : CRP 38,8, Leukos 13,4, Thrombos. 321 Behandlung mit einem Antibiotikum 3. Messung : CRP 32, Leukos 9,8, Thrombos 418 Wie man aus den Werten erkennen kann verbessern sich die Leukos und die CRP Werte, aber die Thrombos nehmen stark zu. Weiß einer, ob das normal ist? Die nächste Messung steht am 12.11.12 an um zu sehen , ob die Werte noch weiter abnehmen. Danke führ Eure Hilfe Schwossi

...zur Frage

Schilddrüsenwerte noch in Ordnung?

Guten Tag,

ich (weibl., 31) habe nach Blutabnahme nun die Werte erhalten und habe eine Frage dazu. Mein Wert für "Freies T4" beträgt 0.79 ng/dl.

Wenn der Normalwert bei 0.93 anfängt (tut er doch,oder) ist das doch viel zu niedrig oder? Der Wert "Freies T3" ist aber normal (2.63) und TSH basal auch (1.68 uIU/ml).

Mein Hausarzt hat die Werte garnicht angesprochen, er erwähnte nur die erhöhten Kreatinin und Harnsäurewerte.

Hat so ein niedriger Wert "Freies T4" etwas zu sagen?

Vielen Dank im Voraus!

...zur Frage

An Körpermasse zulegen

Hallo, ich bin 15 Jahre alt (Männlich), meine Körpergröße beträgt ca. 183cm und wiege ohne Klamotten +-60kg. Ich bin jetzt nicht wirklich sportlich, ernähre mich jedoch gesund und mache alle zwei Tage mein Training. Eigentlich mag ich mein Körper. Ich weiß nur nicht was in meinem Alter "normal" ist. Mein Brustumfang beträgt z.B 87 und mein Bauchumfang 73cm. Ich schaffe ca. 20 "saubere" Liegestützen und 40 Situps am Stück. Klimmzüge schaffe ich nur 5. Ist das inordung? Könnt ihr mir Tipps geben, wie ich am "Masse" zulegen kann?

Ich hätte vor mir eine Glimmzugstange für die Wand zu kaufen, damit ich dort trainieren kann. Oder doch lieber Fitness Studio?

Ich will jetzt keinen BodyBuilder Körper haben, sondern nur einen, den die Frauen gut finden :D

Schönen Abend Max

...zur Frage

GFR - ist meine Nierenleistung eingeschränkt?

                Wert    Einheit     Referenzbereich

ESR (BSG) 2.00 mm/Std. < 30

  • Leukozyten 3.77 pro nL 4 - 10

  • Erythrozyten 4.14 pro pL 3,8 - 5

  • Haemoglobin 13.8 g/dl 11,5 - 15

  • Haematokrit 39.5 % 34 - 45

  • MCV 95.4 fl 80-102

  • MCH 33.3 pg 26-33

  • MCHC 34.9 g/dl 31-35

  • RDW 12.2 % 11-16

  • Thrombozyten 177 pro nL 140 - 380

Glucose nüchtern 72.0 mg/dl 50-100

  • GOT (ASAT) 40.0 U/L <35

  • GTP (ALAT) 33.0 U/L <35

  • Cholesterin 181 mg/dl <200 Ziel > hoch

  • HDL Cholseterin direkt 94.4 mg/dl <40 niedrig > 40 normal

  • Triglyceride 38.0 mg/dl <150 normal > 200 hoch

  • LDL Cholseterin dir 66.8 Mg/dl

  • LDL dir / HDL Quotient 0.71 Quotient < 3

  • Harnstoff 36 mg/dl 15-52

  • Creatinin 0.8 mg/dl <1.10

  • GFR (n. CKD-EPI) 76,5 ml/min > 60 War 12.2011 = 77,4; Senkung bedenklich?????

  • Urinstatus

  • Aussehen klar

  • Spez. Gewicht 1.010 1.012-1.030

  • Reaktion (pH) 6 pH 4.8 – 7. 4

  • Leukozyten < 10 pro UL < 10

  • Nitrit negativ negativ

  • Eiweiss <30 <30

  • Glucose <50 <50

  • Keton/Aceton negativ < 5

  • Urobilinogen <1 <1

  • Bilirubin <1 <1

  • Blut / Hämoglobin <5 <5

Die Werte stehen in der Reihefolge Wert, Einheit, Referenzbereich. Liegt bei der GFR von 76,5 eine Einschränkung der Nierenleistung vor und wie kann man diese gegebenenfalls verbessern? Für Antworten danke ich herzlich.

...zur Frage

Erhöhte Entzündungsparameter...muss ich jetzt Angst vor Krebs haben?

Hallo ich hab einen Bluttest vornehmen lassen, um meine Schilddrüsenfunktion zu testen. Meine Blutwerte sind diesbezüglich in Ordnung.

Nur habe ich leicht erhöhte Entzündugnsparameter... muss ich jezt Angst haben Krebs zu haben? Oder hätte mir der Arzt schon gesagt wenn es ernster wäre?

HÄMATOLOGIE**

Erythozyten Ergebnis: 4,86 Referenzbereich: 3,80 - 5,20

Hämoglobin Ergebnis: 13,9 Referenzbereich: 12,0 - 16,0

Hämatokrit Ergebnis: 0,42 Referenzbereich: 0,36 - 0,48

MCV mittleres Zellvolumen Ergebnis: 87 Referenzbereich: 72 - 93

HbE mittl. HB-Gehalt der Ery Ergebnis: 29 Referenzbereich: 26 - 34

MCHC mittl. HB-Konz. der Ery Ergebnis: 33 Referenzbereich: 31 - 36

Leukozyten: Ergebnis: 10,8 Referenzbereich: 4,0-10,0

Differentialzählung relativ Stabkernige: Ergebnis: 1 Referenzbereich: 0-5

Segmentkernige Ergebnis: 55 Referenzbereich: 45 - 75

Eosinophile Ergebnis: 7 Referenzbereich: 1 - 5

Basophile Ergebenis: 0 Referenzbereich: 0-2

Monozyten Ergebnis: 4 Referenzbereich: 2-10

Lymphozyten: Ergebnis: 33 Referenzbereich: 20 - 42

Differenzialzählung Absolut: Stabkernige Ergebnis: 108 Referenzbereich: 0 - 370

Segmentkernige Ergebnis: 5940 Referenzbereich: 1700 - 6900

Eosinophile Ergebnis: 756 Referenzbereich: 38 - 370

Basophile Ergenbis: 0 Referenzbereich: 0 - 180

Monozyten Ergebnis: 432 Referenzbereich: 80 - 1000

Lymphozyten Ergebnis: 3564 Referenzbereich: 800 - 3600

Thrombozyten Ergebnis: 323 Referenzbereich 180 - 500

SEROLOGIE**:

C-reaktives Protein Ergebnis: 2,35 Referenzbereich bis 0,50

Muss ich Angst haben oder können leicht erhöhte Entzündugnsparameter öfter vorkommen?

...zur Frage

Periode normal oder unnormal

Bin 22 und habe keinen Freund und habe noch nie die Pille genommen (vorabinformation)

Ich habe dieses Jahr angefangen mal meine Periodenzeiten zu notieren, nachdem ich meistens immer schmerzen vor der Periode und auch in/nach der Periode habe. Als beispiel - Schlafprobleme, Bauchkrämpfe, Kopfschmerzen mit Übelkeit, Schwächegefühl, Müdigkeit, Schüttelfrost/Hitzewallung, Schwindel etc. nicht immer alles auf einmal aber immer wieder mal paar Sachen davon.

Was die Stärke der Periode angeht, kann ich schwer was sagen, ich finde sie mal so mal so also unterschiedlich, und meistens ca. 3-5 Tage lang. Meine Periode kommt in Unterschiedlichen abständen, mal 32 Tage dann 36 oder gar 39-40 Tagen. Ist das normal?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?